ikeafetischistin

Entzündung nach dem Zähne ziehen

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

also am Freitag habe ich mir vom KFO 4 Zähne ziehen lassen. Gott war das übel. Hab nur 12 Narkosespritzen gebraucht :-( , da die dinger gar nicht angeschlagen haben.

Jetzt habe ich aber ganz schöne Nachwirkungen. Habe seit Freitag so krass Kopfschmerzen, dass ich heute früh den Notarzt rufen musste, um mich spritzen zu lassen (Spritzen Nummer 12, 14 und 15 diese Woche :sad: )

ISt das einem von euch auch so ergangen ? Wieso habe ich denn Kopfschmerzen ?

Ausserdem entzündet sich glaube ich eine der Wunden gerade. Hat jemand einen Tip was ich dagegen tun kann, ausser Kamillan ? Ich komme an Kamille nicht ran, bei dem Geruch muss ich mich übergeben...

eure geschwollene und genervte ikeafetischistin , die für jeden tip zu haben ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Also ich habe mir auch 4 Zähne auf einmal ziehen lassen.

Sollst du denn am Montag zur Kontrolle? Ich habe am nächsten Tag nochmal zur Kontrolle müssen, da hat man mir in die Wunden eine Salbe gegeben. Zwei Tage später wurden die Wunden nochmals kontrolliert und man hat mich auch vor so eine Rotlichtwärmelampe gesetzt.

Hast du die Wunden ausgespült, am selben Tag noch gegessen oder so? Am besten die ersten Tage keine Spülungen machen, nicht zu heiß oder zu kalt essen oder trinken, nicht rauchen, nicht an den Wunden saugen etc.

Damit sich das aber wirklich nicht entzündet, solltest du morgen am besten zu dem Arzt, der dir die Zähne gezogen hat, gehen. Lass dir das nochmal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, das ist natürlich nicht so toll. Mir wurden auch 4 Zähne auf einmal gezogen, hatte aber zum Glück keinerlei Probleme. Gegen Entzündungen helfen Mundspülungen mit aufgebrühtem Salbei, die kann man immer zur Unterstützung der Wundheilung machen. Desinfizierend wirken außerdem Spülungen mit Chlorhexidingluconat (verfärbt die Zähne, geht aber vom Putzen wieder weg!) oder aber 3%igem Wasserstoffperoxid (H2O2). Und morgen solltest Du dann zur KFO gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kathibaby, lala

vielen dank für eure schnelle antwort, ich werde morgen gleich bei der ärztin aufschlagen.

Salben, Rotlicht und Kontrolltermin wurden mit mir nicht vereinbart. schade eigentlich...

aber schön, dass es noch andere sachen als kamillan gibt (*würg*)

na dann mal sehen, was frau doktor sagt. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Rotlicht würde ich jetzt nicht unbedingt verwenden. Aber bei mir wurde eine kleiner Jodstreifen in jede Wunde mit eingenäht, der dann nach 2 Tagen (glaube ich) wieder gezogen worden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rotlicht ist tötlich bei einer Entzündung!!! Da freuen sich nämlich die Bakterien!!!

Nimm Mundspülungen die Antibakteriell wirken das müsste helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ehrlichgesagt tuts jetzt langsam ganzschön weh. :cry: und ich habe nix zuhause im augenblick...würde auch sowas wie pfefferminztee helfen ??

nächste notapotheke ist am arsch der welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ehrlichgesagt tuts jetzt langsam ganzschön weh. :cry: und ich habe nix zuhause im augenblick...würde auch sowas wie pfefferminztee helfen ??

nächste notapotheke ist am arsch der welt.

Hi

Du solltest nicht zu lange warten:!:

Entweder zum "Arsch der Welt" oder den Notdienst anrufen. Hier geht es um Deine Gesundheit:!:

Pfefferminztee ist sicher nicht das Richtige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja im augenblick "wummert" es an 2 der 4 stellen und tut ein wenig weh. es schwillt auch an. so ein scheiss....

ich gehe auf jeden fall morgen gleich zum kfo.

aber wenn ihr das alle überlebt habt, dann macht mir das hoffnung. bin ja noch ganz am anfang dieser tortur...

ikea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ikeafetischistin,

wenn du so starke Schmerzen hast, ist wohl irgend eine Stelle deiner offenen Zahnlöcher entzündet. Dagegen könnte auch Hexoral helfen. Das soll den Mundinnenraum gut gegen Bakterien bekämpfen. Wenn du nichts gegen Alkohol( höherprozentig, mindestens 13 %) hast, ist das auch eine gute Lösung, vorrausgesetzt, du hast nichts dagegen. Du mußt ihn ja nicht trinken, aber gurgeln ist bestimmt nicht schlecht. Wenn ich total krank bin, trinke ich echt ganz bewußt starken Alkohol und das hat mir bisher immer geholfen. Da scheint dann wirklich alles kaputt zu gehen, was dem Organismus schadet. Also vielleicht ist das was für dich. Will dich dazu aber nicht annimieren, wenn du das anders siehst. Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du nichts gegen Alkohol( höherprozentig, mindestens 13 %) hast,

:-D nicht im geringsten :grin:

ja, ich habe gestern abend noch wodka gefunden und das hat ein wenig geholfen. hat mich über die nacht gebracht und nachher geh ich gleich zur kfo.

danke für den lebensnahen tip matteo 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:???: also war gerade beim kfo, alle 4 sind entzündet. na toll... wurden gespült und gereinigt.

kfo meint, dass wenn sie bis donnerstag immernoch so entzündet sind, müssen sie alles nochmal aufmachen und reinigen (uff)

ich kaufe mir jetzt alles was der markt so bietet (übertreibung ist mein mittel zur kommunikation..) und gurgele mir einen ab.

wünscht mir glück :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ikeafetischistin,

wünsche dir gute Besserung. Du schaffst das bestimmt. Hast du dir ein Medikament zum Gurgeln verschreiben lassen, oder nimmst du Hexoral( Rosafarben,Wirkstoff: Hexetidin). Mich wundert es, dass man die offenen Wunden nicht mit Wasserstoffperoxyd( niederprozentig) behandelt. Bei einer Parodontosebehandlung, habe ich das in Form einer Spritze auf den Zahnfleischrand bekommen. Das schmeckte dann einfach nach EI. Konnte es kaum glauben. Gruß matteo:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war gerade ein zweites mal beim kfo. meine wange ist angeschwollen. habe mir wie heute früh die wunden reinigen lassen.

Eine ist besonders schlimm, sie meinte es läge am "mobilen knochen", der da abgesplittert ist, das würde sehr weh tun.

habe Chlorhexamed zum gurgeln gekauft, wie von euch empfohlen.

ich hoffe das hört bald auf.

was kann ich denn essen / trinken was die wunden nicht allzusehr "belastet" / verunreinigt. nach jedem essen tun die nämlich noch mehr weh ?

danke euch für eure hilfe, ikea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo du arme,

essen und trinken würde ich auf jeden fall nur sachen, die nicht stark säurehaltig sind (also eher keine säfte, da meistens zitronensäure drin ist) und essen würd ich auch eher "milde" und natürl. weiche sachen, vllt gemüsebrei (kartoffeln, karotten, wennst den brei selber machst, stehen dir alle gemüsesorten zur verfügung). ich hatte bis jetzt nur die gne und hab da ne woche eigentl. mich nur von weichem toast, kartoffelbrei und "glaserl" ernährt

ich wünsch dir gute besserung

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh mann, was soll das nur werden...ich lechze jetzt schon nach brötchen, schnitzel und so blödem zeug... :shock:

na ja, das sit wenigstens eine gute übung für den post-op zustand...

danke janet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uff,

war gerade wieder beim kfo. bin jetzt krankgeschrieben und nehme antibiotika.

das komische ist, sie meint,dass bis auf eine wunde alle gut aussehen. wenn sie die dann sauber macht, sterbe ich fast vor schmerz und sie ist ganz verwundert. ausserdem will die schwellung im ganzen gesicht einfach nicht aufhören.

ach menno... bin frustriert. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo i-f (hihi),

mit dem antibiotika sollte es ja wohl hoffentlich bald besser werden. ich drück dir auf jeden fall die daumen, daß du bald keine probs mehr hast.

was mir noch eingefallen ist, mir wurde nach meiner weisheitszahnentfernung gesagt, ich dürfe ein paar tage (ich glaube 4 warens) keine milchprodukte und fleischbrühe zu mir nehmen (natürl. auch nicht rauchen), weil dadurch entzündungen entstehen können, also solltest du diese sachen wohl besser meiden. (nachdem du ja schon eine entzündung hast, solltest du lieber extra-vorsichtig sein)

lg und alles gute

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

oje du arme :(

das hatte ich auch, nur eine wunde hatte sich total entzuendet. vielleicht ist diese groesser als alle anderen :?:

hoffentlich helfen die antibiotika :)

gute besserung,

lg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ikeafetischistin,

hatte nach einem meiner Weisheitszahnentfernungen auch eine Wunde entzündet. Da hat sogar Wassertrinken wehgetan (lag vermutlich aber an der Kohlensäure:roll:). Was ich damals (ist ungefähr drei Jahre her) allerdings angenehm fand war eiswürfel zu lutschen- nicht direkt an der Wunde, sondern einfach im Mund lassen- das hat wunderbar gekühlt! Drücke dir die Daumen, dass es dir heute schon etwas besser geht!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mal ne frag und zwar grieg ich in 2 wochen auch 4backenzähne gezogen..sind aber noch milchzähne, da die bleibenden darunter fehlen...:sad: tut des eig weh wenn man die gezogen griegt? und soll ich mir gleich alle 4 ziehen lassen oder nur 2 und eine woche später nochmal 2??:?:

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also Rotlicht würde ich jetzt nicht unbedingt verwenden.

Rotlicht ist tötlich bei einer Entzündung!!!

War ja auch keine Empfehlung das bei einer Entzündung zu verwenden!

Jedenfalls gute Besserung!

@ Alönschen

Du bekommst vor dem Zähne ziehen eine Spritze und die Stellen sind betäubt, somit tut es auch nicht weh. Sobald die Betäubung weg ist, kann es sein, dass es etwas weh tut, muss aber nicht sein. Ich selber hab mir 4 aufeinmal ziehen lassen. So tut man sich die Prozedur nur ein Mal an und muss das nicht 2 Wochen später nochmal durchmachen :) Damit sich die Wunden nicht entzünden brav an das halten was dir dein Arzt sagt. Am ersten Tag nichts essen, nicht rauchen etc. Die ersten Tage nichts allzu kaltes oder zu heißes essen oder trinken, keine Mundspülungen machen, an den Wunden nicht saugen, keine allzu schwere körperliche Arbeit betreiben etc. Wenn du dich dran hälst gibts sicherlich auch keine Probleme. Und bitte vielleicht um einen Kontrolltermin 1-2 Tage nach dem Zähne ziehen, ob alles gut verläuft. Ist bei meinem Arzt Standard (hatte 2 Kontrollen und hab eine Salbe für die Wunden bekommen), aber scheinbar macht das nicht jeder. Wird aber vielleicht nicht schaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mir ja auch alle 4 auf einmal ziehen lassen. Neulich hat mir ein Zahnarzt jedoch erzählt, dass er nie 4 Weisheitszähne auf einmal zieht, da er im Studium gelernt hat, dass man das wegen der beidseitigen der Betäubung nicht machen sollte. Bei denen wurde damit argumentiert, dass man die Zähne im UK nicht einzeln betäuben kann sondern nur den ganzen N.mandibularis, also der Unterkieferast vom N.tigeminus. Und den sollte man nicht gleichzeitig auf beiden Seiten gleichzeitig betäuben wg. evt. motorischer Ausfälle.

Naja, hört sich logisch an, aber ich hab es auch so überlebt :wink: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden