Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cocoona

Le Fort I, BSSO am 13.05.2013

Schönen Abend allerseits :)

 

Nachdem ich vor meiner Op die Erfahrungsberichte verschlungen und als sehr hilfreich empfunden habe,  möchte ich nun selbst kurz meine Story niederschreiben und allen Mut machen, denen sie noch bevorsteht.

 

Diagnose: Retromandibulie, vertikale OK Hypoplasie, No Dental Show Syndrom

 

Ausgangssituation: Zahnspange seit Juli 2011

 

Meine Fehlstellung war nicht massiv, sprich es hat ein Großteil meiner Umgebung kaum verstanden, warum ich mir ergänzend zur Zhanspange jetzt auch noch das Kiefer operieren lasse. Wie kann man das nur freiwillig machen? ;) Ich ließ mich jedoch nicht von meinem Weg abkommen und so vereinbarte im Dezember einen Termin für die Op.

 

Sonntag 12.05.2013

Stationäre Aufnahme um 17:00; noch sehr entspannt, nettes Zimmer, nette Zimmerkollegin, die die selbe Op vor 6 Monaten hatte--> Erfahrungsaustausch juhuuu

 

Montag 13.05.2013

Ich wachte selbst auf um 5:00 ca, und konnte nicht mehr einschlafen. Werde ich heute tatsächlich operiert? War doch alles noch so weit weg, plötzlich ist es soweit. Etwas Nervösität macht sich breit, aber ich hatte nicht lange zu überlegen. Um 7:15 bekam ich bereits ein Dormicum als Prämedikation und wartete noch etwa 10 Minuten bis ich in den Op gebracht wurde. Dann ging alles sehr schnell und ich habe nur mehr die Stimme des Anästhesisten im Ohr: Sooo jetzt gibt´s mal eine ordentliche Dröhnung, denken´s an was schönes.. und weg war ich ;)

Um etwa 12:30 machte ich das erste Mal bewusst meine Augen auf und sah auf die Uhr, deswegen kann ich´s so genau sagen. Die Op Dauer war mit etwa 3 Stunden anberahmt und das kam auch zeitlich hin. Die Augen geöffnet wurde mir kurz übel, aber ich bekam dann sofort eine Infusion angehängt und es wurde rasch wieder besser. Ich hatte ziemlich viel Schleim im Mund, den ich durch meine noch mangelnde Kraft und der flachen Rückenlage nicht abhusten konnte, somit hat mich das Pflegepersonal einmalig kurz abgesaugt, danach ging´s mir wieder gut, ich hatte keine Schmerzen.

Bis etwa 13:00 war ich im Aufwachraum und anschließend kam ich wieder auf die Kieferstation in mein Zimmer zurück. Das Pflegepersonal kümmerte sich toll um mich, sie erklärten mir die weitere Vorgehensweise, legten Eisbeutel auf, was ich als extrem angenehm empfand und zeigten mir die zwei Drainagenschläuche und Säckchen die unterhalb des Kinns verliefen. Ich hatte keinen Kopfverband, nur zwei kleine Pflaster links und rechts. Ich dürfte dann gleich wieder mal eingeschlafen sein, die Situation war entspannt, ich war froh dass alles vorbei ist. Schmerzen keine, nur ein ziemlicher Drück, als wäre ein Laster über mein Kinn gefahren ;)

Um 17:00 bin ich das erste mal aufgestanden, ging ganz gut. Abends gab´s sogar einen Tee und eine klare Suppe. Ich konnte sogar den Mund ca. 1cm öffnen und Suppe schlürfen. Ich war happy :)

Die Nacht war ok, immer wieder wach gewesen, Blut aus der Nase, aber kaum Schmerzen.

Alle waren ziemlich erstaunt dass es mir so gut ging.

 

Dienstag 14.05.2013

Eis Eis Eis aufgelegt, Schwellung nahm zu, aber war nicht massiv. Flüssige Kost mit einem kleinen Löffel war gut möglich. Besuch war erstaunt, dass ich schon so "ansehlich" und kaum geschwollen bin ;) Müde, viel geschlafen, Taubheit der Unterlippen und des gesamen Kinns.

 

Mittwoch 15.05.2013

Same again.... Schwellung erreicht laut Pflege und Ärzte heute den Höhepunkt, danach soll´s immer weniger werden. Heute kommen die Drainagen raus, kurze Schmerzen, aber deutliche Erleichterung-wieder ein Schlauch weniger! Na gut, dann legen wir nochmal ordentlich Eis auf und warten was passiert. Kaum Scherzen, aber irgendwie bin ich heute etwas weinerlich... Nachwirkung der Narkose, Tatsache, dass ich eine Frau bin? Was soll´s heute gibt´s mal eine Runde Mitleid... Und diese Breikost kann ich auch nicht mehr sehen, und das ganze jetzt 6 Wochen OMG

 

Donnerstag 16.05.2013

Stimmung deutlich besser. Nase blutet kaum mehr, Schwellung unverändert gering. Antibiotikum, Schmerzmittel, Vitamin B12 wird oralisiert, sprich mein Venflon komm raus, keine Infusionen mehr juhuuu. Täglich Kontrolle durch Kieferchirurgen: alles bestens

 

Freitag 17.05.2013

9:00 Frau... sie dürfen heute nach Hause gehen, juhuuu Termin für die Nahtentferung am 22.5. bekommen. Merke, dass ich noch sehr schwach bin, mein Kreislauf will nicht so ganz wie ich... Meine Ohren verschlägt es immer wieder, Hitze, Kälte, bin froh wenn ich zu hause bin und ruhen kann. So ganz ohne ist so eine Op eben doch nicht, muss ich mir immer wieder vor Augen halten. Schwellung etwas geringer kommt mir vor, Haut an den Wangen kaum merklich grün-bläulich verfärbt. Meine Ohren verschlägt es laufen, das nervt und das Taubheitsgefühl in der Unterlippe und am gesamten Kinn ist nach wie vor vorhanden. Übe dich in Geduld muss ich mir immer vor Augen halten, aber die Angst, dass das bleiben könnte ist schon massiv vorhanden. Nur nicht zu viele Erfahrungsberichte Betroffener lesen, bei denen ein Schaden am Nerv blieb sondern positiv denken ;-)

 

Jetzt noch 2 Wochen daheim und bis dahin sollte ich wieder arbeitstauglich sein. Durch die Taubheit in meiner Unterlippe fällt das sprechen noch etwas schwer und das Lachen ist auch noch nicht sehr angenehm :)

Zahnpflege 2x tgl. mit Chlorhexamed nach dem Putzen, Gummi´s links und rechts, Wechsel nach jedem Zähneputzen, Antibiotikum, Multivit B (für die Nerven), Schmerzmittel bei Bedarf

Meine Op war vor 5 (!!!) Tagen und dafür geht es mir wirklich gut, ich kann nur allen Mut zusprechen!

So, mein "kurze" Niederschrift ist somit beendet. Ich stehe jederzeit gerne für Fragen zur Verfügung und halte euch weiterhin am laufenden. Beste Grüße aus Oberösterreich von der Hamsterbacke :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0