Struenseln

Verschlimmerung der Fehlstellung

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung meine Fehlstellung beheben zu lassen (OK Rücklage, UK zu weit vorne, Zähne beißen direkt aufeinander vorne)

Nun ist es ja so, dass sich die Fehlstellung während der Behandlung verschlimmert. Mein KFO meinte, er wird die Zähne im UK noch etwas nach vorne aufrichten müssen und die im OK nach hinten aufrichten.

Auf meine Frage, wie sehr es sich verschlimmert, meinte er, man würde es kaum sehen.

Doch irgendwie kann ich das nicht glauben, da die Zähne im OK stark zurückgestellt werden müssen. Die Lücke würde knapp 10mm betragen. Ich weiß natürlich nicht, ob die Oberlippe dann komplett mit einfällt.

Ich habe natürlich keine Lust 1 Jahr lang mit nem extremen Unterbiss rumzulaufen, dass es sozusagen bei mir "reinregnet" ;)

 

Habt ihr da Erfahrungen zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

 

bei mir ist es genau andersherum... aber dadurch, dass es ja nicht von heut auf morgen passiert und man mit dem "Endergebnis" bis zur OP ja nicht länger als ein paar Monate rumläuft, fand ich es bisher ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Bist du sicher, dass die Zähne im OK bei dir um 1cm zurückverschoben werden? Eventuell hat der Arzt mit dem 1cm etwas anderes gemeint. Wenn das OK operiert wird müssen in der Regel die Zähne nicht so große Strecken verschoben werden. Das Kiefer wird ohnehin bei der OP verlagert.

 

Bei mir ist es andersherum. Mein UK steht zu weit hinten. In den letzten Monaten wurden meine Zähne im UK aufgerichtet. Der Abstand zwischen den Vorderzähnen im UK und denen im OK ist dadurch größer geworden. Aber ich spreche hier nur von ein paar mm. Für mich ist das kein Problem in irgendeiner Weise.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

an diesem bildern kann man gut sehen, wie sich eine progenie bei der vorbehandlung erstmal verändert: 

 

aber es ist bei jedem anders. die fotos sehen für mich so aus, dass bei ihr hauptsächlich die UK-Zähne nach vorne gekippt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für eure Antworten. Auf die Bilder habe ich leider noch keinen Zugriff, warte da noch auf eine Antwort mit dem Passwort ;)

 

die 10mm im OK habe ich übern Daumen gepeilt. Laut Befund liegt der WITS-Wert bei -13mm, was nach ein wenig googlen schon extrem viel zu sein scheint ;) Im OK haben die Zähne die Fehlstellung aber optisch rel. gut ausgeglichen, auf'm Röntgenbild und bei den Abdrücken sieht es aber schon erschreckend aus ;) Deswegen hab ich schon Angst, dass es richtig entstellt aussieht.

Die Zähne im UK stehen rel. aufrecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise sollte man die Veränderung von außen, also wenn der Mund geschlossen ist, kaum sehen, aber es kann schon sein, dass man dann beim Lachen die größere Stufe zwischen den Kiefern sieht. Aber davon würde ich mich nicht verrückt machen lassen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir verschlimmert sich durch die Vorbehandlung bis zur Op auch gerade der Unterbiss. Es ist für mich sichtbar, andere merken das nicht. Das ist ja ein langsamer Prozess. Und wenn man am schlimmsten Punkt angekommen ist, steht ja die Op an. Ich möchte dir Mut zusprechen- da muss man einfach durch. Die paar Wochen sind nun mal der Preis dafür, dass man hinterher einen schönen und gesunden Biss hat. Davon solltest du deine Entscheidung nicht abhängig machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das sollte dann ja nicht soo das Problem sein :)

Hast du sonst noch Probleme bekommen? Zum Beispiel mit der Aussprache, Essen etc?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Sprechen ist kein Problem. Das Essen an sich auch nicht, ich kann alles abbeissen und kauen, aber der Biss ist schon gewöhnungsbedürftig. Aber auch das kommt ja nicht von einem Tag auf den anderen, sondern verändert sich jeden Tag minimal. Da gewöhnt man sich auch dran. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vorher auch gedacht, dass sich die Veränderung, gerade bzgl. Kauen, stark bemerkbar macht, aber da habe ich mich getäuscht. Es passiert so kontinuierlich, dass man es nicht so stark merkt und außerdem wird ein Teil davon durch eine Verbesserung der restlichen Zahnstellungen auch kompensiert, zumindest war es bei mir so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung meine Fehlstellung beheben zu lassen (OK Rücklage, UK zu weit vorne, Zähne beißen direkt aufeinander vorne)

Nun ist es ja so, dass sich die Fehlstellung während der Behandlung verschlimmert. Mein KFO meinte, er wird die Zähne im UK noch etwas nach vorne aufrichten müssen und die im OK nach hinten aufrichten.

Auf meine Frage, wie sehr es sich verschlimmert, meinte er, man würde es kaum sehen.

Doch irgendwie kann ich das nicht glauben, da die Zähne im OK stark zurückgestellt werden müssen. Die Lücke würde knapp 10mm betragen. Ich weiß natürlich nicht, ob die Oberlippe dann komplett mit einfällt.

Ich habe natürlich keine Lust 1 Jahr lang mit nem extremen Unterbiss rumzulaufen, dass es sozusagen bei mir "reinregnet" ;)

 

Habt ihr da Erfahrungen zu?

Hallo Struenseln,

 

"reinregnen" wird es bestimmt nicht! Ich hatte das selbe Problem wie du, meine Zähne wurden für die OP auch aufgerichtet, aber ich konnte immer meine Lippen schließen.

Andere merken die Fehlstellung wirklich meistens nicht, selbst meine Mitschüler (die mich ja schon lang kennen) waren ganz erstaunt, als ich ihnen von der OP erzählte ("...ist doch alles ganz normal bei dir, wieso brauchst du ne OP??? ;)); es geht so schleichend, dass man sich immer an die aktuelle Situation gewöhnt.

 

Liebe Grüße :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Struenseln,

 

bei mir war es auch so, dass sich nach der 1. OP meine Fehlstellung verschlimmert hat...

Die Zahnbögen haben zwar jetzt genügend Platz durch die verbreitung des OK und die verlängerung des UK-

aber jetzt ist es optisch halt auch einfach so, dass mein UK zuweit vorne ist und ich durch die Spange und den offenen Biss meine Lippen fast nicht mehr zubringe..

 

Aber hey, ich laufe jetzt 1,5 Jahre damit rum und weiss, dass es bald vorbei sein wird...

 

Ich denke für ein perfektes Ergebnis wird man einiges auf sich nehmen, auch das :-)

 

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden