Pollii

Hallo aus Kassel

Hallo, seit einiger Zeit lese ich schon im Forum und habe mich jetzt endlich auch angemeldet.

Ich bin weiblich, 24 Jahre alt und habe am 26. Februar eine Kiefer-OP. (Bimax oder UKVV)

Zu meiner Vorgeschichte: Eines Tages ging ich mal zu einem Kieferchirurg, da ich irgendwie meine Weisheitszähne (von denen ich bis dahin noch nicht wusste, dass ich überhaupt welche habe) gespürt habe. Der Kieferchirurg sagte dann auch sofort, dass alle vier rausmüssen und zwar nächste Woche schon. Alles klar, gesagt, getan. Meine Weisheitszähne wurden dann unter Vollnarkose und alle vier auf einmal gezogen/rausoperiert. Als ich dann bei mehreren Nachkontrollen wieder beim Kieferchirurg war, fragte er mich dann eines Tages, ob ich eigentlich vorhabe, etwas an meinen Zähnen und dem Kiefer zu machen. Ich wusste erstmal gar nicht, was er wollte, da ich nie Probleme hatte oder irgendwas bei mir sichtbar ist. Aber er beharrte darauf, dass ich unbedingt behandelt werden müsse, er könne sich gar nicht erklären, wie ich mit diesem offenen Biss überhaupt kauen könnte und meine Zähne wären auch auch nicht so toll und gerade. Das musste ich dann erstmal verdauen. Kurz darauf habe ich mir natürlich eine zweite Meinung eingeholt im Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel, die Kieferfehlstellungen operieren. Und siehe da, es waren alle der gleichen Meinung, da muss was gemacht werden. Also alles bei der Krankenkasse eingereicht und bewilligt. Dann ging es erstmal mit meinem Zahnarzt los. Zwei Zähne mussten gezogen werden (damit die anderen mehr Platz haben). Das war furchtbar für mich. Ich habe schon Wurzelbehandlungen, eine Krone etc, aber Zähne ziehen finde ich wirklich schrecklich. Ok, so weit so gut, dann zum KFO und feste Zahnspange eingesetzt im Mai 2011. Er hat auch nochmal bestätigt, dass das alles sein muss inklusive OP. Ich hatte lange Probleme mit der Spange und konnte circa ein halbes Jahr nicht richtig essen. Warum das damals so war, weiß ich auch nicht. Der KFO sagt, es kann nur daran liegen, dass ich extrem schmerzempfindlich bin (na toll). Jetzt, nach fast zwei Jahren bin ich an die Spange gewöhnt und sie macht mir nicht mehr so viel aus. Ich kann alles essen und auch wenn ich einen neuen Draht bekomme, geht essen recht schnell wieder. Vor einem Monat sagte dann der KFO, dass es jetzt losgehen kann mit der OP. Ob Bimax oder nur Unterkiefervorverlagerung wissen die im Krankenhaus noch nicht genau, weil die meine Modelle noch nicht richtig ausgewertet haben. Jetzt ist am 26. Februar die OP und ich habe sooo Panik!!!! Ich weiß gar nicht genau wovor, einfach vor allem! Das Problem ist auch, dass ich jetzt ein normales, symmetrisches Gesicht habe, (wie gesagt, von meiner Kieferfehlstellung sieht man von außen nix). Jetzt hat der Arzt mir gezeigt, wie das mit dem Kiefer dann sein wird. Dazu muss ich immer meine UK nach vorne schieben, bis er stopp sagt. Dann hat er mir einen Spiegel gegeben und sagte: So ist es dann später circa. WAS??? Ich sah furchtbar aus!!! Meine Oberlippe war fast weg und ich sah total verbissen und einfach unnatürlich komisch aus. So kann das doch nicht richtig sein?! Und dann sagt er noch: Ja, so ist das halt, das ist eben der Nachteil. Und nochmal , waaass?? Das kann doch nicht sein, dass man nach einer OP, in der man alles "richtig einstellen" will, furchtbar aussieht? Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

habe gerade aufmerksam deinen beitrag gelesen. hast du ein bild von deinem profil??

Ich verstehe deine Sorge vollkommen! Angst zu haben, dass man nach der Operation hässlicher aussieht wie vorher.

Hast du einen guten Draht zu deinem KFC? Wann hat man dir gesagt, wirst du Bescheid bekommen was letztendlich bei der OP gemacht wird. Also UKVV oder bimax?

Hattest du nie Probleme, Schmerzen etc.???

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für die schnelle Antwort. Im Moment habe ich kein Bild von meinem Profil leider, ich kann aber bei Gelegenheit eins machen. Ich hatte wirklich nie irgendwelche Schmerzen oder Probleme. Man merkt, dass etwas mit dem Gebiss nicht stimmt, wenn man beim Zahnarzt ne Krone angefertigt bekommt oder wenn man mal zubeißen soll im diese Wattedinger festzuhalten. Da muss man bei mir immer gleich 2 aufeinanderlegen. Auch wenn diese Wachsabdrücke gemacht werden, auf die man beißen soll, brauche ich immer mehrere Wachsdinger übereinander. Im Spiegel sieht man natürlich beim Zähne zusammenbeißen, dass alles offen ist. Aber Probleme hab ich keine. Die Ärzte sagen immer, dass die Probleme später noch kommen werden. Da ich nur auf zwei Zähnen Kontakt habe, werden die natürlich auch sehr in Mitleidenschaft gezogen. Hast du denn Probleme oder Schmerzen? Am Dienstag habe ich den nächsten Termin im Krankenhaus, da werde ich dann alles weitere erfahren. Aber wenn sich rausstellt, dass ich wirklich so schlimm aussehe, wie wir es vorhin vorm Spiegel gesehen haben, dann kann ich's nicht durchziehen! Wirst du anders aussehen nach der op? Was sagen die Ärzte bei dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu Pollii,

 

ich komme auch aus Kassel und werde im Roten Kreuz Krankenhaus behandelt. Habe dort auch schon mehrere Kiefer Operationen durchführen lassen.

Ich hatte vor der Behandlung auch null Schmerzen oder Probleme beim Essen, aber einen stark! offenen Biss. Die Zähne haben sich auch nur ganz hinten berührt und mir wurde auch von vielen gesagt, dass die "Belastung" zu stark bei denen hängen bleibt.

 

Ich kann dich vollkommen verstehen, dass für dich eine OP erst mal keinen Sinn macht, vor allem wenn man anhand deines Profils keine Fehlstellung sehen kann oder du Schmerzen hast.

Am Ende musst du ganz alleine Entscheidung, ob du das alles über dich ergehen lassen willst, immerhin ist das mal eben mal kein Zähne ziehen und man sollte alles nicht unterschätzen.

 

Ich hoffe du triffst die beste Entscheidung für dich und kannst uns vielleicht mal ein Profil Bild Online stellen.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pollii,

 

welcher Deiner Ärzte (ZA, KFO oder KC) hat Dich denn so verunsichert? Falls es Dein KC war, finde ich es eine extrem unsensible Art, die Patientin darauf vorzubereiten, dass sich mit der OP das Gesicht verändern wird bzw. die Erwartungshaltung runterzuschreiben, wie viel sich ändern wird.

 

Man kann durch das Vorschieben des Unterkiefer nicht!!! simulieren, wie das Gesicht nach der OP aussehen wird. Die Muskeln ziehen beim Vorschieben komplett anders als nachher nach der OP. Beim Vorschieben des UK mußt Du Dich ja anstrengen und hinterher ist es eine entspannte Position für die Muskeln des UK. Durch die Anstregung sieht es einfach nur unschön aus. Du hast ja auch einen ziemlichen offenen Biss, kannst Du den überhaupt durch das Vorschieben schließen?

 

Und wenn man sich die Bilder im Bilder-Forum anschaut, sieht man eigentlich in den allermeisten Fällen eine optische Verbesserung, im schlimmsten Falle hat sich das Gesicht für das Gefühl des Posters zu wenig geändert. Und gerade bei UK-VV sind die Leute nach der OP noch am ehsten mit dem Kinn unzufrieden, aber weil sie das Gefühl haben, dass es immer noch zu klein ist/wirkt.

 

Zwischendurch dachte ich noch, dass er eventuell nur den Biss simulieren wollte, aber nicht das Gesicht, aber mit der Bemerkung "Das sei eben der Nachteil", kann es auch nicht sein, vielleicht sollte der Arzt noch an seiner Art, wie er mit den Patienten umgeht, arbeiten.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

 

ich schließe mich Schokolädchen an, ich habe eine ähnliche Fehlstellung wie du und kann nur bestätigen, dass durch die verschieden starke Muskelanspannung durch reines Vorschieben mehr als eine leichte Tendenz auf keinen Fall zu erkennen ist. Am ehesten kannst du es dir eben über ein aktuelles Profilbild und etwas Kreativität vorstellen...

 

LG

vardite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr lieben “antworter“, ich habe leider eben erst eure antworten gelesen. ich dachte, dass man das irgendwo angezeigt bekommt, wenn jemand antwortet. meine op wäre heute gewesen,  doch leider sie auf kommenden Montag verschoben. toll, jetzt darf ich noch eine  woche länger zittern. danke für eure Beruhigung, im bezug auf die gesichtsveränderung. ich weiß auch nicht, was in den arzt gefahren ist sowas zu sagen. bei ihm kommt mir sowieso alles so “dahergeplappert“ vor. ich glaube er weiß manchmal selbst nicht, was er erzählt. und übrigens wurde meine op verschoben, weil der op-tisch kaputt gegangenen ist. na wenn das mal stimmt.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pollii,

 

das ist natürlich unschön, wenn die OP wegen eines kaputten OP-Tischs verschoben wird. Anderseits habe ich irgendwie jetzt Bilder im Kopf, dass Dein KC gerade die entscheidene Bewegegung macht, um den Kiefer zu mobilisieren und plötzlich rauscht der Tisch mit Dir drauf in die Tiefe, und dann ist es definitiv besser, wenn er vorher repariert wird und bei Deiner OP stabil ist.

 

Da Du jetzt noch ein paar Tage Zeit hast, kannst Du ja mal Bilder von Dir von vorne und im Profil machen, bei denen Du den UK verschiebst und dies dann später mit Bildern nach der OP vergleichen. Ich bin mir sicher, dass es sehr anders wirken wird. Vielleicht kannst Du die Vergleichsbilder dann sogar ins Bilder-Forum stellen, damit man eventuell drauf verweisen kann, da es ja immer wieder ähnlich Anfragen gibt.

 

Alles Gute für die OP und die Zeit bis Montag wird auch noch vorbeigehen!

 

Irene

 

PS: Ganz rechts oben am Fadenanfang kann man das Thema abonnieren, wobei ich annehme, dass Du die Option inzwischen gefunden hast, da es ein Mitglied gibt, dass dieses Thema abonniert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank, irene. ich hatte die funktion noch nicht gefunden mit dem thema abonnieren, jetzt weiß ich es. bin ja noch ein neuling im forum:-) 

und ja du hast recht mit dem op-tisch, ich habe mich einfach nur geärgert. ich bin sowieso schon extrem nervös und dann sowas.

liebe grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden