Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ls.1

Behandlung Dr. Frey Heidelberg, SeegartenKlinik, Bimax

Hallo, ich möchte euch von meiner Entscheidung mich in der Seegarten Klinik Heidelberg operieren lassen erzählen und euch meine Beweggründe gegen die Uniklinik Frankfurt darlegen. Ich selbst fand die Berichte über die verschiedenen Kliniken sehr hilfreich auf meiner Suche nach einer passenden Klinik für mich und hoffe so vielleicht auch jemanden helfen zu können! :)

 

Nach Beratungen in der Uni Klinik Frankfurt und in der Seegartenklinik Heidelberg, habe ich mich für letztere entschieden.

Der Hauptgrund lag für mich besonders darin, dass ich Dr. Frey sympatischer fand und mir seine Behandlungsmethode angenehmer erscheint. 

So wurde mir in Frankfurt gesagt, dass ich bei meinem Krankheitsbild (Progenie, Kreuzbiss und fehlender Zahn), sowohl eine GNE, als auch ein Jahr später noch eine Bimax haben müsste. Dazwischen ein Jahr Zahnspange und soweiter. In Heidelberg hat mir Dr. Frey eine komplett andere Methode vorgestellt, so wird hierbei keine GNE benötigt, sondern nur ein Jahr Zahnspange, danach Bimax, bei der der OK vorverlagert wird und der Unterkiefer nur geschwenkt werden müsste, was ebenfalls anders ist, als mir in Frankfurt empfohlen wurde. Dies empfinde ich als sehr angenehm und auch Dr. Freys Beratung war super kompetent, freundlich und er hat sich sehr viel Zeit genommen. Ebenfalls ist die Seegartenklinik sehr klein und es besteht die Möglichkeit einer 1:1 Betreuung mit einer Schwester in der Nach-OP-Zeit. 

Obwohl es sich bei der Seegartenklinik um eine Privatklinik handelt, wird die ganze Behandlung weiterhin von meiner Kasse übernommen, was mich ebenfalls sehr freute. 

Was ich bisher von der Klinik sehen konnte war sehr positiv, es scheint alles sehr modern und technisch auf dem neusten Stand zu sein und wie bereits erwähnt war Dr. Frey sehr höflich und wirkt kompetent. Ein weiterer Grund für die Seegartenklinik und gegen die Uni Klinik Frankfurt war für mich, dass Dr. Frey die Behandlung sehr nach meinen Bedürfnissen auslegt. In Frankfurt wollte der leitende Arzt aus der Operation mehr eine Schönheitsoperation machen, was mich sehr störte. Ich möchte meinen Biss und Zähne gerichtet bekommen, hauptsächlich wegen der gesundheitlichen Beschwerden, habe das Hauptaugenmerk aber nicht auf der Optik. Das mein Kinn sich optisch natürlich trotzdem "verschönert" finde ich schön, aber ich könnte auch damit leben, wie es momentan aussieht. In Frankfurt wollte mir der Oberarzt sagen, dass ich so nicht in eine optische Norm passen würde und dass ich in der Gesellschaft in der wir leben, so nicht zu den "Normalen" gehören würde. Das fand ich sehr erschreckend, besonders da ich zum Zeitpunkt der Beratung erst 15 war und niemanden bis dato auch nur ansatzweise aufgefallen ist, dass mein Kinn stärker ausgeprägt ist oder ähnliches. 

Ich bin mir sicher, dass die Uniklinik Frankfurt nicht weniger kompetent ist, als die Seegartenklinik und dies spiegelt auch nur den Eindruck von mir wieder, aber bei Dr. Frey hat bei mir einfach das Bauchgefühl gestimmt und allen denen, die im Raum Heidelberg wohnen und sich ebenfalls operieren lassen müssen, würde ich empfehlen seiner Klinik einen Besuch abzustatten!

Liebste Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0