Sinea

Permanent-Retainer Kostenfrage

Hallo

Ich habe eine Frage zum permanenten Retainer. Ich hab durch die Suchfunktion schon ein bissel was gelesen und anscheinend zahlt man pro Kiefer bis zu 300€ für den Retainer *schock*

Ich habe mir bei Behandlungsbeginn eine Lingualspange anbringen lassen und habe dafür "nur" 300€ extra zahlen müssen (für nur OK). Wieso kostet denn so ein kleiner Draht (Permanentretainer) so viel?

Bis jetzt wurden mir alle Kosten erstattet, da meine Behandlung schon im Jugendalter angefangen wurde, nie zu ende geführt wurde (mein alter KfO hat die lockere Spange im Uk einfach nach ner Zeit weggeworfen mit den Worten "die passt nicht mehr"...) und dann mit 18 weitergeführt wurde.

Wenn ich also erst mit 18 angefangen hätte, hätte ich die Behandlung selbst zahlen müssen.

Die Kostenerstattung war wichtig, da ich damals noch keine OP in Aussicht hatte, also eine rein kieferorthopädische Behandlung machen ließ und erst an deren Ende vor die Wahl gestellt wurde, ob ich die OP noch machen wolle (ohne Op würde die Kasse die Kosten normalerweise ja nicht übernehmen, wenn man über 18 ist..).

Kann man als Vergleich einen Jugendlichen nehmen, der einen Retainer anbringen lässt? Muss der den auch komplett selbst bezahlen?

Grüße

Sinea

PS: Hier hab ich noch eine interessante Seite über die Kosten gefunden http://www.dr-polzar.de/Lingualretainer_Kosten/lingualretainer_kosten.html

allerdings handelt es sich dabei wahrscheinlich um eine Erwachsenenbehandlung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Kann man als Vergleich einen Jugendlichen nehmen, der einen Retainer anbringen lässt? Muss der den auch komplett selbst bezahlen?

Ja, die muss man auch als Jugendlicher selber bezahlen. Fixe Retainer sind im Kostenkataolg der Krankenkassen nicht vorgesehen. Nur lose Retainer werden bezahlt - frag mich nicht warum :-/.

Aber das lohnt sich in jedem Fall. Spare hier nicht am falschen Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WOW, Lingualspange für 300€ Aufpreis, das ist ja schon so großartig, ich hätte dafür 4000€ zahlen müssen, also sind 300€ für den Retainer ja wohl nicht so viel. Wirklich für deine Linguale Spange beneide ich dich, ich konnte sie mir nicht leisten, n geklebten Retainer leiste ich mir auf jeden Fall. Freu dich doch wenigstens deiner günstigen Zahnspange.

Grüßle Andsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das finde ich auch komisch. Meines Wissens nach, bezahlt die KK keine Lingualspange, weil das ein anderes System ist - genauso wie Invisalign. Man hat also nur die Wahl zwischen den Brackets aber nicht bei der Art der Behandlung. Hat sich da in den letzten Jahren etwas geändert? Oder bist Du vielleicht privat versichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei der TK versichert. Also 300€ waren nur der Aufpreis, also die Krankenkasse hat den Rest schon bezahlt, wahrscheinlich kostet die Lingualspange einfach 300€ mehr als die gewöhnliche oder der Aufwand kostet mehr. Ich bin auf jeden Fall super dankbar, dass ich eine Lingualspange habe (im OK, im UK hab ich Keramikbrakets außen...) :-) Ich kann sie nur jedem empfehlen. Bis jetzt hat sie noch nie jemand bemerkt und allen, denen ich es erzähle sind super erstaunt, dass es so etwas gibt.

Jetzt muss ich nurnoch meine Eltern dazu überreden, mir die Retainer zu bezahlen ;-) Aber ich denke, wenn ich ihnen den Nutzen erkläre werden sie das verstehen. Aber ich spar vorsichtshalber schonmal ein bisschen....

Danke für die Infos,

Sinea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden