hanay

Kein Bogenwechsel, dennoch Schmerzen im OK

Ich glaube hier passt mein Thema besser rein: 

 

 

Liebes Forum, 

 

ich habe ein Problem. Gestern war ich bei meiner KFO. Mein Oberkiefer ist bereits seit August ausgeformt und auch der Unterkiefer ist fast fertig. Gestern wurden lediglich Röntgenbilder gemacht, um zu sehen ob der Biss für die OP passt.  

 

Leider gab es dann beim erneuten Bogeneinsetzen ein Problem. Im Oberkiefer ist beim Öffnen des Verschlusses ein Bracket abgebrochen und musste neu geklebt werden. Schon meine KFO sagte, es sei wichtig, dass er an genau der gleichen Stelle sitzt, da der OK  ja fertig ist und sich ja nichts verändern sollte. Sie hat das Bracket geklebt, dann nochmal geklebt, da sie nachkorregiert hat.

 

Der Bogen wurde eingesetzt ( Der gleiche, den ich die letzten Monate getragen habe) und ich merkte eigentlich schon gleich einen Druck. Nachmittags ist dieser auch stärker geworden und auch heute ist der Druck noch stark. Als hätte ich einen ganz neuen Bogen drin, habe ich Druck im OK an allen Frontzähnen. Ich empfinde es als sehr unangenehm. Das sich was verschoben hat, kann ich zum Glück nicht sehen.

Ach, als der Bogen eingesetzt wurde schaute rechts der Draht etwas raus, und sie hat ihn dann abgeknipst. Das war vorher ja auch nicht so. Also der Draht liegt auch nicht an der exakt gleichen Postion wie zuvor.

 

Mein Frage ist nun:

 

Können die Schmerzen daher kommen, dass das Bracket viell. minimal anders klebt?

Oder weil der Bogen anders liegt?

 

Und ist das schlimm?

Das Problem ist, dass meine KFO weiter weg ist, sonst würde ich da eben mal kurz vorbeischauen. :-/ 

 

Vielen Dank und liebe Grüße, 

Hanay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo! Vor 2 Wochen hat sich bei mir oben ein Bracket gelöst. Als der Kfo es wieder angeklebt hat, meinte er, dass es unmöglich sei es an der exakt gleichen Stelle wieder aufzukleben. Ich hatte die nächsten 3 Tage Schmerzen. Ob es die Zahnposition erheblich verändert hat, weiss ich nicht. Ruf doch am besten mal in der Praxis an. LG Lilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Lilly, Du weisst gar nicht, wie sehr Du mich mit Deiner Nachricht beruhigst! Ich habe heute morgen in der Praxis angerufen. Sie meinte, ich solle doch mal vorbeikommen, dann würde sie nochmal draufschauen. Leider ging das heute nicht und morgen kann ich auch nicht. Ich brauche leider mit Bus und Bahn eine Stunde um dort zu sein. Sie vermutet auch, dass es wegen dem Bracket neu kleben ist.  Ist Dein Kiefer denn auch schon ausgeformt? Also hattest Du die Schmerzen auch aufjedenfall wegen dem Bracket-Neukleben?

 

Danke für Deine Antwort! 

 

Ich habe ja schon vermutet, dass die Schmerzen davon kommen, dass das Bracket minimal anders liegt und die Zähne einfach so empfindlich reagieren. Aber bisschen beunruhigt das schon, wenn man plötzlich wieder so schmerzen hat, als würde der Oberkiefer wieder komplett "umgebaut". ;-)

 

Liebe Grüße,

Hanay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Schön, dass ich dich beruhigen konnte :) Ich kann deine Sorgen verstehen. Ich bin da ähnlich.

Ich bin mir sicher, dass die Schmerzen vom geklebten Bracket kamen. Der letzte Bogenwechsel davor war ca. 7 Wochen her und solche Schmerzen habe ich immer nur nach einem Wechsel gehabt. Also muss die Bracketposition wohl minimal verändert worden sein. Habe heute meinen vorletzten Bogen bekommen. Warte schon sehnsüchtigst auf die Bimax OP im Mai. Wird Zeit, dass das alles endlich ein Ende hat!

LG

Lilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn das bei Dir so auch so war, dann ist es sicher wegen dem neuen Bracket! Wenn es nur das ist, ist es ja ok! :smile: ich glaub Dir, dass Du endlich mal fertig sein willst, so geht es mir auch! Hast Du auch schon eine GNE-OP hinter Dir? Was hast Du für eine Fehlstellung?

 

Liebe Grüße, 

Hanay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Oberkiefer war zu schmal. Der rechte obere Eckzahn stand ziemlich weit vor. Ausserdem hatte ich einen seitlichen Kreuzbiss. Die ganzen Fachbegriffe kenne ich nicht. Staune immer wieder wie gut sich da andere Mitglieder auskennen :) Durch den Fehlbiss kam es zu extremen Kiefergelenkbeschwerden, Nacken- und Rückenschmerzen. Im Mai 2012 hatte ich die GNE-OP, im August kam dann die Zahnspange. Und wie gesagt, im Mai geht es endlich weiter. Habe im letzten Jahr echt ne Menge Höhen und Tiefen mitgemacht, aber nun ist endlich ein Ende in Sicht :D

Was genau hast du schon mitgemacht und wie gehts weiter?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey! Ja, ich habe auch schon eine GNE-OP hinter mir. Das war im August 2011. Seit einem Jahr habe ich nun die Zahnspange und eine zweite OP war auch geplant, da ich noch einen offenen Biss habe. Allerdings schließt der sich gerade lansgam selbst. So dass ich gar nicht weiss, ob die zweite OP noch nötig ist...

 

Ich hatte auch einen zu schmalen OK, Kreuzbiss beidseits und eben den offenen Biss. 

Gestern wurden die Abdrücke gemacht, um zu sehen wie es weitergeht. (Also ob die OP geplant werden kann oder anderes.) 

 

Ich drück Dir die Daumen für Deine weitere Behandlung!

 

Liebe Grüße, 

Hanay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden