Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Goliat20

Was soll ich nur tun?

Hallo ich brauche unbedingt Hilfe,

ich hab so eine heftige Progenie. Ich weiß nichtmehr was ich tun soll,des sieht einfach nur schlimm aus und ich schäme mich total. Ich bin 20 Jahre alt und hatte bis vor kurzem eigentlich nie probleme damit und es ist mir auch  nicht aufgefallen aber jetzt seh ich es selber und ich bin einfach nur geschockt was kann ich bei diesem krassen Fehlbiss tun? oder ist da überhaupt noch was zu machen?

 

P.S ich habe euch ein bild mitgeschickt damit ihr seht was ich meine (das auf dem Bild bin ich mit meinem Fehlbiss)

 

Danke für die Antworten...

 

Liebe Grüße Goliat20

post-15247-0-65618100-1367946976_thumb.j

post-15247-0-43739600-1367947045_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Goliat20

 

Ich habe selber auch u.a. unter einer Progenie gelitten. Ich habe eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung hinter mir.

Bei mir wurde eine Spangenbehandlung angesetzt: habe die Spange etwa 2.5 Jahre getragen, hatte dann die Bimax, und im Juli kommt die Spange raus.

Mit 20 kann man da sicher noch was machen, gehe am Besten zu einem Kieferorthopäden, dieser kann dir genau sagen was gemacht werden muss/kann.

 

Lg, Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort ;)

 

Klingt ja schonmal nicht schlecht aber 2,5 Jahre Spange tragen ist ja schon ein wenig krass.. Also ich hab ja nix gegen die Spange wenn sie ned zu lange brauche,aber am liebsten wäre mir halt ohne Spange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Spange wird das wohl nix werden! Ich glaube du wärst in diesem Forum der erste bei dem es ohne ging!

Kann dich aber beruhigen! Es gibt schlimmeres!!! Und es muss ja keine 2,5 Jahre dauern! Hier gibt es die unterschiedlichsten Zeitfenster! Such dir einen KFO und lass dich beraten, danach kannst du ja immer noch entscheiden ob du die Behandlung beginnst!!!!

Viel Erfolg & liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Ich hab mich auch irgendwann durchgerungen und bin nach dem Hinweis meines ZA mal zum KFO.

Ich hatte auch ein paar sehr krumme Zähne und wollte die einfach schnellstmöglich gerade haben und jetzt sind doch 2,5 Jahre und ne OP geplant.

 

Als ich angefangen hab, war ich auch 20. Ich bin früher auch nie zum ZA, weil meine Mutter Angst vor denen hat und mit mir deswegen auch nie dahin ist. Hatte also auch im Jugendalter keinerlei Erfahrungen mit KFOs.

Nur dann hat irgendwann die Weißeit Probleme gemacht und musste raus.

 

Ich hab mir dann mal einen ZA gegoogelt und hab da auch genau den richtigen erwischt.

Gehe jetzt regelmäßig dahin und lass auch einmal im Jahr reinigen und ein Jahr nachdem die WZ raus wahren, war ich dann das erste mal beim KFO.

 

Hab auch noch Glück gehabt, dass bis dahin die Zähne oder der Kiefer keinen Schaden genommen haben.

 

Also trau dich ruhig, es lohnt sich auf jedenfall.

Um so länger man wartet, umso unsicherer wird man und mit der Zeit kann die Fehlstellung auch gesundheitlich immer mehr Probleme bereiten. (z.b. Probleme mit Kiefergelenk)

 

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Findet ihr das das sehr auffällt mein fehlbiss?

 

Vielen dank für die antworten,dann werde ich das alles mal berücksichtigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich habe ungefähr das gleiche Problem wie du, vll sogar noch etwas schlimmer vom Biss/ Aussehen her, dazu kommt noch dass mein UK schief ist, also meine linke Backe ist viel dicker :D
Ich habe vor einem Monat eeendlich mit der KFO Behandlung angefangen (nachdem ich den Termin für die Zahnspange zwei mal verschoben hatte) und bin echt froh, dass ich mir dazu durchgerungen habe. Ich habe mir die Spange (ich bin 21!) so viel schlimmer vorgestellt, aber man gewöhnt sich echt schnell dran. Klar macht einem die OP auch ein bisschen Angst aber wenn man seit Jahren unzufrieden ist mit Aussehen und zudem noch an Kopf- und Rückenschmerzen leidet, sollte man sich diesen Schritt schon ernsthaft überlegen :)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du könntest statt einer Zahnspange auch Invisalign tragen. Ich musste meine schienen auch nur zehn Monate tragen vor der op. Das ist sehr individuell.

Es gibt sicherlich schlimmere fehlstellungen als deine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0