Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Longitude

Gaumennahterweiterung mit gleichzeitiger Symphysendehnung

Hallo zusammen,

 

wie der Titel schon verrät, leider kann ich die Frage nicht selber Beantworten, was mit einer Symphysendehnung gemeint ist?

 

PS: Was heißt eigentlich sagittale Kieferumstellung in Klasse I, ist damit Le Fort I gemeint?

 

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Longitude,

 

ich fürchte, da mußt Du Deinen KC fragen, außer jemand hier im Forum hat noch eine geniale Idee, was damit gemeint ist. Bei wikipedia findet sich folgendes unter dem Stichwort Symphyse:

 

Unter einer Symphyse (Symphysis) versteht man eine Verbindung von zwei Knochen durch Faserknorpel, Beispiele dafür sind die Schambeinfuge, die Bandscheiben und die Befestigung der Rippen am Brustbein, aber ich habe Probleme, irgendetwas entsprechendes im Kopfbereich zu finden.

 

Zum PS: Schau am besten mal hier: http://www.dysgnathie.de/kiefer_operationen_fehlstellungen/grundlagen-kieferfehlstellung.php . Klasse I ist die Regelverzahnung und soll durch die Kieferumstellung erreicht werden, sagittal ist eine senkrechte Ebene von vorne nach hinten, ohne weitere Info kann man jetzt nicht sagen, welche der beiden Kiefer oder eventuell beide vor oder zurück bewegt werden sollen. Sagittal wird häufig für die Schnittführung im UK verwendet, aber aus dem Schnipsel würde ich eher vermuten, dass die Art der Kieferbewegung und nicht die Schnittführung gemeint ist.

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Longitude

 

Symphysendehnung müsste quasi die GNE im Unterkiefer sein. Bzw. die transversale Verbreiterung des UKs. Die Symphyse ist der Bereich unterhalb der der Mittellinie des UKs, wo die linke und rechte Hälfte des UKs während der Embryonalentwicklung in der Medianlinie zusammen wachsen.

 

Im Prinzip wird dabei zwischen den Schneidezähnen im UK durchgesägt und der UK so gespalten und durch einen Distraktor verbreitert.

Google mal "Symphysis mandibulae", dann findest du Bilder dazu.

 

Mit sagittaler Kieferumstellung ist meist eine UK VV gemeint. Die UK VV wird auch als sagittale Spaltung bezeichnet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Mich haben nämlich diese zwei Begriffe aus folgendem Grund gestört. Ich habe nämlich 

teilweise schon gewusst, was es bedeutet, aber war verunsichert Weil 1.) Ich leide an einem skelettal offenem Biss und der Chirurg meinte sogar

der Oberkiefer müsste hinten impaktiert werden und diese sagittal Umstellung im Kurzbericht widerspricht dem was er mir gesagt hat..

Wobei ich auch an einem leichten Mesialbiss leide. 2.) Bei der Unterkieferspaltung, bei mir liegt ein Platzmangel von 2mm vor und der KFO meinte man könne,

dass ohne OP lösen. Er hat wohlbemerkt auch nicht die Zähne gestrippt, sondern einfach die Spange angelegt. Ich bin halt leicht misstrauisch ob es klappt, weil bei mir

ein Schneidezahn im Unterkiefer ziemlich verdreht ist.

Bin halt sehr misstrauisch geworden, weil ich sovieles schlechtes gelesen habe, dass viele KFOs bloß um das Problem herum behandeln und ich möchte halt

nicht nur bloß den Biss schließen, sondern wirklich das beste Ergebnis haben. Das ich halt am Ende so aussehe wie ich auszusehen hätte, wenn ich keine Zungenfehlfunktion etc. gehabt hätte.

 

 

Mit freundlichem Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0