Araun

Nasenatmung angewöhnen

Hallo

 

Mein Sohn ist vor 2 Wochen erfolgreich mit einer BIMAX operiert worden und kann nun schon annähernd entspannt seinen Mund schliessen. Nur ist er sich so gewöhnt, immer durch den Mund zu atmen, dass es ihm viel zu umständlich erscheint, die Nase zum atmen zu benutzen. Er sagt, der Mund ist viel direkter, er bekommt mehr Luft, sieht nicht ein, warum er mühsam durch die (fast abgeschwollene) Nase atmen soll.

 

Ich nehme an, es handelt sich hier um eine jahrelange Angewohnheit. Wie kann er die Nasenatmung (wieder) zur Gewohnheit machen? Kommt das automatisch oder sollte er es bewusst üben? Gibt es Tipps von Leuten, die die Umstellung nach einer OP geschafft haben? Gibt es Leute, die sogar im Schlaf durch die Nase atmen, obschon sie es jahrzehntelang durch den Mund getan haben?

 

Vielen Dank und liebe Grüsse

Araun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das würde mich auch sehr interessieren!

Bin selber ein "Mundatmer", da ich vor der Bimax mit Begradigung der Nasenscheidewand schlecht Luft durch die Nase bekommen habe. Irgendwo habe ich mal gehört, dass sich jemand nen dünnen Streifen Tesa von oben nach unten über den Mund geklebt hat, um sich umzugewöhnen, aber die Methode spricht mich nun nicht so an :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich super, dass das bei dir so problemlos und automatisch funktioniert hat, Sknufi. Die Frage ist aber nun ja wie man es anstellen kann, wenn es nicht automatisch funktioniert.

Keiner da Erfahrungen gemacht? ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte Anfang Feb. meine Bimax-OP, vorher bekam ich leider schlecht Luft durch die Nase und hatte daher oft beim Sport, in der Nacht, beim Schnellschritt zur Bushhaltestelle etc. den Mund offen. Die erste Zeit nach der OP atmete ich weiterhin oft durch den Mund weiter, auch in der Nacht etc. - was natürlich auch durch die Schwellung und das Schneuzverbotbegründet wurde ..... und als die Schwellung besser wurde und ich den Mund problemmloser zubekam musste ich mich auch noch ab und zu daran "erinnern" durch die Nase zu atmen ... und dann vor ca. 1,5 Wochen hab ich mir gedacht, heee, plötzlich geht das ja automatisch?! Ich wache in der Früh nicht mehr mit staubtrockenem Mund auf etc. Und für den Körper ist eine Nasenatmung generell viel besser! .... Ich würde mich da an deiner Stelle genau informieren was die Vorteile der Nasenatmung (Luft wird gereinigt etc.) sind und diese dann deinem Sohn so richtig "schmackhaft" machen damit er einen Anreiz hat sich mit positivem Gefühl umzugewöhnen! Alles Gute! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke für eure Antworten

 

Das ist ja super Winona und Sknufi, dass es bei euch so rasch und von selber ging! Wie Winona sagt, ich versuche es ihm immer wieder mal schmackhaft zu machen, und freue mich darüber, wenn er spontan den Mund schliesst. Der scheint nun einfach viel leichter zu zu gehen. Beim Essen und Schlafen atmet er aber wie früher immer durch den Mund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema geht mir auch durch den Kopf...

 

Ich habe immer durch den Mund geatmet, der war halt auch immer offen, weil ich die Zähne und Lippen eh nicht zu bekam.

 

Jetzt nach der Bimax möchte ich endlich auch Nasenatmer werden, aber habe das Gefühl, dass will von alleine noch nicht so...

Vor allem in der Nacht, habe ich den Mund immer offen und sabbere dann auch schön -.-

 

Meint ihr Logopädie würde da auch helfen? Ich möchte nämlich eh gehen, weil ich seit der Bimax keine Ahnung mehr habe, was ich mit meiner Zunge machen soll und wohin die eigentlich gehört, da sie Jahre lang im UK gelegen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eine Logopädie würde ich sowieso empfehlen, wenn du wirklich nicht weißt wohin deine Zunge hingehört. 

Sonst verschiebt sie unschön deine Zähne wieder. Bezüglich der Nasernatmung. Ist ein bisschen blöd die Frage, aber kriegst du vielleicht schlecht Luft durch die Nase?

Warst du mal bei einem HNO? Denn ich dachte auch teilweise es läge an meinem inkompetenten Lippenschluss die Mundatmung. Bis ich erfuhr,

dass ich nur 50% der eigentlichen Luft durch die Nase einatmen kann. Da ich noch keine OP hatte und die Nasenwege mit der Bimax operieren lassen möchte, weiß ich nicht

ob ich danach automatisch Nasenatmer werde. Ich würde dann echt zu radikalen Methoden greifen und mir Nachts zum Beispiel den Mund zukleben mit Tesafilm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden