GrisuNRW

Fragen über Fragen zum Behandlungsplan

Hallo, mein Behandlungsplan ist eingetroffen und so einiges verstehe ich nicht.

Am meisten hat mich geschockt das dort Behandlungsdauer 16 Quartale steht.

Der KFO meinte das würde Sie nur Sicherheitshalber schreiben um nachher nicht unter dem Druck der Kasse zu stehen, aber mit knapp Jahren sollte ich schon rechnen.

Dann hatte ich nur gesagt das ich im Oberkiefer diese unauffälligen Brackets möchte, sprich Keramik und unten Metall nehmen möchte. Kennt jemand diese Glaskeramikbrackets oder kann von Erfahrungen berichten?

Im Behandlungsplan steht nun Eingliederung von Glaskeramikbrackets 16 Stück, Eingliederung eines Bandes 4 Stück, Eingliederung eines Teilbogens 2 Stück und Eingliederung einer intra/extraoralen Verankerung z. B. Headgear vier Stück.

Sind das nicht diese hässlichen Aussenbögen?

Da hat bis jetzt noch niemand was von gesagt, oder schreiben die das immer da mit rein.

Dann steht noch drinnen 15 mal Eingliederung eines ungeteilten Bogens.

Was ist denn der Unterschied zwischen diesen 15 ungeteilten Bögen und den 2 Teilbögen???

Und Wofür sind diese vier Bänder???

Bei meiner letzten Spange hatte ich keine Bänder.

Dann steht da noch Eingliederung einer GNE.

Sind dafür vielleicht die Bänder?

Fühle mich gerade nicht so wirklich gut aufgeklärt, wobei mein KFO immer wirklich nett ist.

Würde mich echt über ein paar Antworten freuen.

LG

P. S. Versuche mal Bilder vom Plan mit einzustellen sollte das übers Handy funktionieren.

post-13224-0-07359200-1368949465_thumb.j

post-13224-0-20535600-1368949492_thumb.j

post-13224-0-72706500-1368949520_thumb.j

post-13224-0-11973600-1368949548_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Grisu,

 

"Am meisten hat mich geschockt das dort Behandlungsdauer 16 Quartale steht."

 

In den 4 Jahren sind die Nachkontrollen mit drin und wenn die Kasse sich bei dir beteiligt kann ich die Antwort deines Kfo verstehen. So muss er eine längere Behandlung nicht rechtfertigen. (Falls es durch Verzögerungen dazu kommt). Bei mir steht 3 Jahre also nicht daran verzweifeln ;)

 

"Dann hatte ich nur gesagt das ich im Oberkiefer diese unauffälligen Brackets möchte, sprich Keramik und unten Metall nehmen möchte. Kennt jemand diese Glaskeramikbrackets oder kann von Erfahrungen berichten?"

 

Ich habe im OK auch Keramikbrackets (mein Kfo zog sie gleich in Betracht) aber nur die ersten 6 Zähne. Also alles was im Sichtbereich ist.

Zusätzlich zu den 2 Bändern gab es für 6 Zähne Metallbrackets (aber kleine, die ersten kleinen Backenzähne und der letzte Molar auf links und rechts). Das macht die Kosten etwas günstiger.

 

16 sind sehr viel wenn sie nicht noch den UK mit einbezogen hat. Es sei denn du willst unbedingt alle OK-Zähne mit Keramik haben.

Wäre aber eigentlich unnötiges Geld was dort in die Hand genommen wird. Da du die Differenz zw. Kassenmodell und alles was höherwertiger ist selber aufbringen musst. Oder?

 

"Eingliederung eines Bandes 4 Stück, Eingliederung eines Teilbogens 2 Stück und Eingliederung einer intra/extraoralen Verankerung z. B. Headgear vier Stück."

 

Die Bänder werden um deine Backenzähne angepasst und befestigt (einzementiert). Habe ich auch aber erstmal nur im OK links und rechts einen. Die dienen gerade dazu meine Quadhelix zu halten. Vorher gab es eine GNE (also Verbreiterung des OK)

 

Wie ich sehe steht bei dir was von einer GNE. Dazu dienen die Bänder auch. An denen wird die GNE-Apparatur befestigt. Aber darüber solltest du definitiv nochmal mit deinem Kfo reden!!!

Lass dir alles noch einmal erklären anhand deines Planes. Alles was du nicht verstehst markiere dir und dann vergisst du es beim nächsten Besuch nicht.

 

Intra-/extraorale Verankerung steht bei mir auch aber dazu hatte sich mein Kfo auch nicht geäußert.

Intra wäre zum Beispiel die GNE-Apparatur und Gaumenbögen (Quadhelix, dient der Stabilisierung) etc.

Extra wie du schon vermutet hast zum Bsp. ein Headgear (sie üben einen kontnuierlichen Zug aus und lassen die Zähne nach hinten rücken)

 

Was die Bögen betrifft: es gibt komplette Bögen die alle Zähne einbeziehen aber man kann wohl auch spezielle Partien nur einbeziehen und das geht am besten mit Teilbögen.

 

Mein Kfo ging mit mir den Plan ganz genau durch und fragte immer ob ich was wissen wollte. Leider ist es neu gewesen und um alles zu verdauen braucht man eine Weile und später zu hause fallen einem die Fragen zu dem Fachchinesisch ein.

 

Nimm beim nächsten Termin deine Fragen mit und lass dir alles nochmal erklären auch was er zu Behandlungsbeginn als erstes ausführen möchte etc.

Dann fühlst du dich besser und weisst ein bisschen was auf dich zukommt.

 

Hoffe die Erläuterungen helfen ein wenig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal vien Dank für deine Antwort.

Keramik Brackets kenne ich ja, aber auf dem Plan steht Glaskeramik.

Die habe ich bei Google auch gefunden, aber finde nichts über die Vor oder Nachteile.

Das die Bänder für die GNE sind hatte ich mir fast gedacht. Bekommt man denn immer noch einen Bogen in den Gaumen nach der GNE.

Ist sicher unangenehm.

Ich weiß das meine Zähne im Oberkiefer alle nach hinten müssen und im Unterkiefer alle nach vorne müssen.

So hat sie es erklärt.

Müsste ich dafür so ein Headgear tragen???

Habe mal gegoogelt und da steht was von 16std Tragezeit am Tag. Ich kann mir aber nur sehr schlecht vorstellen so das Haus zu verlassen.

Mit so einem Bogen braucht man wohl keine durchsichtigen Brackets.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd mir das mit den Glaskeramikbrackets gut überlegen! Man findet ja wirklich so gut wie keine Infos darüber im Internet! Dann lieber auf Bekannte Systeme wie zB Keramik zurück greifen, da kennt man wenigstens die Vor- und Nachteile! Ich denke der Preis spielt auch ne Rolle!!

Bei ner GNE bekommt man immer ne Apparatur eingesetzt die man selbst drehen muss, damit der OK geweitet wird! Diese bleibt auch nach der Drehzeit zur Stabilisierung des OK für ca. 3 Monate drin (die Dauer variiert aber auch) diese Stabilisierung ist dringend notwendig! Hab's am eigenen "Leib" gespürt, mir ist die Apparatur Nachts rausgesprungen und am nächsten Morgen war mein OK fast wieder so schmal wie vorher und ich durfte von vorne anfangen zu drehen....

Die Apparatur stört aber kaum, beim essen sammelt sich manchmal was oben drin aber mit der Zeit lernt man damit umzugehen :-)

Mal gespannt wie es bei dir weiter geht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen würde mich ja Erfahrung mit diesen Glasbrackets so interessieren.

Vielleicht sind die ja auch total Super.

Dieses GNE Teil stelle ich mir ziemlich schrecklich vor :-(

Wie lange musstest Du denn drehen bevor die drei Monate anfingen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin momentan noch am drehen da sie ja wie gesagt rausgefallen ist! Sonst wär ich schon fertig! Würd sagen so ca. 2 Wochen 2x am Tag drehen ist ein guter Schnitt! Kommt halt drauf an wie schmal dein OK ist! Die Apparatur finde ich garnicht schlimm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das klingt ja garnicht so wild. Hätte da schon echt Bammel vor.

Bin mal Super gespannt ob ich denn noch so nen doofen Headgear bekomme wie es im Plan steht.

Habe keinen Termin mehr bis die Zusage der Krankenkasse da ist.

Anrufen und Fragen finde ich etwas peinlich. :-(

Kann mir das auf jedem Fall nicht vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir im Plan steht auch was von HG! Mein KFO hat davon bis heute nichts erwähnt! War auch ziemlich erschrocken als ich das gelesen habe! Aber ich hab Hoffnung das der das einfach mal proforma rein geschrieben hat (warum auch immer) und das ich davon verschont bleibe! Schön stell ich mir das nämlich auch nicht vor!

Abwarten :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also werde ich wohl mal abwarten müssen.

Habe keine Ahnung wie man noch auf andere Art und Weise die Backenzähne nach hinten schieben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Grisu,

 

GNE ist denke ich wenn es mit Bändern gemacht wird nicht so schlimm.

Es schmerzt die ersten Tage (leider bin ich sehr empfindlich und hatte sehr dolle Schmerzen) lässt aber nach und wenn es klappt, dann sieht man schnell einen Erfolg der auch motiviert.

Wer wie oft drehen muss und wie lange hängt wohl vom Kfo ab und was erreicht werden soll.

Ich musste echt nur ne Woche drehen (3x am Tag) und dann war es vorbei (obwohl er nen 1cm haben wollte aber es ging wohl wirklich so gut, das es erreicht wurde).

 

Anderthalbwochen später bekam ich dann den Stabilisierungsbogen und glaube mir, der ist tausendmal besser als die GNE (ich hatte eine mit Kunststoff, sehr groß, globig und ich konnte nix essen! Alle anderen hier hatten und haben wohl die übliche Apparatur ;) )

 

Falls du schon im Bilderforum gelandet bist, dort haben alle schöne Fotos drin, wie was aussieht und beschreiben ihre Fortschritte. Lohnt sich um mal nen Bild zu bekommen.

 

Was das Headgear betrifft: werden noch bei dir eventuell Zähne extrahiert um Platz zu schaffen? Habe aber nix gelesen bei dir.

Dann müssen wohl alle Zähne bei dir bewegt werden. Bei mir müssen nur die Frontzähne nach hinten im OK, da der Platz durch 2 Extraktionen geschaffen wird.

Im UK will er auch nach hinten gehen aber da wird nicht so viel Platz gebraucht, ich hoffe er hat nicht so´n Headgear im Hinterkopf.

 

Da werde ich ihn wohl noch löchern müssen ;)

 

Also schönen Pfingstmontag,

 

Oleander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin schon im Bilderforum und habe auch schon ein paar Bilder gesehen.

Aber das man nur so kurz drehen muss wusste ich bis jetzt nicht. Find ich Super, aber bin trotzdem seh gespannt drauf.

Mir fehlen von Geburt an Backenzähne im Ober und Unterkiefer. Im Oberkiefer müssen alle Zähne nach hinten, aber Berichte oder Erfahrungen mit einem Headgear habe ich hier noch keine gefunden.

Bin da schon etwas nervös.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt finde ich es etwas merkwürdig, dass der Kfo gleich mehrere Male Faktoren von über 4,4 anwendet. Immer mit der Begründung irgendwas wäre schwierig. Also ich sabbere auch ziemlich (vermehrter Speichelfluss) aber wenn mein Kfo versucht hätte mir dafür Faktor 4,4 aufzudrücken, dann hätte mir das zu denken gegeben. Finde ich seltsam. Ist das bei dir wirklich alles so kompliziert, dass das gerechtfertigt wäre? Ich dachte immer, dass über 3,5 nicht mal zulässig ist, aber offenbar ist ja keine Grenze nach oben.. 

Ich würde dir für oben bis zu den ersten kleinen Backenzähnen Keramik empfehlen. Mehr als diese 8 Brackets lohnt sich nicht. Man zahlt ja immerhin mindestens 20 Euro pro Bracket drauf und das lohnt sich einfach nicht. Man sieht die Klammer so oder so. Die Keramik ist nur fürs gute Gefühl. Darüber muss man sich im Klaren sein. Und wenn man richtig lacht, dann sieht man die Bänder sowieso. Daher reicht es bis hinter die Eckzähne was weißes zu nehmen. Das fällt dann zumindest beim normalen Sprechen und beim Grinsen auf Fotos weniger auf. Unten würde ich Metall nehmen. Meisten ist da ja eh die Lippe davor. Ich habe Keramik-Brackets von In-Ovation und ich würde sie nicht weiterempfehlen, weil bei mir bei den stärkeren Bögen mehrere von den Schlösschen kaputt gegangen sind und die Brackets jetzt wie ganz normale Brackets mit einer Drahtligatur versehen sind. Dafür waren die angeblich genialen aktiven Brackets ziemlich teuer.

Viel Glück und Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über den Faktor 4,4 habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Der Behandlungsplan liegt bei der Krankenkasse zur Prüfung. Mal abwarten was die sagen.

Ich wollte erst mal bei den Glasbrackets bleiben. Die sehen wirklich 100% durchsichtig aus. Das finde ich total gut.

Kenne nur niemanden der die hat und berichten kann.

Im Unterkiefer kommt ja Metall. Die finde ich auf dem Plan garnicht. Da muss ich dann wohl auch noch mal fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ja Brackets sind ein leidiges Thema.

Bei mir geht vorne der eine Keramikbracket auch nicht zu, kann aber am Schiefstand des Frontzahnes liegen.

Generell hat er mir alle mit ner Drahtligatur versehen auch die Metallbrackets. Hoffe das ändert sich noch, die Gummis sind lustiger.

 

Dein Faktor finde ich auch heftig. Mein höchster ist 2,3.

Und ich sabber auch und neige zu sehr schneller Zahnsteinbildung egal wie viel und lang ich putze.

 

Irgendwie hat man das Gefühl, dass weil die KK die Kosten übernimmt (evtl.) der Kfo etwas mehr Geld abstauben möchte.

Aber das ist meine persönliche Meinung. Kann mich auch irren.

 

Irgendwo im Forum hat jemand wieder ein Headgear bekommen (glaube es war im Bilderforum) und er hat von dem Ding Bilder gemacht.

 

So gefunden:

 

Ist aber das Bilderforum. Um das Passwort zu bekommen musst du dich im Vortsellungsthread kurz vorstellen und Ronon oder Marco nach dem Passwort fragen via PM. Steht nochmal bei der Hauptseite, wo alle Foren aufgelistet sind.

 

Wie lange es getragen wird kann wohl auch variieren. 12h, 22h...??? Würde es auch nur zu hause und Nachts tragen. Dann verzögert sich der Behandlungserfolg vielleicht aber ist ja nicht zumutbar als Erwachsener damit rumzurennen. :355:

 

Bei mir steht auch nur Multiband/-bracket und keine nähere Erläuterung welche. Da geht man vielleicht vom Standard aus.

 

Na dann bericht mal was am Ende rauskommt. Ob du ein teures Keramikgrinsen bekommst Oben und wie sie dann sind.

Viel Erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das werde ich.

Am meisten bin ich immer noch darauf gespannt ob ich überhaupt so nen doofen Headgear tragen muss oder ob die Position nur die GNE betrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intra-/extraorale Verankerung können z.b. auch Pins oder Schrauben sein, die dazu dienen, "Ankerzähne" zu halten, damit die anderen gezogen/geschoben werden können. Ich hab zwei Schrauben im Gaumen, an denen eine Apparatur namens BeneSlider hing, der wiederum mit den Bändern an den 6ern verschraubt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden