Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chloe85

Zahnfleischrückganz durch Gummis nach Bimax

Hallo Zusammen,

 

meine Bimax ist nun 5 Monate her und ich hänge immer noch Gummis. Mein Zahnfleisch (vorallem an den Eckzähnen) ist extrem zurückgegangen. Laut meiner KFO soll ich weiterhin Tag und Nacht Gummis hängen. Der Assistenz-KC meinte ich soll die Gummis ganz rauslassen denn das wäre schon zu lange, dass ich Gummis hänge.

 

Kann es sein, dass der Zahnfleischrückgang durch die Gummis bedingt ist? Der Operateur hat damals angemerkt, dass ich sehr rezidivgefährdet bin und lange Gummis hängen muss. Jetzt weiss ich nicht was er mit lang meint.

Habt ihr auch noch 5 Monate post Bimax Gummis gehängt?

Ich möchte einerseits kein Rezidiv risikieren, aber andererseits möchte ich mir die Zähne und das Zahnfleisch nicht kaputt machen.

Meine Zahnärztin ist von den Gummis nicht so begeistert.

Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll. Gummis weiterhängen so wie es die KFO will oder Gummis rauslassen so wie es der KC will.

 

Viele Grüße

 

Carina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ohje :/ schwer zu beantworten....leide auch unter Zahnfleisch rückgang, aber wegen falscher Putztechnik. habe noch keine Zahnspange im moment das dauert auch wohl auch noch bei mir..:/ sind denn deine zähne auch empfindlicher geworden seid dem ?!

 

ich würde auch hin und her gerissen sein, ich würde vielleicht nochmal ganz genau nachfragen beim Kfo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war ganz geschockt als ich den Zahnfelischrückgang gesehen habe, da es nicht gerade wenig ist. Meine Zähne sind seit der ganzn Behandlung sehr empfindlich geworden. Ich nehme unterstützend Elmex Gelee und Sensodyne pro Schmelz.

 

ich muss mal beim KFO nachfragen, aber ich habs schonmal angesprochen und da hieß es, dass es halt so wäre wenn man Gummis hängt und die Zähne dann halt mal weht tun.  Ich hoffe das Zahnfleisch kommt wieder. Machst du etwas spezielles für das Zahnfleisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also spieziell jetzt nicht, habe auch die Sensodyne Pro schmelz :) aber was ich dir auch empfehlen kann ist die Elmex professional zahnpasta die gibt es auch als Mundspülung habe aber nur die Zahnpasta,die find ich gut, die kannst du endweder gezielt auf die Stelle mit nem Finger auftupfen wo es weh tut, oder mit der Zahnbrüste einbürsten wie eine normale Zahnpasta, zusätzlich nehme ich auch Elmex Geele 1 mal die Woche :) und eine weiche Zahnbürste von Dr. Best.

Habe auch die Philips Sonicare Diamond Clean (Schallzahnbrüste) aber ich wechsel immer.Was aber auch gut ist für das Zahnfleisch Morgens Aronal Zahnpasta die verwende ich in in letzter Zeit.

 

Wo hast du denn den Zahnfleischrückgang ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp, ich werde das mal ausprobieren :). Der Zahnfleischrückgang ist hauptsächlich an den Eckzähnen und den 5ern in OK und UK. Das ist richtig weit zurückgegangen und die Zähne sind auch locker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

du Arme :(

Als ich zum ersten Mal Gummis bekommen habe, ging mein Zahnfleisch auch etwas zurück, und das nach lediglich ein bis zwei Wochen. Es sah so aus, als würden sich die Zähne schneller bewegen als das Zahnfleisch und die Zähne schimmerten ein bisschen durch das Zahnfleisch hindurch, als wäre es einfach viel dünner als vorher.

Ich habe dann die Gummis eigenmächtig weggelassen weil ich dadurch starke Schmerzen beim Essen und Trinken hatte. Selbst Lebensmittel auf Zimmertemperatur haben sich schrecklich angefühlt.

Als sich das binnen weniger Tage wieder gebessert hat und mein Zahnfleisch wieder ok aussah, habe ich die Gummis wieder benutzt.

Bei dir ist die Situation leider noch etwas ernster weil es ja um die OP geht. Ich weiß nicht, was du am besten machen solltest aber ich kann jedenfalls bestätigen, dass dein Problem mit den Gummis zu tun haben kann.

Gute Besserung und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Zakyman,

 

Danke für deine Bestätigung :), Ich habe mir das schon fast gedacht, dass der Zahnfleischrückgang von den Gummis kommt. Beim KFO wird man ja leider nur nett belächelt und es heißt, dass könne ja gar nicht sein.

 

Ich lasse die Gummis jetzt erst mla draußen und hänge sie nur ab und zu mal ein. Meine Zähne tun auch sehr weh. Alleine schon Druck, Wärme oder Kälte sind sehr unangenehm.

 

Wie ist dein Zahnfleisch jetzt nachdem du die Gummis gehängt hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ich hatte seit den ersten Problemen mit den Gummis keine Beschwerden mehr. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Gummis in meiner bisherigen Behandlung nur eine relativ kleine Rolle gespielt haben.

Vor 23 Tagen war meine Kiefer Op und seitdem habe ich permanent Gummmis im Mund. Bisher hatte ich keine Beschwerden mehr, aber das könnte auch daran liegen, dass ich die Gummis seit der Op bisher nie länger als eine Woche gleich spannen sollte. Direkt nach der Op waren sie vom Chirurgen kreuz und quer gespannt, eine Woche später sollte ich sie w-förmig auf jeder Seite spannen und aktuell trage ich sie x-förmig an den Schneidezähnen :D

Ich werde dich auf dem Laufenden halten :)

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

das ist ja interessant wie deine Gummis gehängt werden. Hattest du auch eine Bimax?

Bei mir ging das Problem mit dem Zahnfleisch erst ca. 4 Monate post op los. Ich lasse sie jetzt auch nachts draußen und ich habe das Gefühl dass es wieder besser geworden ist. Es gibt ja Zahnärzte die sagen, dass das Zahnfleisch nicht mehr zurückkommt, aber ich denke bei mir ist es wieder besser geworden. Die Zähne sind auch nicht mehr so schmerzempfindlich.

 

Ich habe immer im karree gehängt und hinten im Dreieck. Mit Gummis fühlt man sich zwar sicherer, ohne ist es aber viel entspannter.

 

LG und gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich denke, dass es einen Unterschied gibt ob das Zahnfleisch zurückgeht weil es nicht so schnell ist wie die Bewegungen der Zähne oder ob es bakteriell bedingt ist. In erstem Fall regeneriert sich das wohl wieder. Bei mir ging es jedenfalls recht schnell :)

Und ja, ich hatte eine bimaxilläre Op. In meinem Fall lief es wirklich sehr beschwerdefrei bisher und ich bin extrem dankbar dafür. Im Vorfeld der Op war ich wirklich ein Jahr lang panisch und habe mir die schlimmsten Dinge ausgemalt und wollte alles schon abblasen. Jetzt bin ich wie gesagt drei Wochen Post Op und sowohl der Chirurg als auch der Kieferorthopädie sind ziemlich erstaunt, dass ich kaum noch geschwollen bin und nur noch minimale Missempfindungen habe. Ich fühle mich annähernd normal und Jetzt hoffe ich, dass sich das Gummihängen nicht noch negativ auswirkt und alles einfach zu einem guten Abschluss kommt.

Dir auch gute Besserung und hab ein bisschen Geduld mit dem Zahnfleisch. Ich bin mir sicher, dass es nur temporär zurückgegangen ist :)

Gruß,

Zaky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

 

und es gibt Neuigkeiten: Ich beobachte einen leichten Zahnfleischrückgang an einem meiner Schneidezähne, seit ich die Gummis vorne spanne. Also es gibt meiner Meinung ganz sicher einen Zusammenhang. Morgen habe ich einen Termin beim Kieferorthopäden und werde ihn mal darauf ansprechen.

Ich hasse diese Gummis...

 

Wie sieht es denn bei dir mittlerweile aus?

 

Gruß,

Zakyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

Gestern war ich beim KFO und es war in meinem Fall nur eine kleine Entzündung, die jetzt aber schon besser geworden ist. Also Entwarnung: Dieses Mal waren die Gummis nicht Schuld ;)

Zaky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leidensgenossen :)

 

Bin zwar schon ziemlich spät dran aber immerhin :)... habe jetzt vor 12 Tagen meine Bimax OP gehabt und meine Zahnhälse sind schon davor ein wenig freigelegen. Hatte jedoch schon einige Untersuchungen bei verschiedenen Spezialisten und da es sich auch bei mir um einen entzündungsfreien Zahnfleischrückgang handelt, gab mir ein Arzt Entwarnung. Jetzt sollte ich natürlich auch diese Gummis einhängen - genau an den Eckzähnen an denen es schon davor am schlimmsten war mit dem Zahnfleisch, aber ich geh morgen nochmal zu einen KFO (meiner ist im Urlaub) um abzuchecken dass da nichts passieren kann. Habe jedoch sowieso schon geplant dass ich nach meiner Zahnspangenzeit eine Zahnfleischtransplantation (Rezessionsdeckung) machen werden. Hier wird künstliches Gewebe anstelle des freiliegenden Zahnhals genäht. Hoffe dass dann wieder alles gut ist und bin guter Dinge :) !!!

 

Genau noch ne Frage --> hattet ihr auch die ganz starken Gummis oder schwächere? Und wisst ihr warum man diese Gummis überhaupt einhängen muss?

 

LG

Julchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Endlich mal ein Thema das mir direkt aus der Seele spricht!

 

Dieses Problem habe ich auch ganz stark und beschäftigt mich täglich!

 

Und ich wurde genauso von meinem KFO belächelt als ich ihm meine Befürchtung: Die Gummis würden mein Zahnfleisch ruinieren, konfrontierte.

 

Aber es ist definitiv so! Keiner nimmt mich richtig ernst!Der Zahnarzt meinte, das wär noch nicht sooo schlimm, im Internet findet man auch nicht wirklich was darüber,....bin schon ganz verzagt. Keine Ahnung was ich dagegen tun soll?

 

Ich trage mittlerweile seit einem verdammt langen halbem Jahr nonstop Gummis. Phasenweise nur 12Stunden tgl., aber die meiste Zeit 24STd. So wie jetzt. Ich hatte vorher nie Zahnfleischproblme.Aber mittlerweile ist es deutlich sichtbar zurückgegangen. Und tut es weiterhin fleissig. Ich kämpfe jeden Tag damit, dass ich sie nicht einfach rausreisse und Schluss damit mache. Aber dieses letzte bisschen was sich die Zähne noch setzen müssten,....

 

Die Frage ist: Was ist schneller? Der Bissschluss oder mein Zahnfleisch?

 

Es tut ja auch noch weh.....

 

Ahja: @BimaxJulchen:

 

Ich habe seit dem Anfang Klasse 2 Gummis. Denke mal das sind die eher Stärkeren?!Es soll pro Gummi ein Druck von ca.70-max. 150g einwirken.Je nach der Art des Spannens. Sie werden unter anderem dafür verwendet damit sich die Zähne so stellen,damit ein Biss geschlossen werden kann. Sei es an der Front oder im Seitenzahnbereich. Ausserdem werden sie zur Geradestellung des Kiefers verwendet´. Z.Bsp. beim Kreuzbiss. Oder aber auch bei kleinen Zahnfehlstellungen(um die Zähne zu kippen,etc.).

So wurde es mir erklärt von meiner KFO.

 

Was würde dir eine Rezession kosten? 2-300Euro pro Zahn?Denke auch darüber nach.....

 

Alles Liebe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Julia87 - Also bei war ist das wie gesagt schon vor der OP ziemlich stark zurückgegangen, keine Ahnung war das so ist. Lt. Ärzte können die lange Kieferorthopädie, die Zahnspangen, die Fehlstellung und dünnes Zahnfleisch dazubeigetragen haben. War auch vor meiner OP eben bei einen Spezialisten für diese Rezessionsdeckung und dieser hat mir anschließend einen Kostenvoranschlag von ca. 1800 € gegeben für 6 Zähne im OK (Frontzähne). Es ist zwar nicht bei allen 6 so weit fortgeschritten wie an den Eckzähnen, jedoch meinte er dass es so dann auch authentisch und gleichmäßig aussieht und ich gebe ihn da auch recht. Natürlich ist es leider nicht billig aber, da ich erst 20 bin warte ich schon sehnlichst darauf es endlich machen zu können, da es für mich auch eine große psychische und natürlich auch ästhetische Belastung darstellt.

Ist bei dir das Zahnfleisch bei mehreren Zähnen zurückgegangen? Und ist es bei dir wirklich weit zurückgegangen oder handelt es sich um minimalen RÜckgang (wieviel mm ca.)? War heute eben bei meinen KFO (Ersatz KFO :) ) dieser hat mir dann schwächere Gummis gegeben und gemeint dass normalerweise diese Gummis nicht schuld dafür sind dass das Zahnfleisch zurückgeht. Normalerweise ist der Auftrag meines KFC dass ich die Gummis immer drin haben sollte außer beim Essen. Heute der KFO hat jedoch gesagt ich sollte einfach versuchen es so oft wie möglich reinzuhängen.

 

LG Julchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr,

 

also, nach dem, was ich Fachbüchern entnommen habe, und aus eigener Erfahrung, würde ich sagen, dass Rezessionen bei kfo Behandlungen eher auf (zu) starke vertikale Kräfte zurückgehen. Das Problem ist wohl, wenn die Zähne aus dem Knochenbett gezogen oder buchstäblich gehebelt werden, hilft es der Stabilität der Zähne nicht, die freiliegende Zahnsubstanz mit Zahnfleichtransplantaten zu bedecken. Eben eine Frage des Ausmaßes ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dagmar!

 

Wie meinst du das?Kannst du das genauer ausführen?Z.BSP. wenn Platz geschaffen wird und Zähne verschoben werden?

 

glg J.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julchen!

 

Bei mir ist das Zahnfleisch vor allem an den Frontzähnen runter gegangen. Hat alles nach der UKVV ab Einhängen der Gummis angefangen. Mittlerweile ist es auch schon an den Backenzähnen und innen zum Gaumen hin ganz schlimm und schmerzhaft. :-( An den Schneidezähnen sind es in etwa 0,3- 0,5mm. An den restl. Zähnen nur 1-2mm. Innen zum Gaumen hin, an dem Einen stark betroffenen Zahn,sicher einen halben  Zentimeter. Aber ich müsste es mittlerweile wieder mal ausmessen.Heute hat es wieder sooo weh getan. Wenn ich nur mit der Zunge anstosse oder bei jedem essen fängts da zum Bluten an. Ich mag nimmer. Bin heute voll Depri :-(.

 

Ich denke, ich würde das nach Abschluss der behandlung auch machen wollen mit der Transplantation.Egal wie teuer es wird. Hab Angst dass ich bald keine Zähne mehr habe weil sie alle locker werden.....

 

Aber da hast du schon recht, eine Zahnfehlstellung begünsitgt den ZFS sehr stark. Und eine KFO- Behandlung geht fast immer mit einem Rückgang einher, wenn vielleicht auch nur wenig.

 

Ahja, mein KFO beteuert auch immer, dass die Gummis nicht schuld sein können.Aber da bin ich anderer Meinung!:-/

 

Wie heissen die Schwächeren Gummis jetzt bei dir? Latex c ,...?

 

Und wie gehts dir damit?Wie oft hast du sie jetzt seit gestern reingemacht?

 

Alles Gute!!!!! Bloß Durchhalten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok aber an deinen Schneidezähnen sind es nur 0,3-0,5 mm?! Oder cm? Bei mir sind es bei den Eckzähnen rechts u links ca 3mm!! Das ist glaub ich schon ziemlich viel! Gummis häng ich immer nur stundenweise ein und nachts versuch ich es auch! Hab sie jetzt leider nicht bei mir; aber die vorherigen waren "extra heavy" und die sind lt kfo eine Stärke drunter!! Wielang hast du die Zahnspange noch?! Hast du bei der ME noch deine brackets oben?!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Julchen,

 

Sorry, da hab ich mich verschrieben. Meinte 3-5mm. Keine Zentimeter! Ahja, dann wirst du wahrscheinlich in etwa die selbe Sträke wie ich verwenden. Ich nehme die B Gummis. Es gäbe noch die A. Das sind bei mir die ganz starken.

 

Ich werde meine Zahnspange wahrscheinlich in etwa 3 Monaten entfernt bekommen.Aber nur weil ich drauf bestehe. Ansonsten würde sie sich noch mehr Zeit lassen.

Und du?

 

Bei der ME nächstes Jahr hab ich demnach die Bracketts 100pro Draußen! :-)

 

Wie gehts dir jetzt sonst so?

 

Knackst dein Kiefer durch die Gummis auch mehr? Hast du vermehrt Schmerzen?

 

Ich hab leider was ganz ungutes dazubekommen. Ich befürchte mittlerweile ja schon Schlimmes. :-( Es fühlt sich an, als würde sich mein linkes Kiefergelenk bei gewissen Kaubewegungen "aushängen" und wieder reinhüpfen. Hoffe das es nicht so ist! :-/

 

Alles Liebe!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein eigentlich nicht.... also meine Fäden ziehen noch ziemlich und sind auch etwas empfindlich aber seit ich die schwächeren Gummis einhänge hab ich eigentlich keine Schmerzen von den Gummis. Muss aber erst morgen meinen KFO fragen ob ich überhaupt die schwächeren Gummis einhängen sollte, den vom KFC habe ich ja diese super heavy Gummis bekommen. 

 

Uiii das mit dem Kiefer aushängen klingt nicht gut, aber vielleicht ist dass einfach ein wenig verkrampft, auch von diesen Gummis oder so? 

Hast du schon mal mit deinen KFO darüber gesprochen?

 

Alles Gute und Kopf hoch.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiiii....

 

Und?Wie wars beim KFO? Was meinte er zu den Gummis?

 

Das klingt ja mal alles sehr gut! :-) Jetzt muss bloß alles gut zusammenwachsen und du wieder normal essen können!

 

Wie gehts dir mit dem Essen zurzeit?Was isst du immer so? Spülst du noch mit 'Tees?Nimmst du Zusatznahrung zu dir?

 

Ja, ich HOFFE inständig das das mit den Gummis bei mir zusammenhängt!Habe heute einen Termin bei meiner KFC für nächsten Monat vereinbart.Da werd ich sie mit Fragen bombardieren, da ich von meiner KFO eigentlich dazu nix erfahre. Sie ist es letztens einfach übergangen.....:-(

 

AllesGute!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ihr,

 

ich kann selbst zwar nicht aus Erfahrung sprechen, aber mein Zahnarzt hat immer gesagt, dass eine Spange oder irgendwelche Bänder niemals zur Zahnfleischrezession führen. Es ist nur so, dass das Zahnfleisch durch die Zahnbewegung sehr empfindlich und vor allem weich wird. 

Und wenn man dann falsch putzt (d.h. zu fest aufdrückt [mehr als 100Nm bzw. 100g Druck] und keine weiche Zahnbürste verwendet), kommt es zur Zahnfleischrezession.

 

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0