Hallo "Mitleidende"  ;)

 

wie oft wurdet ihr bisher geröntgt? Wie oft muss man während der Behandlungsdauer ca. geröntgt werden? Behandlung=GNE, UK-Distraktion, OK-VV und evtl der UK.

 

Seit Beginn der Behandlung wurde ich bereits 4 mal geröntgt und das in ca 2 Mon. da ich viele Sportverletzungen hatte, wurde ich recht häufig geröntgt und möchte egtl. nicht "bei Nacht grün leuchten" :) Ich habe immer mega Kopfschmerzen danach.

 

Ich freue mich auf eure Erfahrungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

 

Ich hab jetzt in 3 Jahren 5 mal Röntgen gehabt.

2 mal wegen WZ, dann beim KFO für die Planung am Anfang und jetzt zur Kontrolle ob ich zur OP bereit bin und einmal im KH wegen ner Verletzung am Fuß.

Der ZA und der KFO haben auch noch ziemlich neue Geräte, die sehr Strahlungsarm arbeiten.

 

Ich merke nichts von der Strahlung. Was für Geräte benutzen die denn bei dir?

Es gibt ja inzwischen digitale Geräte, die das Bild verstärken und dadurch nicht mehr so viel Strahlung benötigen.

Oder sind das noch alte, wo jedesmal eine neue Platte eingesetzt wird, worauf das Bild dann entsteht?

 

mfg Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

drei mal mit einem Gerät, welches -so glaube ich- vom Hernn Röntgen selbst stamm haha und eins mit nem digitalen. Nach den ganzen OP`s wird sicher nochmal geröntgt, das wären noch einmal 2 zusätzliche Bestrahlungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann kannste dir ja bald die Stromkosten für die Beleuchtung daheim sparen  :703:

 

Wenn es geht, würde ich wirklich so alte Dinger vermeiden. Soll schon ein ziemlicher Unterschied in der belastung sein.

Es gibt ja auch Richtlinien für die Häufigkeit von Bestrahlungen, aber wie oft das max. sein soll, weiß ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da der Körper die "Röntgenstrahlen" nicht abbauen kann, spielt somit die Dosis statt der Häufigkeit eine wichtige Rolle. Bis 100 Millisievert ist es ungefährlich, beim Schädelröntgen wird die geringste Dosis gebraucht (0,005 mSv) so kann ich zB. problemlos 100 Bilder hintereinander machen, solange in der Summe die 100 mSv nicht erreicht sind. Da ich aber nicht weiß, bei welcher Zahl mein Körper aktuell steht, wollte ich wissen, was auf mich noch zukommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wurde von meinem KFO bis jetzt einmal vor der Behandlung (also vor einem Jahr) und das zweite mal vor Einsetzen des letzten Bogens geröntgt. Ich denke dass ich zum Ende der Behandlung noch mal geröntgt werde. Der KFC wird dann auch bestimmt 2 mal röntgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du denn einen Röntgenpass? So weit ich weiß, dient der dazu, dass eben nicht zu viele Aufnahmen gemacht werden in einer bestimmten Zeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wurde auch schon zielmlich oft geröngt, weiß aber auch nicht genau wieoft...woher bekommt man einen röntgen pass ? und kann man das noch nachtragen lassen ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem früheren Zahnarzt. Du musst halt überall hingehen, wo du geröntgt wurdest, dann kann das sicherlich nachgetragen werden. Das ganze ist nur so ein Heftchen, bei mir von der Landeszahnärztekamme Baden-Württemberg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sind die Richtwerte, man kann seine Dosis hochrechnen, wenn man kein Ausweis hat.

 

Nachfolgende Liste soll Ihnen einen Überblick geben, mit welcher Strahlenbelastung Sie in etwa rechnen können:

  • Zahnmedizinische Röntgenuntersuchung 0,005 mSv
  • Natürliche Röntgenstrahlung der Umwelt pro Jahr  1 - 10 mSv
  • Flug von Frankfurt nach New York  0,28 mSv
  • 100 Stunden vor einem Bildschirm (0,5 m Abstand)  0,12 mSv
  • 100 Stunden Farbfernsehen (3m Abstand)    0,1 mSv
  • Röntgen Lunge, 1 Aufnahme     0,02 - 0,08 mSv
  • Röntgen Halswirbelsäule, 2 Ebenen  0,1 - 0,3 mSv
  • Röntgen Brustwirbelsäule, 2 Ebenen  0,5 - 0,8 mSv
  • Röntgen Lendenwirbelsäule, 2 Ebenen  0,8 - 1,8 Sv
  • Röntgen Beckenübersicht  0,5 - 1,0 mSv
  • Röntgen Extremitäten < 0,01 - 0,1 mSv
  • Mammographie beidseitig, je 2 Ebenen  0,2 - 0,6 mSv
  • CT Kopf  2 - 4 mSv
  • CT Lunge  6 - 10 mSv
  • CT Bauchraum  10 - 25 mSv

Quelle: http://www.hypnose-zahnarzt.info/wissenswertes/147-wie-gefaehrlich-ist-die-strahlenbelastung-beim-zahnaerztlichen-roentgen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So einfach ist das mit der Berechnung der Röntgendosen leider nicht. Eine bloße Sv-Angabe sagt nicht viel aus. Zwar kann man recht genau feststellen, wie viel Strahlung das Gerät verlässt, aber dann gehen die Probleme los: Landet die Strahlung nur in Haut, Muskeln und Knochen, oder kommt vielleicht etwas ans Auge? Wieviel von welchem Gewebe durchdringt die Strahlung auf ihrem Weg? Wo geht die Streustrahlung hin?

Mit dem Thema lassen sich offenbar ganze Vorträge füllen.

Auch die Aussage, dass moderne Geräte per se weniger Strahlung produzieren als alte, ist problematisch. Auch bei alten Apparaten konnte man durch die richtige Kombination aus Film, Belichtungszeit und Spannung angemessen gute Bilder bei geringer Belastung machen. Dass heute der Film durch einen Sensor ersetzt wird, hat viele Vorteile, aber auch der Sensor muss belichtet werden.

Heute ist man was Röntgenaufnahmen angeht sehr zurückhaltend, und das ist gut so. Ein einziges Röntgenquant, das zufällig einen DNS-Strang an der falschen Stelle trifft, kann theoretisch Krebs verursachen (sofern dann auch noch die Reparaturenzyme versagen). Dabei ist es egal, ob die Strahlung aus einem Röntgengerät, aus dem Weltraum oder aus einer Granitplatte kommt. Die Wahrscheinlichkeit ist nur unvorstellbar gering.

Erst wenn sehr viel Strahlung zusammenkommt, steigt die Wahrscheinlichkeit in einen merklichen Bereich. Wo die Grenze ist, kann ich nicht sagen, besonders nicht pauschal, aber ich habe etwas, das den einen oder anderen vielleicht ein wenig beruhigen wird: Eine Erinnerung an die gute alte Zeit im Schuhgeschäft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde in ca. 10 Jahren Behandlung vielleicht wenn es hochkommt 3 mal der Kiefer geröngt....frage mich, wann es mal neue Bilder gibt...

Sonst wurde ich noch nie geröngt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden