rosenkind

Kieferarthrose auf einer Seite

Hallo,

bei mir mag es einfach nicht enden, ich hoffe ihr könnt mir helfen, vllt hat jmd ähnliche Probleme.

 

Seit meiner Bimax ist mir eigentlich schon von Beginn an aufgefallen dass meine rechte Seite dicker und der Kiefer deutlicher zu spüren ist als auf der rechten Seite. Auch merkt man die Rille von der Op deutlich.

Anfangs hab ich mir nichts dabei gedacht und war der Meinung dass eben diese Seite stärker geschwollen ist. 

 

Am Mittwoch hatte ich dann einen Termin gemacht beim Kieferchirurgen um die Entfernung der Kinnplatten von der Plastik zu besprechen. Dort kam dann heraus dass mein Kiefergelenk rechts sich wohl seit der Op immens verschlechtert hat. Dazu muss ich sagen, dass dies der Arzt sagte der damals schon erkannt hat das bei der ersten OP was schief gelaufen ist und ich dann ja nochmal operiert wurde.

 

Ich hab den Arzt dann gefragt wenn es sich so verschlechtert hat warum mir dann keiner anhand der Röntgenbilder etwas davon gesagt hat. Das konnte er nicht nachvollziehen. Auch einige Schritte der Op nicht die wohl meinen Kiefer auf der rechten Seite weiter nach vorne geschoben haben. Man sieht deutlich dass das Kiefergelenk rechts weiter nach außen steht (also es aussieht als wäre die Backe geschwollen).

Nun möchte er ein MRT machen um zu sehen wieviel von den Weichteilen bereits beschädigt ist.

Er meinte mein Gelenk ist wohl kaputt und auf die Frage von mir was man da machen könnte meinte er ein neues Gelenk einsetzen wie bei einer Hüft TEP :o. Er meinte für so eine Abnutzung bin ich viel zu jung (25) und dass man da unbedingt was machen muss. Aber was? Ich bin natürlich auch etwas verunsichert in wie weit da gepfuscht wurde und wen ich jetzt vertrauen soll. Als  ich damals meinen KFO gefragt habe warum die eine Seite dicker ist hat er nur gesagt wenn es mich stört muss ich mir fett absaugen lassen, und jetzt erfahre ich, dass es doch am Gelenk liegt. Vor allem ist seit meiner Bimax schon soviel Zeit vergangen. 

 

Nun bin ich natürlich fix und fertig und mal mir die schlimmsten Sachen aus. Den Termin habe ich erst am 8. März und danach irgendwann die Besprechung mit dem Arzt (ist "nur" Zahnarzt) und den Chirurgen.

 

Wisst ihr Behandlungsmethoden dagegen? und vor allem was man optisch dagegen machen kann? Er meinte man könnte die eine Seite "abfeilen". 

 

Ich bin so entmutigt, ich dachte das wäre jetzt alles vorbei und mein Profil ist auch super geworden aber leider sehe ich von vorne jetzt schrecklich aus :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

 

Du bist zu Recht verunsichert. Mich machen auch 2 Dinge stutzig:

Warum hattest du eine Re-OP, was waren die Gründe?

Und warum macht dein KFC eine Pauschalaussage über die Gelenke, obwohl das MRT Ergebnis noch nicht vorliegt?

 

Auf deine Antworten bin ich mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für deine Antwort.

 

Ich musste nochmals operiert werden 2 Tage nach der Bimax da die Nase schief war und vermutlich der Kiefer nicht richtig geschwenkt wurde.

Die Aussage kam vom Zahnarzt der in dieser Praxis arbeitet wenn die Chirurgen nicht da sind. Er hat die Aussage anhand von 3 verschiedenen Röntgenbilder aus verschiedenen Zeiträumen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rosenkind,

Ich habe auch Kiefergelenk Arthrose auf beiden Seiten. Bei mir wurde jetzt vor der OP festgestellt anhand eine Kiefergelenk MRT, ich musste das selber Zahlen, aber mir war es Wert. Ich hatte Schmerzen, meine Gelenke waren "sandig" und ich hatte eine Schwellung auf der rechte Seite. Nach der Kiefergelenk MRT wurde festgestellt dass die gelenkköpfchen entzündet waren. Auch keine erfreuliche Nachrichten für mich. Mein KFC hat mir dann eine Kiefergelenkspülung gemacht, es wurde ambulant in eine kurze Vollnarkose durchgeführt. Die entzündete Flüssigkeit wurde abgesaugt und Hyalurionsäure reingespült. 4 Tage nach der Eingriff dürfe ich langsam mit dem Kauen anfangen. Seitdem habe ich keine Schmerzen mehr!! Ich kann normal Kauen. Aber den KFC hat mir schon gesagt dass nach der Bimax (am 4.3) werde ich mein ganzen leben eine Schiene für die Nacht brauchen um die Gelenke zu entlasten. Ich kann mich damit abfinden, lieber das statt Prothese!! Ich bin auch zu Jung dafür.

Vor der Bimax werde ich Botox auf bestimmte Kiefermuskel gespritzt bekommen um die Kiefergelenke zu schönen, damit die Muskel nicht so stark ziehen und auf die Gelenke drücken.

Letzte Woche wurde beide Gelenke geröntgt um sicher zu sein dass sie in der richtigen Platz sind vor der OP, zu Glück war alles auf ihrem Platz.

Ich Rate dir eine zweite Meinung zu holen. Du kannst auch dein KFC nach eine Kiefergelenk Spülung fragen. Aber das du jetzt einfach so mit eine protese abfinden müsst finde ich nicht in Ordnung.

Viel Erfolg

Kaffeemix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du,

danke für deine Antwort.

Hm ich glaub ich hab das wohl etwas unverständlich geschrieben. Das mit der Prothese meinte er als ich etwas panisch nachgefragt habe was man da machen könnte falls was kaputt ist. Er wollte sich eigentlich nicht recht dazu äußern sondern erst das MRT abwarten und dann die Meinung von den Chirurgen (mit denen ich auch den Nachbesprechungstermin habe).

Was mich stutzig macht ist, dass er gesagt hat er kann nicht nachvollziehen warum sie den rechten Kiefer weiter nach vorne außen geholt haben, da man das jetzt deutlich sieht dass es anders ist als auf der anderen Seite. Das beunruhigt mich. 

Er meinte man könnte das rechte Kiefer abschleifen damit es symmetrisch zur anderen Seite wird. Was haltet ihr davon?

Aber ich werde wohl nichts machen können bis zu dem MRT Termin..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Freitag einen Termin für eine Kiefergelenksspülung. Bei mir ist im MRT eine Subluxationsfehlstellung des Discus mit Reposition festgestellt worden und ein Flüssigkeitsstau im rechten Kiefergelenk, welches auch das schlechtere ist und am Freitag auch operiert/gespült wird.

 

Das könnte auch in deinem Falle die erste Maßnahme sein um in das KG wieder Ruhe reinzubringen. Der KFC meinte, es würde nicht bei allen helfen, aber 80% der Patienten verspüren Besserung oder manchmal sogar komplette Linderung.

 

Warte erst einmal das MRT ab und dann bespreche dich weiter mit deinem KFC, im Zweifelsfall hole, wie oben schon beschrieben, eine zweite Meinung ein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe am Freitag einen Termin für eine Kiefergelenksspülung. Bei mir ist im MRT eine Subluxationsfehlstellung des Discus mit Reposition festgestellt worden und ein Flüssigkeitsstau im rechten Kiefergelenk, welches auch das schlechtere ist und am Freitag auch operiert/gespült wird.

 

Das könnte auch in deinem Falle die erste Maßnahme sein um in das KG wieder Ruhe reinzubringen. Der KFC meinte, es würde nicht bei allen helfen, aber 80% der Patienten verspüren Besserung oder manchmal sogar komplette Linderung.

 

Warte erst einmal das MRT ab und dann bespreche dich weiter mit deinem KFC, im Zweifelsfall hole, wie oben schon beschrieben, eine zweite Meinung ein. 

hallo bloody angel! bei welchem doc bist du? hier im norden geben sie einem nur eine 40% chance -- das eine bessere eintritt nach einer spülung... und deine ist jetzt shojn vorbei - wie war es und wie geht es dir jetzt? LG cooper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden