missyqueen

zahnschmerz nach kiefer-op

hallo, ich habe letzte woche saure schnüre gegessen und daraufhin hat der letzte zahn im uk sehr geschmerzt........die uk-vorverlagerung ist jetzt 8 wochen her........die folgenden 3 tage hat der zahn immer "nur" beim putzen geschmerzt......täglich ist es besser geworden und nach einer woche habe ich keine schmerzen mehr......erst dachte ich, ich hätte ein loch im zahn, aber dann hätte ich doch jetzt immernoch schmerzen oder?!?!?! ausserdem tut NUR beim putzen der 4.3er weh, auch seit c.ne woche......da kann ich aber def. sehen, dass kein loch zu sehen ist.......sind die zähne einfach schmerzempfindlciher geworden oder was ist das?! habt ihr das auch gehabt?!

danke und vlg!

nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi und guten Abend,

ich hatte bis vor kurzem auch sehr empfindliche Zähne. Hatte mir auch vor kurzem zwei kleine Löcher im UK füllen lassen. Etwas später gab es noch eine Schutzlackschicht auf die Zähne und so ne Art Fluridgel auf die Zähne. Die waren total kälteempfindlich. Im OK hab ich das auch erlebt, erst vor sehr kurzem. Ich lasse nun die ganzen Granulatzahnpasten weg und habe den Eindruck, dass es besser wird. Die schmelzschicht im Zahnhalsbereich ist wohl sehr dünn und da ist man besonders anfällig für Säuren und Kälte- und wärmesachen. Also denke ich auch , etwas weniger putzen, aber dafür genauer nachschauen, was wie aussieht. Hoffe ich konnte etwas helfen. Grüße matteo:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, ich hoffe ja auch, dass es nur empfindlichkeit ist und kein loch.....hab mir auch die homöop. zahncreme von elmex gekauft und nehm dir jetzt morgens immer..........naja, 100% gewissheit werd ich ja dann nächste woche beim arztbesuch haben......

danke! nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja, ich hoffe ja auch, dass es nur empfindlichkeit ist und kein loch.....hab mir auch die homöop. zahncreme von elmex gekauft und nehm dir jetzt morgens immer..........naja, 100% gewissheit werd ich ja dann nächste woche beim arztbesuch haben......

danke! nic

Hallo Nic,

die Zahncreme von elmex ist aber keine homöopathische Zahncreme sondern nur eine Zahncreme, die man während einer homöopathischen Behandlung verwenden kann, da sie kein Menthol enthält ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, aber auf der creme steht, dass sie mit homöopaten entiwckelt wurde und begleitend für eine therapie ist-also gibt es auch keien anderen bösen inhaltsstoffe oder?!?!

nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja, aber auf der creme steht, dass sie mit homöopaten entiwckelt wurde und begleitend für eine therapie ist-also gibt es auch keien anderen bösen inhaltsstoffe oder?!?!

nic

Nicht mehr oder wenige böse Inhaltsstoffe als in anderen Zahnpasten auch. Es geht dabei wirklich nur um das fehlende Menthol, weil ätherische Öle, vor allem Menthol die "Wirkung" von Homöopathika beinflussen kann. Das ist der einzige Sinnn dieser Zahnpasta. Sonst unterscheidet sie sich nicht von anderen ;-) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nicole!

Ich bin zwar noch nicht operiert worden, aber ich habe vielleicht ein ähnliches Problem.

Bei mir ist das so, dass mein Zahnschmelz ziemlich zerstört ist, einerseits wohl durch die falsche Reibung der Zähne aufeinander, andererseits wahrscheinlich aufgrund diverser Säuren, die ich vermehrt durch Speisen zu mir genommen habe und die den Zahnschmelz angreifen.

Ich habe bereits seit Jahren dieses Problem, dass ich z.B. keine Äpfel essen kann, weil erstens sehr hart und ziemlich viel Fruchtsäure.

Wenn ich z.B. einen Apfel esse, bekomme ich an einigen bestimmten Zähnen diese Schmerzen von denen du gesprochen hast, obwohl ich nachweislich keine Löcher dort habe.

Die Schmerzen bleiben ein paar Tage, allerdings nur wenn ich mit diesen Zähnen etwas kaue (das können dann aber auch weiche Sachen sein), oder wie du sagtest wenn ich mit der Zahnbürste daran komme.

Besonders häufig bekomme ich diese Druckempfindlichkeit nach dem Essen von Äpfeln, Gummibärchen, mittlerweile auch bei Nektarinen, Apfelsinen und wenn ich harte Sachen esse wie Nüsse oder Fleisch. Immer dasselbe, die Empfindlichkeit bleibt ein paar Tage und geht irgendwann weg.

Ich war seit meiner Jugend mehrmals deswegen beim Zahnarzt und habe ihn gefragt, wie das kommt und ob man was dagegen machen kann. Der erste der mir dazu eine wirklich nachvollziehbare Erklärung gab ist mein jetziger Zahnarzt, bei dem ich erst seit letztem Jahr in Behandlung bin.

Er erklärte mir das in etwa so (die Fachausdrücke bekomme ich leider nicht mehr auf die Reihe):

Dadurch, dass mein Zahnschmelz so weit zerstört ist, liegen die Nervenbahnen in den Zähnen frei.

Diese Nervenstränge sind wohl mit Flüssigkeit gefüllt, diese Flüssigkeit wird von den Säuren angezogen und verlassen die Nervenstränge, somit ziehen sich diese Stränge zusammen und schmerzen. Die Nerven bleiben solange schmerzempfindlich bis sich wieder genug Flüssigkeit nachgesammelt hat, so dass die Nerven nicht mehr zusammengezogen sind.

Die andere Variante ist, dass irgendetwas Druck auf diese Nerven ausübt, die Nerven zusammengepresst werden und ebenfalls schmerzen.

Mein Zahnarzt kann da anscheinend nicht wirklich etwas gegen machen.

Ich nehme aber auch immer Elmex, einfach wegen dem hohen Fluoridgehalt und Elmexgelee, weil mein Zahnarzt es mir geraten hat.

Ups! Jetzt hab ich schon soviel geschrieben, dabei wollte ich mich eigentlich kurz halten. Naja, ich hoffe es war verständlich und richtig und hat überhaupt etwas mit deinem Problem zu tun, so dass es dir weiterhelfen konnte.

Wenn dies der Grund für deine Empfindlichkeit ist und du das zum ersten mal spürst, wird es nicht weiter schlimm sein. Vielleicht bekommst du von deinem Zahnarzt eine Versiegelung auf deinen Zahn, damit die Nerven nicht mehr frei liegen.

Allerdings fällt mir kein vernünftiger Grund dafür ein, warum du das Problem ausgerechnet jetzt nach der OP bekommen hast.

Würd mich freuen von dir zu hören, was dein Zahnarzt dir dazu gesagt hat.

Ich hoffe ich hab dich nicht zusätzlich verwirrt.

Bis dann

Janine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi missyqueen,

meine UK-OP ist jetzt fast 4 Wochen her und ich habe auch hin und wieder Zahnschmerzen. Mir tut immer mal wieder auf der rechten Seite der hinterste Backenzahn weh wenn Druck drauf kommt, sei es beim Zähneputzen oder wenn ich den Mund ein wenig zu fest zumache. Mal tut er weh und dann wieder nicht. Ich vermute mal, dass es bei mir einfach an der neuen Kieferstellung liegt und der Zahn sich da noch an den neuen Aufbiss gewöhnen muss. Zumal das ja auch der Zahn ist, der sehr nahe am OP-Bruch dran ist. Meine oberen Schneidezähen sind jetzt auch ein wenig empfindlich, da ich ja jetzt auf einmal keinen Deckbiss mehr habe und auf die unteren Schneidezähne komme. Ich hoffe, dass sich das noch bessert und nicht erst schlimmer wird, wenn ich dann in 2 Wochen wieder anfange zu kauen. Mal sehen. Das sind natürlich wieder mal nur wilde Vermutung von mir, aber wie ein Kariesschmerz fühlt es sich einfach nicht an. Vielleicht ist es bei Dir auch ähnlich?

Viele liebe Grüße

Baudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die vielen antworten.....ja, das könnte wirklich viele ursachen haben.......dann heisst es wohl nur abwarten und schaun, was die ärzte sagen........ich meld mich dann auf jeden fall und geb bescheid, was es war.......ist ja bestimmt noch für einige andere interessant.....ich bete, dass es kein lock und kein karies ist!!!

nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden