ramona.h

Mittellinienkorrektur oben - Gaumenapparatur?

Hallo Ihr Lieben!

 

Vielleicht könnt ihr mir helfen, ich hab im Netz und hier in der SuFu nichts dazu gefunden.

 

Ursprünglich vor Beginn meiner KFO-Behandlung ging der KFO davon aus, dass ich eine Mittellinienverschiebung im UK hab. Mittlerweile haben wir allerdings herausgefunden, dass die Mittellinienverschiebung hauptsächlich im OK liegt. Nun hat er mir letztens beim Einsetzen der Brackets so eine Gaumenapparatur gezeigt (ein Teil davon sah wie eine Feder aus), die mit 2 Schrauben im OK-Knochen innen am Gaumen fixiert wird und mit Bändern an den 6ern.

Macht mir ein bissl Angst das ganze, ich fühl mich derzeit mit den Brackets noch etwas eingeschränkt und dann hab ich mich vermutlich gerade drann gewöhnt, kommt wieder was neues.

 

Beruhigt mich jemand pls?

 

lg,

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo ramona,

 

also so wie es sich anhört bekommst du ne GNE!

In diesem Forum gibt es eine Menge Einträge bezüglich der GNE.

Es gibt den konservativen Weg oder die GNE mittels OP. Wenn es bei dir im OK-Knochen verankert wird,

so scheint deine dann mittels OP zu verlaufen.

Normalerweise dient sie dazu den Oberkiefer oder auch Unterkiefer zu verbreitern, wenn dieser zu schmal ausgefallen ist.

 

Meine Empfehlung, lese dir ein paar Beiträge durch und auch wenn es sich zuerst schlimm anhört, so sind die meisten doch

recht zufrieden mit dem Ergebnis, welches dadurch erzielt wird.

 

Ansonsten spreche ruhig nochmal mit deinem Kfo bezüglich deiner Ängste.

 

Alles Gute dir,

Oleander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, es handelt sich nicht um eine GNE. Es soll nur die Mittellinie korrigiert werden, in dem dieser Gaumenbogen die Backenzähne der rechten Seite nach hinten schiebt, damit die anderen nachwandern können und die Mittellinie dann wieder stimmt.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ihr Lieben!

 

Vielleicht könnt ihr mir helfen, ich hab im Netz und hier in der SuFu nichts dazu gefunden.

 

Ursprünglich vor Beginn meiner KFO-Behandlung ging der KFO davon aus, dass ich eine Mittellinienverschiebung im UK hab. Mittlerweile haben wir allerdings herausgefunden, dass die Mittellinienverschiebung hauptsächlich im OK liegt. Nun hat er mir letztens beim Einsetzen der Brackets so eine Gaumenapparatur gezeigt (ein Teil davon sah wie eine Feder aus), die mit 2 Schrauben im OK-Knochen innen am Gaumen fixiert wird und mit Bändern an den 6ern.

Macht mir ein bissl Angst das ganze, ich fühl mich derzeit mit den Brackets noch etwas eingeschränkt und dann hab ich mich vermutlich gerade drann gewöhnt, kommt wieder was neues.

 

Beruhigt mich jemand pls?

 

lg,

Ramona

Hallo Ramona,

 

ich hatte auch eine Mittellienienverschiebung im OK. Die wurde im Rahmen meiner Behandlung mit Damon-Brackets behandelt.Hat einige Zeit gedauert ist aber jetzt gut geworden. Schau meinen Bildern im Bilderforum.

 

Gruß

 

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden