SonnenscheinNRW

chirugrische GNE - Ab wann kann man wieder essen?

Hallo,

 

ich hatte diese Woche meine GNE in Bad Homburg. Die OP verlief wohl ohne Komplikationen und die Ärzte, d.h. Dr. Schäfer und das Team in der Praxis waren sehr nett und hilfsbereit zu mir.

 

Die Schwellung geht nun ganz, ganz langsam zurück. Wichtig ist wohl das ständige Kühlen.

 

Das ich kaum was Essen kann, ist für mich schon schlimm. Die Suppen kann ich jetzt schon nicht mehr sehen und so ein Einback o.ä. bleibt ja alles in der GNE-Apparatur hängen... Was habt ihr noch so gegessen, außer Suppen, Kartoffelbrei, Spinat und Joghurt? 

Wann kann man allmählich wieder etwas richtiges Essen? Wer hat hier Erfahrung?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hatte meine op letzte Woche Montag. Der Arzt meinte zu mir man kann erst nach 6 wochen kauen. Und so ist es auch. Zumindest bei mir. Weiche sachen kannstdu nach einer Woche woedwieder essen aber kauen geht eben schlecht weil ja der oberkiefer erst wieder zusammen wachsen muss er ist ja quasi gebrochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vor 2 Wochen eine bimax op. Ich darf auch erst nach sechs Wochen wieder Kauen. Im Moment esse ich alles was ich nur runterschlucken muss, meisten diese babygläschen im Moment. Da gibt es ja Spagetti und sowas mit ganz kleinen Stückchen, ist aber eher wie Brei. Mich regt das mit dem essen auch total auf und habe teilweise richtig schlechte Laune deswegen. Esse so gerne und im Moment darf ich es halt nicht. Da geht für mich ein Riesen Stück Lebensqualität Flöten. Aber es ist ja nicht für ewig, durch die sechs Wochen muss ich jetzt halt durch. Ich zähle zwar die Tage aber irgendwann werden auch die Vergehen...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Pollii: wenn ich Babygläschen essen würde im Moment, hätte ich auch schlechte Laune... selber kochen und pürieren ist doch viiiieeeel leckerer...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Meine GNE ist vor 2 Wochen gewesen, bin z.Zt. Noch krankgeschrieben. Zum Frühstück gibt es bei mir immer eingeweichtes Müsli + Obst + Joghurt. Das wird jetzt halt zusammen püriert. Morgen muss ich wieder arbeiten, dann stehe ich halt 10 min. Früher auf, bereite es vor und nehme es in einem Glas mit.

Das Mittagessen (Gemüse, Reis, Getreide gekocht) habe ich ebenfalls püriert und Portionen für ca. 2 Wochen eingefroren. Das spart Arbeit und ist gesund. Neulich hatte ich für meine Kinder Pizza gemacht und konnte nicht widerstehen, aber ein Biss und ich war froh, meinen Brei zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ihr tut mir unendlich leid, wenn ich höre, wie schlecht es bei euch mit dem Essen läuft. Genau davor hatte ich vor der Op auch Angst, aber was dann passierte, ist ziemlich merkwürdig. ich habe seit der Op am 30.01.(OK+UK) ganze 5 Kilo zugenommen, was mich nicht glücklich macht, allerdings hatte ich nie solche Probleme wie ihr. Ich habe mich ca. eine Woche von Suppen und Brei's ernährt, aber dann ging's schon mit Kartoffeln, Nudeln und weichem Hähnchenfleisch los. Das hat mich alles sehr überrascht. Wenn ich eure "Essensqualen" lese, dann tut mir das sehr leid :(. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch ganz bald wieder all die leckeren Dinge essen könnt. Meinen ersten knackigen Salat konnte ich nach 4 Wochen essen, das war einmalig :).

LG Svenja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ihr tut mir unendlich leid, wenn ich höre, wie schlecht es bei euch mit dem Essen läuft. Genau davor hatte ich vor der Op auch Angst, aber was dann passierte, ist ziemlich merkwürdig. ich habe seit der Op am 30.01.(OK+UK) ganze 5 Kilo zugenommen, was mich nicht glücklich macht, allerdings hatte ich nie solche Probleme wie ihr. Ich habe mich ca. eine Woche von Suppen und Brei's ernährt, aber dann ging's schon mit Kartoffeln, Nudeln und weichem Hähnchenfleisch los. Das hat mich alles sehr überrascht. Wenn ich eure "Essensqualen" lese, dann tut mir das sehr leid :(. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch ganz bald wieder all die leckeren Dinge essen könnt. Meinen ersten knackigen Salat konnte ich nach 4 Wochen essen, das war einmalig :).

LG Svenja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bin neu hier und finde es unendlich toll so ein Forum gefunden zu haben.

Werde kommenden Mittwoch mit einer GNE-Apparatur gequält und habe schon sehr unter den Gummis gelitten (nach 6 Tagen kann ich mal wieder Toast knautschen und super reifes Obst), die Platz schaffen sollen für die Bändchen. Bei mir wird keine OP durchgeführt (obwohl ich fast auf die 30 zugehe) sondern eher die Sprengvariante. Hatte jemand von euch eine GNE ohne OP. Also nur Hyraxschraube an 4 Zähnchen mit Bändern gesetzt. Würde gerne wissen wie es abläuft, wann der Kiefer anfängt sich auseinanderzudehnen (zu reissen) und ob jemand Probleme mit seinen Zähnen bekommen hat.

Leider hat mir mein Kfo nichts über Nebenwirkungen etc. erzählt.

 

Für alle eine schnelle Behandlungzeit und auf schöne Erfolge,

LG Oleander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oleander,

 

ich bekomme meine GNE-Apparatur am 15.04. eingesetzt, die OP wird dann am 17.04. sein. Ich könnte mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass bei mir der OK ohne OP "gesprengt" werden würde :481: ist bei mir auch nicht möglich.  Mein KFC wird die Schraube noch in Narkose soweit aufdrehen, dass die Gaumennaht gesprengt wird, damit ich dann beim zukünftigen Drehen keine Schmerzen haben werde. "Alles andere wäre Sadismus..." sein O-Ton. Ich würde wirklich noch einmal beim KFO nachfragen, oder es muss vielleicht nur so minimal geweitet werden, dass es erträglich sein wird.

 

LG Boki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Boki,

 

Danke für deine Worte.

Darf ich nachfragen wie alt du bist?

Irgendwie find ich es komisch, mal scheint es im Jugendalter bei einigen nicht zu klappen die Naht zu sprengen und bekommen dann eine OP oder es funktioniert bei jemanden der auf die 40 zugeht.

Na mal schauen, anscheinend klärt es sich ja in der ersten Woche, ob es klappt oder nach hinten losgegangen ist.

Und was das Maß betrifft, da wurde noch nichts genannt aber da ich einen super Engstand habe und zusätzlich ne spitze Form (OK) wird da wohl einiges an Platz geschaffen. Wegen 3/4 mm würde ich mich nicht freiwillig so quälen und eher zu einmal "RundumSchlag" tendieren. Wie bei dir. Op Augen zu und durch.

 

Dann wünsche ich gutes Gelingen und eine schnelle Heilungsphase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oleander,

ich bin 53, also absolut verknöchert ;-)

Berichte doch bitte, was dein KFO gesagt hat und wie es gelaufen ist.

Vielleicht machst du ein eigenes Thema auf, dieses hier ist ja Sonnenscheins...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Boki für den Hinweis und Entschuldigung an SonnenscheinNRW, da bin ich doch glatt etwas vom Thema abgekommen.

War und ist wohl die Aufregung.

 

Ich koche immer für meine Familie und gestern habe ich ein indisches Gericht mit Spinat, Huhn und Reis gemacht.

Habe meine Portion püriert da die Zähne zwar so nicht mehr Schmerzen aber auf Druck noch empfindlich reagieren.

Musste feststellen, dass alles zusammen nicht wirklich schmackhaft war.

 

Also alles einfach pürieren ist leider auch nicht die Lösung, Muss schon passen.

 

Ansonsten Quark mit Banane, reife Birnen oder anderes weiches Obst plus Zauberstab ist immer ein gutes Frühstück oder eine Zwischenmahlzeit.

 

Drinkjoghurt, Smoothies, eingeweichte Kornflakes/ Weetabix lassen sich auch gut "futtern"

 

Sonnige Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ oleander: du darfst bei indischen Sachen den Reis nicht mitpürieren, sondern den für dich einfach noch ein paar minuten länger kochen lassen... das schmeckt viiiiieeel besser; und oft reicht schon der Kartoffelstampfer aus, das ist vom Mundgefühl her auch besser als püriert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden