Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bitte Löschen!

Zahnspange für was gut?!

Hallo,

 

ich frage mich schon seit langem für was die Zahnspange vor der Bimax OP eig. gut ist?

 

ist es nur dafür das die Zähne gerade gemacht werden?

 

Bin 17 Jahre alt und habe eine Progenie + Schiefen Kiefer

 

Hoffe auf ein paar Antworten...

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Durch die OP wird die Kieferstellung korrigiert, durch die Zahnspange die Zahnstellung.

Meistens passt sich im Laufe des Lebens die Zahnstellung an die Kieferlage an. Eine falsche Position der Kiefer wird in der Regel so durch die Zahnstellung ausgeglichen, dass Abbeißen und Kauen trotzdem möglich sind. Vor der OP wird dieser Ausgleich mit Hilfe der Zahnspange aufgehoben. Das nennt sich Dekompensation.

Würde man nur operieren ohne eine Dekompensation durchzuführen, würden später mit großer Wahrscheinlichkeit die Zähne von Ober- und Unterkiefer nicht aufeinanderpassen.

Nach der OP passt dann alles - weitgehend, aber noch nicht ganz. Dann dient die Zahnspange für die Feineinstellung der Okklusion, also des Zubisses.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das selbe frag ich mich auch :/

Ich hatte als Kind bereits 7 Jahre lang ne Spange und hab jetzt nen super biss. Nur hab ich nen fliehendes kinn, das korrigiert werden muss..

jetzt brauche ich für die bimax wieder eine ist aber kein ding.. wie hoch sind die kosten und könnte ich versuchen die über die Kasse zu kriegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die normalen Kassenbrackets bekommst du bezahlt wenn du ein OP Fall bist! Alle Extras etc, muss man selbst zahlen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn deine Kieferfehlstellung spätere schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben könnte oder du schon massive Probleme hast (Kopfschmerzen, Migräne, Kreuzbeschwerden etc. die durch deine Kieferstellung ausgelöst werden), dann kann versucht werden, dass die ganze Behandlung über die KK läuft.

 

Wenn du ein Nein von deinem Kfo hast, dann hole dir am besten noch eine Zweitmeinung ein.

Wenn die KK abblockt dann kann man zwar Widerspruch einlegen und eventuell noch einmal über einen Gutachter gehen aber ansonsten wirst du wohl die Spange selber zahlen dürfen.

 

Denn wenn dein Ge/-biss "perfekt" ist, dann ist dein fliehendes Kinn "nur" etwas ästhetisches und das übernimmt die KK nicht.

 

Also wenn du nur die Metallbrackets nimmst und noch nen Splint zu kommt und die Kosten des Kfo, dann sollten sich die Kosten in Grenzen halten (2000€ ? ) Ist aber auch nur geschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melli,

 

Nadine ist ja kein Standard-OP-Fall, sie hat keine Fehlstellung, die in eine der KIGs fällt, bei der die KK übernehmen muss. Von daher kann ich mir schon gut vorstellen, dass sie die Zahnspange eventuell selber zahlen muss. Eine schlauen Tipp zum weiteren Vorgehen habe ich aber leider nicht, man könnte es eventuell probieren, aber ich würde mir nicht allzuviel Hoffnungen machen.

 

Nadine,

 

ist die Spange unbedingt nötig? Ich weiß, dass auch Leute mit Invisaglin operiert wurden und da hat man ja nicht die feste Spange, um den Splint zu befestigen. Andererseits hast Du ja irgendwo geschrieben, dass ein Zahn etwas gedreht ist und das würde damit dann auch korrigiert werden, oder?

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich muss die bimax machen, weil ich eine kIEFERFEHLSTELLUNG hab, keine Zahnfehlstellung, ausser wie gesagt der backenzahn..
ich hab durch die Kieferfehlstellung massive atemprobleme, das ist bewiesen und auch der grund für die Operation, die auf jedne all von der kK übernommen wird.

 

nur die Spange, die ich wirklich nur brauche, um nach der OP, UK & OK miteinander zu verdrahten, muss ich zahlen.

 

+ splinte etc.. wie alle anderen auch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0