ma-lu

Erfahrungen KH Ruit?

32 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Ich bin auf einen Thread gestoßen, in dem nicht sehr positive Erfahrungen im KH Ruit gemacht wurden.

Meine Bimax soll dort stattfinden, da ich privat versichert bin. Und somit nicht in Pforzheim.

Nun wollte ich mal fragen: wer von euch wurde in Ruit operiert und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

Danke im voraus =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo ma-lu,

ich war zwar in Ruit bei der GNE, aber nicht als Privatpatient. Das Ärzteteam ist super; auf Station war es nicht so toll. Privatpatienten haben aber, soweit ich weiß, eine eigene Station. Bei mir war die OP auch kurz nach dem Umzug nach Ruit. Ich denke doch, dass sich da mittlerweile was getan hat.

Frag doch mal, ob die Kieferpatienten im Neubau oder in der Urologie liegen? Auf der Urologiestation war das Pflegepersonal schlichtweg überfordert und ich habe mich dort nicht wohl gefühlt.

Ich werde bald in Pforzheim operiert, bin aber öfter in Ruit wegen der OP-Vorbereitung. Soll ich mich mal umhören?

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Danke für deine Antwort. Ich habe mit den Unterlagen für die OP (Termin ist schon geplant damit mein Arbeitgeber mich da ausplanen kann) einen Flyer für die Klinik am Eichenbrunnen bekommen, auf der die Privatpatienten wohl liegen. Soweit ich weiß wurde diese Station aber geschlossen. Daher hab ich mal nachgefragt.

Es wäre toll, wenn du dich mal umhören kannst wenn du eh dort bist. Wenn ich auf der Urologie Station liegen sollte, würde ich evtl fragen ob ich nicht doch in Pforzheim operiert werden kann.

Danke dir schonmal im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ma-lu,

heute hatte ich meinen Termin im KH Ruit. Ich würde geröntgt, fotografiert, vermessen und Abdrücke wurden gemacht. Nächste Woche wird der Split dann eingesetzt und mit diesem Teil nochmals geröntgt -so wird dann die genaue Positionierung der Kiefergelenke festgestellt. Jetzt sind es nur noch 24 Tage, die Nervosität hält sich wieder in Grenzen. Das ist ein ständiges Auf und Ab.

Du bist aber sicher gespannt, wo denn nun die Privatpatienten in Ruft untergebracht werden. Es ist so, dass die Station nicht aufgelöst würde. Wie geplant werden die Privatpatienten aus der Kiefer- und Wiederherstellungschirurgie in der Klinik am Eichenbrunnen versorgt werden. Du musst Dir also keine Sorgen mehr machen! Du bist dort gut aufgehoben und wirst auch gut versorgt;-)

Falls Du noch was von Ruft wissen möchtest, nächste Woche bin ich nochmal da und kann Dir gern helfen.

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, Vielen Dank fürs Fragen, dann bin ich beruhigt, denn die Erfahrungen auf der Urologie waren ja nicht so toll.. Schön, dass dir die Nervosität etwas genommen wurde. Von wem wirst du operiert werden? Haben sie schon entschieden was genau gemacht wird? Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, was genau gemacht wird erfahre ich am Fr. Entweder wird der OK drei- oder fünfgeteilt und dann zurückverlagert. UKW wird vorgezogen . Bin selber gespannt;-) Dr.P. operiert. Da bin ich auch froh und fühle mich auch gut aufgehoben. Wann bist Du dran ? Viele Grüße Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Steffi!


Ich wünsche dir vorab eine erfolgreiche OP und eine schnelle Genesung. Bei Dr. P. bist du sicherlich in sehr guten Händen, ich finde ihn sehr sympathisch.

Das mit der großen Anzahl an Teilungen des OK hört sich schon beeindruckend an.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also zu Thema Ruit habe ich auch schon eine längere Geschichte zu erzählen.

Im Januar 2012 wurde dort meine GNE gemacht. OP verlief spitze. Klar es ist nervig, dass Rui keine Belegbetten für Ihre Kieferchirurgie haben (liegt ja aber nicht am KH), doch eins kann ich euch sagen......1000 mal lieber liege ich auf der chirurgischen Station in Ruit als auf der Kieferchirurgischen Station in Pforzheim. Hatte dort vor fünf Wochen meine Bimax und leider muss ich sagen, das ich mit dem Krankenhaus nicht zufrieden war.

Ich hatte ein "wunderschönes" großes Zimmer.....hilft mir alles nix wenn ich zur Dusche und auf die Toilette erstmal einen 100-200m langen Fußmarsch auf mich nehmen muss. Das hört sich jetzt kleinkariert an, aber glaubt mir, wenn der Kreislauf nicht mitmacht und man keine Kraft mehr hat ist das ganz schön weit. Die Schwestern waren zum größten Teil nett das Reinigungspersonal dagegebn war glaube ich nur zur Deko da. Ich finde einfach das ein Krankenhaus sauber sein muss und das war leider nicht immer gegeben :(

 

Also Steffi sei froh das du in Ruit bist und auch das komplette kompetente Ärzteteam um dich rumwuselt ;)

 

Ich bin ja schon gespannt, was genau bei dir gemacht wird....ich werd nächtse Woche endlich meinen Splint los, da freue ich mich auch schon drauf :)

 

Viele Grüße Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isy,

 

da hast du was falsch verstanden. Meine OP-Vorbereitung ist in Ruit, die Bimax selber wird auch in Pforzheim gemacht.

 

Deine GNE in Ruit muss dann ja ein paar Wochen nach mir gewesen sein. Da war ich auch noch in Ruit (09.12.2011), die Kieferpatienten waren auf der Urologie untergebracht. Toiletten gab es zwar im Gang, aber die waren immer voller Blutspuren usw. Ich muss auch sagen, dass es nicht passt UROLOGIE und KIEFERCHIRURGIE... Es gäbe einige Geschichten zu erzählen, aber es ist ja Vergangenheit. Die Privatpatienten aus Ruit werden im neuen Klinikanbau Eichenbrunnen versorgt.

 

Ich hingegen muss definitiv nach Pforzheim und bin jetzt natürlich wieder verunsichert. Habe bis jetzt ein paar nette Berichte aus Pforzheim gehört und war dann etwas beruhigter. Nun mache ich mir aber doch Sorgen. Wenn es dort so schmutzig ist... nach der OP ist man ja sowieso anfällig... oje...

 

Musstest Du eigentlich auch schon einen Tag vor der OP anrücken? Ist das echt notwendig? Ich werde ja am Montag operiert, d.h. ich hock dann doch den ganzen Sonntag herum. Oder?

 

Kann mir gut vorstellen, dass Du Dich auf die Splintentnahme freust... hast ja auch einiges hinter Dich gebracht.

 

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Steffi,

 

oh sorry, ja da habe ich was falsch verstanden.

Naja ich will/wollte dir jetzt keine Angst machen aber Pforzheim ist halt echt alt und ich fands einfach etwas schmuddelig, aber vielleicht hast du ja auch Glück und erwischt ein Zimmer mit Toilette.

Die sind da gerade am umbauen, Notaufnahme und so ist super schick, sehr schön, aber das geht natürlich nicht von einem Tag auf den andern.

 

Ich musste auch einen Tag vorher anrücken, das ist glaube ich normal. Die müssen dann auch noch deine Blutgruppe bestimmen und ein Blutbild machen, damit sie auf der sicheren Seite sind.

Vielleicht hast du ja Glück und kommst gleich ganz früh morgens dran, dann ist der Tag zumindest mal gelaufen ;)

War bei mir so, kam um halb neun in den Op und das erste mal aufgewacht bin ich dann um halb sechs abends auf Intensiv :) war auch ok, den ganzen Tag einfach mal durchzuschlafen ;)

 

Meine GNE war damals am 13.01.2012...mh ich war gar nicht auf der Urologie sondern auf der allgemeinen Chirurgie....muss aber sagen, dass ich bis aufs Bett (war einfach zu klein) sehr zufrieden war mit Ruit.

 

Ach übrigens noch ein Tipp....nimm dir auf jeden Fall Kopfhöhrer mit du hast nämlich einen eigenen TV am Bett in Pforzheim :)......das ist doch auch mal was positives ;)

 

liebe Grüße, Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich lasse mich einfach überraschen... es bleibt mir ja auch nichts anderes übrig:-) Das mit dem Fernseher hört sich wenigstens gut an. Wird schon werden... Naja , hört sich cool an, aber ich hab schon jetzt ein ganz komisches Gefühl:-( Ich darf mich da jetzt nicht noch reinsteigern, sonst mach ich mich verrückt. In 3 Wochen habe ich das Schlimmste glaub überstanden... Dir wünsche ich noch eine gute Besserung. Arbeitest Du wieder? Wenn der Split erst raus ist, dann geht es sicher schnell aufwärts!! Viele Grüße Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Steffi, jetzt ist mal Schluss mit Sorgen machen! ;-)

 

Ich war schon in anderen Krankenhäusern sei es stationär oder ambulant. Und ich bin mit dem Pforzheimer Krankenhaus (ich war schon zweimal) sehr zufrieden. Denn, das Personal ist nett, das Essen ist (obwohl püriert) lecker, die Betten sind super (könnte man auch daheim haben), ich hatte einen super Balkon zum Sonnen usw.

 

Aber ich hatte auch ein wenig Glück, denn im Gegensatz zu Isy hatte mein Zimmer direkten Zugang zum WC und Dusche und mein Bettnachbar war sehr nett.

Ich persönlich empfand es auch als hygienisch.

 

Zugegeben, die Station ist nicht mehr die Neuste, aber mir sind andere Dinge, wie die oben genannten, wichtiger.

 

Es geht übrigens schon vor Splintentnahme steil aufwärts. :smile:

 

Alles Gute und wie du selbst sagst, cool bleiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

DANKE... war total durch den Wind gestern. Seit Monaten fieber ich der Bimax entgegen...und jetzt geht mir so richtig die Düse:-(

Eure Antworten haben mir sehr geholfen.

Ich versuche es wieder relaxter zu sehen und mir nicht ganz so viele Gedanken zu machen.

Falls dann eben die Toiletten weiter weg sind muss ich es positiv sehen: bei mehr Bewegung schwillt man ja anscheinend weniger an;-)

Im Gegensatz zu Anderen schadet es mir nicht, wenn ein paar Kilo fehlen. Habe mir ein gutes Polster angegessen;-) Hoffe, dass das auch wieder weg geht...

So viele haben diese OP schon hinter sich gebracht, da mach ich jetzt nicht schlapp!

Freut mich, dass es Euch besser geht.

Zwei Dinge beschäftigen mich noch sehr. Vielleicht könnt Ihr mir da etwas dazu sagen:

Hab richtig Angst vor der Intensiv. Kann nicht sagen, weshalb. Bin ich da so k.o., dass ich gar nix mitbekomme? Darf man ein paar persönliche Sachen mitnehmen?

Das Zweite sind die Ärzte. Die sind ja in Pforzheim und in Ruit. Wie oft sehen die nach uns? Muss man zur Visite auch ewig auf dem Gang warten?

Die GNE und eine Kortikotonie hab ich gut weggesteckt. Vielleicht ist es ja gar nicht so viel schlimmer. Dass die ersten Tage heftig werden ist mir klar. Auch die Schwellung wird wohl nicht zu verachten sein... hab einige Bilder gesehen, aber wenn es dann wieder aufwärts geht wie bei Euch, dann kann man auch stolz sein;-)

Danke für Eure Infos und weiterhin alles Gute!

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bleibst für eine Nacht nach der OP auf der Intensiv. Deine persönlichen Dinge verbleiben auf deinem Zimmer. Im Allgemeinen ist man ziemlich müde und erledigt. Man wird umfassend mit Schmerzmittel und co. versorgt.

Zur Visite musst du natürlich nicht auf den Gang. Wo hast du das denn erlebt? Es kommt ein Arzt aus Ruit täglich einmal zu dir ins Zimmer und prüft den Biss, Schwellungen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war in Ruit zur GNE.Blòd war, dass die OP in der Anfangszeit war - also kurz nach dem Umzug. Da hat sich mittlerweile ja einiges geändert.

Ich hatte ziemlich Kreislaufprobleme und fand es sehr anstrengend zur Visite einen Stock tiefer in die Sprechstunde zu gehen. Dort musste man dann auch immer sehr lange warten:-(

Schön; dass es in Pforzheim eine richtige Visite gibt.

Heute muss ich ja nochmals nach Ruit zur Splintanprobe. Bei den Ärzten fühle ich mich super versorgt und das ist ja das Wichtigste! Ich werde dann auch hoffentlich erfahren, wie oft der OK geteilt wird. Obwohl? Was hab ich eigentlich davon? Ändern kann ich es sowieso nicht. Lass es auf mich zukommen und genieße die Tage vor der OP einfach noch:-)

Die Sonne soll uns am Wochenende besuchen. Ich hoffe, Ihr könnt auch ein wenig Sonne tanken.

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Steffi,

 

wie mik schon gesagt hat...cool bleiben! Auch du bekommst die OP rum und ganz ehrlich wenn ich jetzt meine Geschichte betrachte, mir kommt es schon eeeeewig her, das ich im KH war.

Mach dir auch wirklich wegen der Intensiv keine Gedanken. Zur mir hieß es z.B. das ich gar nicht auf Intensiv komme. Naja dadurch, das meine OP dann aber 2 Stunden länger gedauert hat und ich recht schwer aufgewacht bin, haben sie mich doch eine Nacht intensiever beobachtet.

Ganz ehrlich ich empfands nicht schlimm, klar man hat die doofe Magensonde in der Nase und hat einen Katheter (hat aber gar nicht weh getan) aber ansonsten ist das alles ganz relaxed. Du wirst viel schlafen und versuchst das erste mal aus einer Spritze zu trinken ;) (viel Glück)

Also wirklich Kopf hoch du schaffst das!!!!

 

Die Sache mit der Schwellung ist glaube ich komplett unterschiedlich. Wenn ich da an mik denke.....er hat im KH schon so ausgesehen, wie ich jetzt 4 Wochen post OP, aber man bekommt ja Lymphdrainage verschrieben, danach gehts steil bergauf :) War grade bei meinem sechsten Termin und sie sind schon sehr zufrieden :)

 

Ich kann dich verstehen mit deinen Sorgen zur Vistite, war bei mir in Ruit damals bei meiner GNE auch so. Ich empfand die weiten Wege auch sehr anstrengend, dies ist aber in Pforzheim wirklich nicht so.Vistite geht auch ganz schnell (bei mir zumindest). Der Arzt überprüft wirklich nur kurz deinen Biss und beantwortet dir deine Frage....naja mehr ist bei einem Mondgesicht (so sah ich aus) glaub auch wirklich nicht machbar ;)

 

Versuch einfach nicht an die OP oder an Teilung der Kiefer oder ähnliches zu denken, hat bei mir super funktioniert. Ich denke, wenn ich mich vor der OP richtig schlau gemacht hätte, wie wo was da gemacht wird,dann wär ich glaub verrückt geworden.....

 

Wünsch dir alles Gute....Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Wollte auch längst mal wieder hier geschrieben haben!

Steffi, wie war deine Splintanprobe? Haben sie gestern entschieden was genau gemacht wird?

Hoffe du genießt das tolle Wetter und kannst dich noch etwas entspannen vor deiner op! Versuch da locker ranzugehen, ich denke bei Dr. P. und dem ganzen Team bist du in kompetenten Händen, denen man Vertrauen kann!

Ich bin erst im Oktober dran (so ist es zur Zeit geplant, war so früh nötig die Planung damit mein Arbeitgeber mich ausplanen kann). Hoffe das klappt dann auch.

Bin beruhigt, dass es auch gute Geschichten über Ruit gibt, und sehe das ganze auch entspannter langsam.

Das Ärzte Team scheint Super zu sein, und das ist wirklich wichtig für uns :)

Ich wünsche dir, Steffi, schonmal alles Gute für deine OP, eine entspannte Zeit vorher und eine schnelle Heilung danach!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miteinander,

wollte ein bisschen Abstand gewinnen... habe mich mit der OP nicht mehr so sehr auseinander gesetzt.

Splint hat beim ersten Mal nicht gepasst, seit gestern passt aber alles!

OP musste aber wegen schlechter Verknöcherung im OK umgeplant werden. Termin gestern war blöd, ich war nahe dran, auszuflippen...

Weil es ja immer so lange dauert, habe ich mir extra frei genommen. Ist sowieso schon stressig, wenn man dann einige Wochen fehlt. Ich bin nur in Teilzeit angestellt (40 %) und habe zusätzlich ein kleines Nagelstudio. Der Terminkalender ist jetzt vor der OP natürlich überfüllt!

Ich war pünktlich da,aber der Techniker steckte noch im Verkehr fest. Ich soll Kaffee trinken gehen oder was auch immer. Das war um 13 30 Uhr. Um 16 Uhr kam der Techniker dann endlich. Ich war schon sehr gefrustet. Stundenlang umsetzen und warten und wissen, die nächste Kundin kommt um 18 Uhr.

Man erklärte mir, dass OP geplant wurde und ich nun von Dr.Kr. operiert werde. Der war noch im OP, Dr. Pa.hatte noch einen anderen Patienten - also wurden mir Zähne von Dr.M. abgeschlossen. Dr.P.kam kurz herein und sagte, dass die Aufklärung dann am So in Pforzheim von ihm gemacht wird. Ich hätte ja schon So lange gewartet. Zur Narkosebesprechung muss ich diese Woche noch .nach Pforzheim, weil das am So nicht geht. Wie? Das hätte laut Plan auch in Ruit stattfinden sollen. Das sei neu. So neu, dass Mamn es mir nicht eher sagen konnte. Ich war nicht mehr sauer, nur noch enttäuscht und konnte nur mit Mühe die Tränen unterdrücken. Ich wusste nicht, wie ich diesen Termin noch einschließen soll, wusste nicht, was nun operiert wird... Dr.P.kann da sicher nichts dafür, er musste es mir eben mitteilen. So ließ man mich dann auf Dr.K.warten, der ja noch operiert. Ich habe zwischenzeitlich Termine umgelegt, ?damit ich am Do nach Pforzheim kann.Nicht Dr.K.kam dann, sondern Dr.W. Er hat mir in Kürze erklärt, dass der OK hoch gesetzt werden und zusätzlich sowohl nach vorn und rechts verschoben. Der UKW wird geviertelt, ein Keil eingesetzt und ebenfalls nach vorn. Dann konnte ich gehen! Es war 17:25 Uhr u

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...sorry... geht noch weiter. Bin frustriert gewesen gestern. Heute denke ich, dass natürlich besser ist, wenn die OP vorher So geplant wird, dass es dann auch ohne große Komplikationen verläuft. Dass ich nun zur Narkosebesprechung nach Pforzheim muss ist zwar nervig, aber das ist nun eben so! Ich konnte Termine schieben und bekomme alles geregelt. Ich versuche, das Beste daraus zu machen. Wie geht es Euch bereits Operieren? Hoffe, alles ist gut verlaufen:-) Liebe Grüße Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi,

mir geht es 6 Wochen Post-OP sehr gut. Zwar ist das Essen noch etwas eingeschränkt, aber in der Mensa zu essen, klappt super.

Ich kann dir ein bisschen die Angst nehmen und dir sagen, dass ich ebenfalls von Dr. K operiert worden bin und ich sehr zufrieden bin. Persönlich halte ich ihn für einen der besten Kieferchirurgen.

 

Alles Gute für deine OP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mik,

freut mich, dass es Dir gut geht!

Ich glaube schon, dass Dr.K.gut ist... hätte ihn gern vor der OP gesehen...egal, er macht seinen Job und ich bleibe cool;-)

Die paar Tage bekomme ich noch rum ohne dass mich wieder die Nervosität überkommt.

Danke für Deine schnelle Antwort!

Ich berichte natürlich "danach " kurz wie es mir erging:-)

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi,

 

auch mir geht es, jetzt dann 7 Wochen post OP, sehr gut.

Essen geht ganz gut, man muss halt beim Kauen noch vorsichtig sein, Schwellung ist soweit auch wieder ganz gut. Nur innerlich ist noch etwas dick, aber auch das wird noch.

Dr. K. ist wirklich sehr nett, wie alle im Team. Ich bin von Prof. W. und Dr. H. operiert worden und Dr. P. hat die Vorbereitung gemacht und alle waren sehr nett zu mir.

 

Denk daran, es ist immer besser vor der Op nochmals etwas zu ändern als während der Op (dann liegst du nämlich noch länger in Narkose).

Seh es einfach positiv. Jetzt haben die Ärzte alles perfekt geplant, sodass du später ein traumhaftes Ergebnis bekommen wirst.

 

Klar, das mit deinem Termin ist wirklich doof gelaufen, ich verstehe, dass du auch enttäuscht und genervt warst aber Kopf hoch, jetzt wirds besser.

 

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Op gut verläuft und du ganz schnell wieder fit wirst.

 

Bis dahin alles alles Gute.

 

liebe Grüße, Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miteinander, hab es auch überstanden! Bin noch k.o., aber ich hab es hinter mich gebracht. Ab morgen geht es hoffentlich aufwärts! Viele Grüße Steffi 2 T.post Op

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Steffi,

 

supi Glückwunsch zur überstandenen OP! dann heißt es jetzt also kühlen, kühlen, kühlen ;)

Wobei ich finde die geschichte mit den Masken wirklich prima, etwas besseres könnte es nicht geben.

 

Dann erhol dich gut und halte uns auf dem Laufenden, wies dir geht.

 

Viele liebe Genesungswünsche, Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi, ich wünsche dir auch eine gute Genesung. Nach dem 3ten Tag ist das Schlimmste überstanden, danach geht es nur noch aufwärts!

 

Schnelles Abschwellen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden