Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Colt

Was kann ICH tun?

Hey,
 
habe seit heute die feste Spange im UK und stelle mir gerade die Frage ob ich den Vorgang eigentlich durch etwas unterstützen bzw. vorantreiben kann? Sollte man eher sehr vorsichtig sein oder lohnt es sich ruhig durch die Kiefermuskulatur immer etwas Spannung auszuüben oder kräftig mit der Sahnseide am Zahn zu "wackeln"?

 

LG, Colt

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Du,

 

als erstes würde ich sagen: Zahnhygiene so gut wie möglich. Mein Zahnputzritual ist sehr viel länger mit der festen Zahnspange als es jemals vorher war. Ich nutze eine elektrische Zahnbürste und eine Munddusche und Zahnseide. Mir macht es auch Spaß, alles wirklich sauber zu halten etc. 

 

Ansonsten soll man ja eher auf Kaugummi verzichten etc. - ich muss allerdings gestehen, dass ich mich daran nicht so wirklich halte. Und nach dem Nachstellen kaue ich gerne auf trockenem Brot rum. Ich habe das Gefühl, dass die Schmerzen damit wesentlich erträglicher sind.

 

Ich hoffe, Dir geht es soweit gut mit der neuen Spange!

 

Liebe Grüße

Diana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

 

danke für die Antwort. Muss gestehen, dass die Spange im UK etwas nerviger ist als im OK. Kann mich Momentan nur schwer daran gewöhnen. Vor allem, da ich auch die "Abstandshalter" auf den Backenzähnen habe um mir Brackets nicht abzubeißen.

 

Was mir auch gerade in den Sinn kommt, ist die Frage ob und wie sich thermische Eigenschaften auf die Behandlung auswirken. Ist es hilfreich oder Beschleunigt es den Prozess wenn ich heißen Tee trinke oder unentwegt Eiswürfel lutsche?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mir auch gerade in den Sinn kommt, ist die Frage ob und wie sich thermische Eigenschaften auf die Behandlung auswirken. Ist es hilfreich oder Beschleunigt es den Prozess wenn ich heißen Tee trinke oder unentwegt Eiswürfel lutsche?

 LG

Es läßt sich nichts beschleunigen, auch nicht durch erhöhten Druck.

Die Zahnbewegung ist ein biologischer Vorgang - Knochen wird auf der einen Seite abgebaut (Bewegungsrichtung)

und auf der anderen Seite neu aufgebaut ("dahinter").

So geht es langsam vorwärts mit den Beißerchen.

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das macht mich aber gerade skeptisch aber vielleicht verstehe ich, was du meinst, einfach falsch. Der Knochen wird doch nicht ab- und wieder aufgebaut. Zähne sind doch über die Würzeln im Kiefer verankert und nicht im Knochen selbst (Quasi wie ein Stoßdämpfer). Ansonsten könnte ich doch auch gar nicht am Zahn wackeln und man würde sich auch mit jedem Biß nach und nach die Zähne ausbeißen.

 

Die Spange sorgt, und so ersehe ich es auch aus meinen Unterlagen, dafür alles auf eine Höhe und in eine Reihe zu bringen. D.h. die Bewegung findet eigentlich im Zahnfleisch statt und wird nur sehr langsam von den Bogen ausgeführt. Physikalisch müsste es doch Auswirkungen haben wenn ich den Mudraum und die Bogen erwärme also dadaurch etwas "ausdehne" oder aber konträr durch Kälte "zusammenziehe".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Knochen wird doch nicht ab- und wieder aufgebaut. Zähne sind doch über die Würzeln im Kiefer verankert und nicht im Knochen selbst

Doch, der Knochen wird ab und wieder aufgebaut,

und der Kiefer ist ein Knochen. In diesem sitzen die Zähne (Wurzeln)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Colt:

 

Ich würde dir raten, diese ganzen fixen Ideen à la "kräftig mit der Zahnseide am Zahn wackeln" oder eine "temperaturgestützte Beschleunigung" ganz schnell wieder zu vergessen. Das wird dir alles nichts bringen oder dir womöglich noch schaden (z.B. durch zu hohen Druck aufs Zahnfleisch mit der Zahnseide). Wenn es irgendetwas dergleichen gäbe, das du tun könntest, dann hätte dir dein Arzt das längst gesagt.

 

Und wie agricola schon schreibt, bei Zahnbewegungen wird der Kieferknochen auf der einen Seite ab- und auf der anderen Seite aufgebaut, was nun mal ziemlich lange dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön die Ruhelage einhalten und nicht knirschen. So bekommen die Zähne nur durch die Spange erzeugte Kräfte zu spüren und machen was von ihnen erwartet wird. Kurzfristig beim Essen erzeugte Kräfte spielen keine Rolle. Eine verspannte Gesichtsmuskulatur kann auch gewünschten Bewegungen entgegenwirken. Auch da kann man was tun um seine Behandlung zu beschleunigen und zu einem guten Abschluss zu bringen. Nicht zu vergessen die Zunge, wenn diese Blödsinn macht ist das auch nicht hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was du da schreibst Colt das passt auf keine Kuhhaut mehr drauf... so sagt man das bei uns...

 

Du kannst doch net den Vorgang der einzelnen Zahnbewegungen durch irgendetwas dummes wie mit Zahnseide am Zahn rumwackeln ect. pp. beschleunigen!!! Sorry aber man sieht, daß du dich mit der ganzen Materie kaum auseinander gesetzt hast!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0