Hallo ihr!

ich leide unter einer einer Gesichtsskoliose.

ich habe mich Dr. Kater vorgestellt und er hat mir den Behandlungsvorschlag mitgeteilt:

- 1. Zahnspange

- 2. OP der Kiefer (Bimax.)

- 3. Kinn - OP (da schiefkinn und Kinnhypolasie)

- 4. Beseitigung der "Schiefnase"

daraufhin habe ich mir die Bilder von Dr. Kater auf seiner Seite mal an geschaut (also die Patienten Bsp.) und habe festgestellt, dass vor allem bei der der Rubrik Gesichtsskoliose bei vielen dass gesicht (trotz großer verbesserung) immernoch nicht symmetrich ist....is das alles einbildung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hunderprozentig symmetrisch ist kein Gesicht. Wenn ein Gesicht total symmetrisch wäre, würde es unnatürlich wirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Gesicht total symmetrisch wäre, würde es unnatürlich wirken.

Warum denn das?

@KSurfP

Die Verschiebung (Gesichtsskoliose) betrifft das ganze Gesicht und nicht nur die Kiefer.

Gruß Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja zum beispiel steht bei einigen nachherbildern die kinnmitte noch nicht genau in der mitte....das meinte ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Symmetrien durch eine OP herzustellen, ist sehr schwierig, da man nie voraussagen kann, wie sich die Weichteile anpassen werden. Deshalb ist es bei Asymmetrien oft mit einer OP nicht getan. In meinem Fall ist sogar eine dritte OP erforderlich. Selbst wenn das Kinn eigentlich in der Mitte sitzt, muss es noch lange nicht so wirken, als wäre es in der Mitte. Bei mir war es so, dass bei der 1. OP eine Bimax und das Kinn gemacht wurde. Allerdings wurde mir schon vorher gesagt, dass es sein könnte, dass noch ein 2. Eingriff erforderlich ist. So war es auch, denn das Kinn war noch nicht in der Mitte. Und jetzt ist auch noch eine 3. OP notwendig (nicht aus medizinischer Sicht!), da durch die neue Kieferwinkelposition, der linke Wangenknochen ein bisschen weiter außen steht und auf der linken Seite auch eine vermehrte Kallusbildung stattgefunden hat und somit meine linke Wange dicker wirkt. Das ist leider alles eine sehr langwierige Geschichte, da man nach jeder OP die endgültige Abschwellung abwarten muss, um das Gesicht wirklich beurteilen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da bin ich mir sicher, dass du es nicht bei dr. dr. kater gemacht hast, denn er führt eine genaue modell-op durch und fertigt schablonen an...bei ihm wird in der regel nur einmal operiert.

deshalb wundert es mich dass seine patienten zum teil noch ein "schiefgesicht" haben....ich bin mir allerdings auch sicher, dass alles korrekt positioniert wurde und ich es mir vielleicht nur einbilde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo KSurfP,

zu Dr. Katers Webseitenbilder: wenn man die mal anklickt, dann sieht man, dass die meisten Fallbeispiele auf seiner Seite NICHT von IHM operiert worden sind, sondern von Chirurgen aus anderen Kliniken!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eve,

mische mich ungern ein- aber sämtliche auf meiner homepage gezeigten ca.100 Patienten sind ausschließlich von mir selbst operiert. Falls Sie die Zugangsberechtigung zu den klinischen Fallbeispielen haben (Name=Kater, Kennwort=Kiefer), dann sollten Sie den zugehörigen Eingangstext aufmerksam lesen.

Mit freundlichen Grüßen

W.M. Kater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herr dr Kater,

bin gerade ganz rot geworden:oops:. Ich war länger nicht mehr auf Ihrer Seite und war mir nicht bewußt wie stark sie überarbeitet wurde. Ich möchte mich dann hiermit entschuldigen und meine Aussage auf eine ältere Version Ihrer Webseite beziehen oder standen da fälschlicherweise Namen von anderen Chirurgen? Mich hatte das nämlich ehrlicherweise immer gewundert, warum Sie auf Ihrer Seite nicht eigene Fälle präsentiert haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da bin ich mir sicher, dass du es nicht bei dr. dr. kater gemacht hast, denn er führt eine genaue modell-op durch und fertigt schablonen an...bei ihm wird in der regel nur einmal operiert.

deshalb wundert es mich dass seine patienten zum teil noch ein "schiefgesicht" haben....ich bin mir allerdings auch sicher, dass alles korrekt positioniert wurde und ich es mir vielleicht nur einbilde.

Ja du kluges Köpfchen, ich wurde nicht bei Dr. Kater operiert! Aber um das geht es hier ja wohl auch gar nicht! Klar wird in der Regel nur einmal operiert und auch bei mir wurde vorher eine genaue Modell-OP durchgeführt! Aber manchmal läuft eben nicht alles nach einer "Regel" und auch wenn alles korrekt positioniert wurde, muss es noch lange nicht gerade wirken (siehe Thema Weichteile)! Und was willst du z.B. gegen eine vermehrte Kallusbildung machen??? Bei mir war der Ergebnis bereits nach der 1. OP medizinisch gesehen perfekt, der Biss war 1A. Aber bei Asymmetrien kommt es öfter vor, dass es immer noch Kleinigkeiten gibt, die den Patienten stören und die andere oft gar nicht wahrnehmen. So war es bei mir. Viele sagen mir, dass man gar nix mehr sieht, aber ich seh' es und darum will/wollte ich es noch perfektionieren lassen. Die Wahrnehmung ist eben auch keine geregelte Sache und ich fand den Satz "da bin ich mir sicher, dass du es nicht bei dr. dr. kater gemacht hast" als Einstieg deines Postings etwas unangebracht... :neutral:

Und es stimmt schon, manche Gesichter auf der Website sind noch etwas schief -> das ist eben ganau das, was ich meinte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marco,

habe leider das neue Passwort nicht für die Seite- jetzt kann ich halt nur noch auf meine Erinnerung bauen und wenn man damals (:wink:) ein Bild angeklickt hat dann stand da halt ein anderer Name als Dr. Kater (was ich wie schon gesagt auch recht ungewöhnlich fand)- vielleicht waren das aber auch da schon die KFO-Namen und ich habe da bloss nicht richtig geschaltet:grin:.

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na jetzt bin ich schlauer:-D- wenn da vorher auch schon fett KFO gestanden war ich wohl reichlich blind:roll:.

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum denn das?

Weil es nunmal keine total symmetrischen Gesichter gibt. Da gibt es auch so Experimente, wo die eine Gesichtshälfte gespiegelt wird - das Resultat ist, dass das Gesicht nicht natürlich aussieht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo bana,

mit einer einfachen Spiegelung lässt sich das "symmetrische Aussehen" auch nicht so leicht wiedergeben. Bei einer Gesichtsskoliose beispielsweise hat man eine kurvenförmige Verschiebung des ganzen Gesichtes (übertrieben wie eine Klammer). Durch die Spiegelung erhält man 2 symmetrisch verzerrte Gesichtshälften, was wiederum unnatürlich wirkt.

Gruß Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann verstehe ich deine Behauptung, ein (total) symmetrisches Gesicht wirke unnatürlich, noch weniger. Auf der Bilderseite hast du doch auf eine Studie der Universität Regensburg verwiesen.

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_II/Psychologie/Psy_II/beautycheck/symmetrie/symmetrie.htm

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Symmetrie mit ein Faktor für gutes Aussehen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, kommt diese Studie eben nicht. Zitat "Sehr symmetrische Gesichter sind noch lange nicht attraktiv und sehr attraktive Gesichter zeigen durchaus Abweichungen von der Symmetrie".

Und auf der Seite, die du gepostet hast, steht auch drin, dass sie extra spezielle Verfahren anwenden mussten, damit das Gesicht "natürlicher" wirkt. Dann kann man auch die Schlussfolgerung ziehen, dass extrem symmetrische Gesichter nicht umbedingt hässlich, aber auch nicht umbedingt schön sein müssen - sie wirken aber unnatürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Konrad, das kann auch daran liegen, dass das Kinn an sich schief ist. Der Unterkiefer sitzt nach einer OP gerade und trotzdem ist das Kinn in eine Richtung gezogen. Auf der Beispielseite ist das Ergebnis mit Kinnplastik halt oft auch besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden