Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
*Eichhörnchen*

Störkontakte an Brackets

Hallo,

Ich bin 28 Jahre und hab seit ein paar Tagen eine festsitzende Zahnspange mit Keramikbrackets.

Wegen eines sehr geringen Overjet und Overbite, einer Kreuzbissrelation und Kopfbissbeziehung an einigen Zähnen, hatte ich mich zur Erwachsenen KFO entschieden.

Mir wurden vorher die Zähne 36 und 46 extrahiert (diese waren nicht erhaltungswürdig, endodontisch behandelt und WSR) um den Platzmangel auszugleichen.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, ich komme jetzt nicht mehr in meinen gewohnten Schlussbiss, da die Brackets an den Zähnen 44 und 45 so hoch sitzen, das ich mit dem 13 und dem 14 direkt darauf beiße. Diese beiden Kontakte sind dann auch die einzigen die ich habe, sprich der restliche Biss steht bis zu 4 mm offen, in der Front kann ich bequem die Zungenspitze durch stecken.

Weil ich jetzt nur auf diesen beiden Kontakten "rumeier" und besonders in der Nacht daran arbeite hab ich jetzt mittlerweile Schmerzen in diesem Bereich an den Zähnen.

Kann das so richtig sein?

Ich bin Zahntechnikerin und weiß daher das Störkontakte an z.B. Keramik Kronen schlecht

sind und den ganzen Zahnhalteapparat schädigen können. Zudem sind die Materialien ja heute schon so hart, das man sich ja eher den Schmelz runterkaut, als die Keramik.

Als ich meine Kieferorthopädin danach gefragt habe, sagte sie "das muss jetzt erstmal so sein"

Stimmt das, oder sollte ich mich nochmal mit ihr auseinandersetzen?

Danke schon mal im vorraus für die Antworten

Liebe Grüße

Juliette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Meine KFO sagt auch, dass das Aufbeißen auf die Brackets auf jeden Fall umgangen werden muss.

Normalerweise wird bei Bracket-Kontakt mit sog. "Aufbissen" gearbeitet. Die werden gezielt so platziert, dass trotz geringer Aufbissfläche die Zähne nicht zu punktuell belastet werden und haben zudem ein entsprechendes, besseres Material. So wurde es auch bei mir gemacht. Habe es auch im Forum sehr häufig gelesen. Dass "das jetzt erstmal so sein muss" kommt mir daher schon ein wenig komisch vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe es auch nicht so ganz. Es ist zwar sehr wenig Platz in diesem Bereich, aber dann hätte sie mir meiner Meinung nach sagen müssen, das kein Platz für Keramikbrackets ist. Dann hätte ich die etwas kleineren Metallbrackets gewählt. Ich hab auch gedacht, das die Keramikbrackets etwas zierlicher sind, aber das sind ganz schöne Brummer. Und von Aufbissen die ich dann bräuchte, hatte sie mir vorher gar nichts erzählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht könntest du mal ein Foto machen und hier einstellen. Prinzipiell werden die Brackets an die Stelle geklebt wo sie sein müssen.

Dass der Biß da nicht gleich passt ist durchaus normal, das gleicht sich aber relativ schnell an, speziell bei Lückensituationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

post-14784-0-30140100-1365872180_thumb.j

 

Weiter geht es nicht. Wie soll ich denn irgendetwas richtig kauen, wenn ich nur zwei Kontakte habe? Auch das Sprechen vor allem S-Laut und schlucken fällt mir schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

post-14784-0-78705500-1365875340_thumb.j

 

Kann mir noch jemand sagen wie diese "Metallnöppel", die palatinal an den Metallbänder an den 6ern sind heißen und welche Funktion die haben? Die habe ich nämlich auch im UK und da stören sie mich total an der Zunge.

 

Die Kanten sind so scharf, das ich mir die Zunge an dieser Stelle schon aufgerissen hab. Hab da im Moment dieses Wachs drauf was ich bei der KFO bekommen habe, aber eine Dauerlösung kann das ja auch nicht sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kann man daran eine Quadhelix oder sowas befestigen. Ich kann dir leider nicht sagen, wie die Bänder bei mir ohne aussahen, würde aber sowas vermuten.

 

Zu deinen Störkontakten: vor allem der 5er ist ja stark nach palatinal gekippt. Das wird wohl ein paar Monate dauern, aber sobald dort die Prämolaren ausgerichtet sind, sollte das besser werden.

 

Und glaub mir: man kann mit 2 Kontakten kauen, auch nur mit einem. Zwar nicht besonders gut (der Magen beschwert sich gelegentlich), aber man überlebts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

Die Dinger an Bogen sind um ,,Extras,, wie Gaumenbogen oder sowas zu befestigen.oben habe ich die auch noch da ist mein Gaumenbogen dran. In Uk habe ich mir die von meinen kfo randrücken lassen weil er die nicht brauchte und seid dem stören sie auch nicht mehr. Einfach mal nach fragen

Liebe grüße und alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, hab mir jetzt mal ein paar Bilder angeschaut. Das sind Schlösser, um, wie du schon sagtest, einen Gaumenbogen, oder Lingualbogen zu befestigen, oder einen Quadhelix wie Laplace meinte.

Allerdings steht davon nichts in meinem Behandlungsplan und besprochen haben wir es auch nicht, das ich überhaupt mal so was bekommen soll?! Im UK habe ich auch nur auf einer Seite das Metallband. Ich frage sie einfach mal ob sie das randrücken, oder irgendwie entfernen kann, bevor meine Zunge noch zu Hackfleisch wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß, sind keramikbrackets härter als zahnschmelz und man sollte nicht darauf beisen. Außerdem beisst du dir so wahrscheinlich irgendwann ein bracket ab. Bei mir wird immer kontrolliert ob ich auf brackets beisse und hab deswegen aufbisse.

Wenn was weh tut - immer kfo fragen! Meine kfo hat immer erst nach meinem gejammer scharfe kanten und pieksende drähte enfernt oder abgeschliffen. Nicht alle schmerzen sind notwendig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit dem Zahn auf ein Keramikbracket beißt und der Kfo das nicht ändern will, dann WECHSEL ihn. Genau auf die Weise habe ich mir die Spitzen von meinen Eckzähnen abgebissen mit der Zeit. Die Brackets sind härter als man denkt. Auf Metall soll das wohl nicht so schlimm sein wie auf Keramik. Aber so würde ich das keine Woche mitmachen. 

Mein neuer Kfo baut übrigens unten gar keine Keramik ein wegen dieser Problematik. Die Brackets sind wohl härter als der Zahnschmelz und was weg ist, ist weg..Also ich persönlich würde da auf der Matte stehen und ihm/ihr eine Chance geben, das auszubessern aber wenn das so bleiben soll, wäre ich nach meinen Erfahrungen weg..

Es ärgert mich heute noch, dass meine Eckzähne jetzt so abgeschmirgelt sind an der Spitze. *Grummel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0