Sternchen027

UK & Kinn-Vorverlagerung Fr.Prof.Watzke - 13.09. - Wien

Hallo ihr Lieben,

nun möcht ich euch auch an meinem OP-Bericht teilhaben lassen. Sie wurde am 13.09. im Donauspital (auch SMZ-Ost genannt) in Wien von Fr. Prof. Watzke durchgeführt. Anbei auch immer gleich die Fotos zum jeweiligen Tag:

Dienstag, 12.09.:

Hatte in der Früh um 8.30 Uhr noch den Termin beim KFO zum Einsetzen der OP-Bögen mit den hübschen Häken. Anschließend fuhr ich mit meinem Freund auf direktem Weg ins Spital, da bis 11 Uhr die Aufnahme durchgeführt werden mußte.

Die Aufnahme erfolgte von einem netten jungen Arzt - Hrn. Dr. Lomoschitz - der mir dann auch umgehend die Botschaft mitteilte, daß nicht "nur" eine UK-Vorverlagerung gemacht werden sollte sondern auch gleich im Zuge der OP mein Kinn um 6mm korrigiert werden sollte. Muß sagen, daß mich das ein wenig aus der Fassung brachte, denn mit dem Kieferbruch (UK-Vorverlagerung um 7mm und 2mm nach oben) hatte ich Zeit mit "anzufreunden", aber mein Kinn??? Tja, leider ist es ja nun mal so, daß man dann nicht einfach sagt "Danke nein, bin zufrieden mit meinem Kinn, auf ästhetische Veränderungen lege ich keinen Wert". Also hab ich tief durchgeatmet und mir gesagt, daß ich es morgen und die Zeit vielleicht schon hinter mir hab...

Den Rest des Tages verbrachte ich mit ihm im Spital mit spazieren gehen, auf die Anästhesieärztin warten und natürlich essen ! Schön langsam stieg auch die Aufregung, die ich jedoch tapfer versuchte niederzukämpfen. Die Nacht verlief ziemlich ruhig, aber ich wurde natürlich schon um 6 Uhr morgens munter.

Mittwoch, 13.09.:

Ich wurde als zweite für die Operation angekündigt, zeitlich wurde mir mitgeteilt, daß ich ca. gegen 10.30 in den OP gebracht werden würde. Schon um neun Uhr Früh standen mein Freund und meine Mum bei mir im Zimmer und versuchten mich zu beruhigen, denn irgendwie kommt man sich dann schon so vor, als ob man auf seine eigene Hinrichtung wartet....Gerade als ich nochmal zur Toilette ging kam auch "schon" der Träger und holte mich ab. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bestimmt einen Puls wie bei einem 2000m Sprint und meinen Angehörigen standen die Tränen in den Augen....als ich den langen Flur zum OP-Raum geschoben wurde war ich kurz vorm Wahnsinn werden, noch schlimmer wurd es da ich auch noch 20min. in der "Schleuse" warten mußte. Zum Glück war ich aber bei meinem gesamten Aufenthalt von ganz lieben Pflegern und Schwestern umsorgt und gehegt worden, sodaß man sich nie ganz allein fühlte. Sogar Fr. Prof. Watzke kam noch kurz zu mir und als sie sah, daß ich zu weinen begann versuchte sie mich zu beruhigen indem sie mir gut zusprach. Muß wirklich sagen: Hut ab vor dieser Frau sie ist einsame Klasse!!!

Im OP-Raum war ich dann nur mehr ca. 5 Minuten "anwesend", da ich ziemlich flott die Anästhesie bekam. Den Aufwachraum hab ich nur durch einen Schleier mitbekommen, nur, daß ich wegen Schmerzmitteln gefragt wurde und das ich die gesamte Zeit über eine Sauerstoffmaske am Gesicht hatte. Das nächste an das ich mich erinnern kann ist, daß ich den Flur von meiner Station entlanggefahren wurde und in weiter Entfernung meine Mum, mein Freund und meine beste Freundin zu erkennen waren. Zum Glück waren sie da, denn mir wurde nachher erzählt, daß ich sehr viel Blut verlor und das alles hat mein Freund aufopfernd neben meinem Bett immer wieder weggewischt. Die Nacht war richtig scheußlich, ich wurde jede Nacht munter, mir war sehr übel und ich wußte einfach nicht wie ich schlafen sollte. Die Nacht verging zum Glück auch.

Donnerstag, 14.09.:

Um 7.30 Uhr war das Erscheinen in der Ambulanz angesetzt und es waren alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich war noch sehr benommen und schwach, und was mich am meisten belastete: ich hatte Kopfschmerzen in kaum beschreibbaren Ausmaß, die ich teilweise noch heute hab, aber langsam vergehen sie - zum Glück. Wie einige von euch ja schon bemerkt haben, ist das Taubheitsgefühl ein Nachteil den die OP mit sich bringt, der sich aber wieder gibt. Nun, bei mir ist die komplette linke UK-Seite und Kinn betroffen, die rechte Seite ist vollkommen ok. Fr. Prof. Watzke hat mir aber auch erklärt, daß sie teilweise den Nerv heben mußte und er vermutlich dadurch "beleidigt" ist und sich das wieder gibt. Ist nur ein grausiges Gefühl wenn man sich den Mund abwischt und es ist alles so schwammig und "bamstig"...Röntgen wurde auch noch gemacht, aber das wurde nicht mehr besprochen. Was aber sehr angenehm war: ich bekam an diesem Tag noch eine Lymphdrainage verschrieben und auch für den nächsten Tag ! An Essen war nicht wirklich zu denken, lediglich klare Suppe, aber das half schon ungemein zur Verbesserung der körperlichen Konstitution...

Freitag, 15.09.:

Wieder um 7.30 Kontrolle in der Ambulanz und abschließend noch Begutachtung von Fr. Prof. Watzke. Hab sie natürlich sofort angesprochen wann ich denn heimgehen dürfe, und zu meinem endlosen Glück meinte sie, ich solle heute noch gehen, wenn ich mag.....Natürlich wollte ich, zu Hause genest man ja wohl doch am besten ! Hab die Lmyphdrainage noch genossen und dann meine Sachen zusammengepackt. Als ich mich dann so anzog und im Spiegel betrachtete muß ich schon zugeben, daß es ein ganz schön arger Schock ist sich so zu sehen, aber irgendwie paßte es dazu wie man sich fühlt !

Am Nachmittag zu Hause genoß ich es dann schon auf der Hollywood-Schaukel in der Sonne im eigenen Garten zu sitzen...herrlich....

Das war mein ziemlich ausfürlicher OP-Bericht, bin ja nun schon 3 Tage zu Hause und mir gehts körperlich eigentlich sehr gut - keine Schmerzen!! Lediglich mühsam ist das sprechen, essen, schlafen und einige Bewegungen. Man sollte halt tunlichst körperliche Anstrengung vermeiden, aber der Körper signalisiert wohl eh am besten was einem gut tut.

Am 25.09. bekomm ich die Nähte entfernt und bin gespannt wie ich bis dahin wohl aussehe - von der Schwellung her....

Werde natürlich die Fotos auch auf den neuesten Stand bringen !

Möchte zusammenfassend noch sagen, daß ich sehr froh bin, daß ich Fr. Prof. Watzke und ihr Team bei meiner OP hatte, da die wirklich eine wahre Wucht sind - menschlich und natürlich auch qualifikativ!!!! Echt nur zu empfehlen!!!!

Sollten sich Fragen von euch ergeben - jederzeit gerne - hab ja nun etwas mehr Zeit als sonst *gg*!

Liebe Grüße

Dani

post-707-130132790147_thumb.jpg

post-707-130132790169_thumb.jpg

post-707-130132790188_thumb.jpg

post-707-130132790208_thumb.jpg

post-707-130132790233_thumb.jpg

post-707-130132790253_thumb.jpg

post-707-130132790551_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sternchen027 !!

Erstmal Glückwünsch zur überstandenen OP!!;-)

Ich hoffe es geht Berg auf mit dir!

Hab auch eine UK OP vor mir und natürlich ziemlichen Bammel!

Bist du nach 2 Tagen schon nach Hause?

Wobei auch 2Tage im Krankenhaus langen oder?;-)

Daheim is doch immer noch am schönsten !!

Lieber Gruss und schnelles Abschwellen wünscht dir

isabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich find das wirkt echt gut:smile:

warts mal ab wenn die Schwellungen voll weg sind dann sieht das bestimmt klasse aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Isabella:

Dankeschön, da hast du recht - daheim ists echt am besten. Glaub, wenn ich vom Spital weiter entfernt wohnen würde hätt ich länger bleiben müssen, aber falls etwas wäre bzw. gewesen wäre hätt ich in max. 45min. das Spital erreicht! Ich konnte die Luft im Spital auch gar nimmer aushalten, da kommen einem sogar 3 Tage wie Wochen vor ;-) !!

@Stubs:

Danke für den Hamster :D ! Mein Freund nennt mich auch nur mehr liebevoll "mein Hamster", wenn ich ihn bös anschau muss ich auch unwillkürlich sofort lächeln (bzw. das was mir halt möglich ist :lol: ), denn dann sagt er immer voll lustig "böser Hamster"....Zum Glück beginnt es jetzt aber von den Backenknochen an etwas zurückzugehen. Aber mein Doppelkinn ist dafür mörderisch :cry: !! Naja, das nimmt man halt alles "gern" in Kauf wenn man die OP hinter sich gebracht hat!

@ff1977:

Vielen Dank, dein Wort in Gottes Gehörgang!!! :D

Hab übrigens noch eine allgemeine Frage an die "Operierten":

Hattet ihr von Anfang an den richtigen Biss - soll heißen, daß ich auf der rechten Seite meine Backenzähne aufeinander nicht spüre (mit Splint schon), aber links schon!!! Gibt sich das mithilfe vom Splint und dem KFO wieder, oder muß man da gar "nachbessern"??:???:

Liebe Grüße

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke nic, das ist lieb! Ich kam bzw. komm mir ein bissal vor wie eine Deix-Karikatur (weiß nicht ob du Manfred Deix kennst)...schreck mich noch immer wenn ich mich in den Spiegel schau, aber ich versuch das alles nicht so schlimm zu sehen, denn schließlich hab ich das schlimmste ja schon hinter mich gebracht :-P !!

Liebe Grüße Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hatte meine UK-Vorverlagerung am Freitag den 15.09.2006 (Bericht folgt noch) und die Schwellung kommt mir so richtig bekannt vor :smile: Aber es ist doch am schönsten, dass man jetzt alles hinter sich hat, dass läßt die Schwellung dann doch ertragen.

Ich finde der Biß paßt bei mir auch noch nicht richtig. Was heißen soll auf der rechten Seite habe ich viel mehr Zahnkontakt als links. Mal sehen was da noch so passiert und ob die Kfo da noch was richtet. Muss auch erstmal fragen.

Ist eigentlich dein Mund noch mit Gummis geschlossen?

Sonst erstmal alles Gute und ein schnelles "gemeinsames" Abschwellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Dani,

herzlichen Glückwünschen zur überstandenen OP und willkommen im Club der Hamsterbacken :grin: Bin zwar gerade am Austreten, aber ein klitzekleines bisschen Schwellung ist nach 4 Wochen noch übrig.

Ich habe übrigens auch nur auf einer Seite ein wenig Kontakt. Das wußte ich aber bereits vorher. Die KFO hatte mir erklärt, dass die passieren würde. Das wird dann in der Feineinstellung korrigiert. Die fängt bei mir nächste Woche an und ich freu' mich schon soooo drauf, dass es weiter geht.

Dir weiterhin alles Gute!

Viele liebe Grüße

Baudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi fnb de:

Ich gratulier dir auch ganz doll zur überstandenen OP!!! Es beruhigt mich, daß ich anscheinend nicht die einzige bin, die keinen komplett korrekten Biss hat. Werd mich da so und so noch genau bei der KFCH informieren, hab eh am 25.09. Termin zur Nahtentfernung. Da freu ich mich auch schon riesig drauf, denn die nerven fürchterlich!!!!!

Ich trage zwar den Splint tagsüber ganz brav, außer zum Essen, habe ihn allerdings "lose" - sprich ohne Gummiringerl im Mund. Abends vorm Schlafen gehen hänge ich jedoch den Mund mit den Ringerl zusammen. Das ist dann immer fürchterlich unangenehm und ich bin froh wenn ich die Sperre in der Früh wieder aufmachen kann, aber meine Kieferchirurgin hat audrücklich gesagt, daß ich so gut in den Biss finde, daß ich tagsüber den Splint nicht einhängen muß. Bin eh schon froh, wenn der fort ist, hab nämlich schon leichte Zahnschmerzen und hab das Gefühl, das jeder einzelne wackelt!!! Sind auch schon total druckempfindlich...:-( !!!

Wünsch dir auch noch das allerbeste und ganz rasche Abschwellung!!! Ich geh ab morgen zur Lymphdrainage, hab ich mir verschreiben lassen, damits vielleicht ein bissal schneller geht :D !!! Freu mich schon riesig auf meine "Streicheleinheiten", die ich jetzt täglich genießen werd, bis ich wieder arbeiten geh....

@Baudi:

ganz lieben Dank für die Aufnahme in den club *kicher*!!! Ich fühl mich aber mittlerweile nimmer so schlimm als Hamster - im Gegenteil!! :-)) Hab mir bislang nur eingebildet, daß mich alle Leute ansehen, dabei ist das schon gar nimmer so, bild ich mir nur ein, aber es kann einem ja leider nicht schnell genug gehen, gell?? ;)

Bei dir ist die Schwellung schon nach 4 Wochen weg gewesen???? Ißt du schon fest (von der konsistenz mein ich :lol: )????

Ganz liebe Grüße

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Dani,

eine klitzekleine Schwellung ist noch da und es sind morgen genau 5 Wochen vorbei. Die fällt aber nur denjenigen auf, die mich kennen.

'Fest' essen tue ich schon ziemlich lange. Naja, kommt darauf an, was man unter fest versteht. Ich habe am 3. Post-OP Tag in der Klinik bereits Kartoffelpüree mit Soße bekommen. Ich habe in den letzten Wochen auch so allerhand ausprobiert, aber meist bleibt es nur beim kleinschneiden und schlucken. Ich will auf alle Fälle kein Risiko eingehen und halte mich daher strikt an das Kau-Verbot. Ich habe aber nur noch etwas mehr als eine Woche Durststrecke, denn kommenden Freitag soll ich bei einer Nachuntersuchung vom Chirurgen das Kau-ok bekommen! Yes! Empfehlen kann ich beim Essen Kartoffeln - vor allem Kartoffelaufläufe. Wenn die Kartoffeln gut durchgegart sind und am besten noch mehligkochend, dann kann man die einfach zerdrücken (mit Gabel oder Zunge). Gestern habe ich mich an Lasagne getraut, auch das ging sehr gut. Solltest Du den Genuß von Fleisch vermissen, dann kann ich Dir (leider nur) Hackfleischsoßen empfehlen. Mit Nudeln habe ich nicht so tolle Erfahrungen gemacht, da ich anscheinend zu blöd bin, diese am Gaumen zu zerdrücken. Und nur schlucken macht halt auch keinen Spaß ;) Anstelle von Brot habe ich mich zurzeit auf Brioche eingeschossen. Das ist super weich und lecker süß. Morgens daher lecker Brioche mit Marmelade in kleinen Häppchen geschnitten und auf der Zunge zergehen lassen. Sättigt leider nicht sehr, aber ist mal was anderes als Grießbrei, Haferflocken, Quarkspeise oder Joghurt.

Viele liebe Grüße

Baudi

P.S. Ich habe die Ganze Zeit über Arnika D12 Globuli genommen gegen die Schwellung. Zudem hatte mir die Dame, die mir meine 'Streicheleinheiten' verpasst hat erklärt, dass ich den 'Abfluß' fördern kann, wenn ich meine Schultern kreisen lasse. Das habe ich dann versucht im Alltag ein wenig einzubauen. Auch habe ich meine Bäckchen lang noch selbst 'gestreichelt'. um dem Abfluß zu unterstützen. Wahrscheinlich ging das daher so schnell bei mir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Baudi,

vielen vielen Dank für die vielen guten Tipps!!! Ich hab mich schon gefragt was hier alle bloß frühstücken - kann mir ja schlecht um 9 Uhr morgens schon eine Griessuppe hinstellen oder so *urg*!!! :-(

Hab mir vier Tage lang immer eine Banane, einen Apfel mit 5-6 Stück tiefgekühlten Erdbeeren prüriert - war schön kühl und halbwegs sättigend, aber dann hats damit auch gereicht.. mir fehlt voll mein gebliebtes Gebäck...ein frisches Brot mit Butter oder so *schwärm*....

Lymphdrainge hab ich heute meine zweite bekommen und ich muss sagen "YEAH"!!! :D VOLL angenehm!!! Könnt mich an diese Streicheleinheiten echt gewöhnen!!! :-)))) Da meine linke Seite und mein Kinn fast gefühllos sind mag ich mich gar nicht selbst angreifen weil es sich soooo unangehm anfühlt...aber da muß ich meinem Körper jetzt wohl die Zeit geben die er braucht. Die Schwellung ist aber schon einigermaßen schön zurückgegangen, da kann ich nicht viel klagen!!!

Schick dir ganz liebe Grüße

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sternchen,

Glückwunsch zu geschafften OP. Ich habe auch eine UK-Voerverlagerung vor mir, in ca. 5-8 Wochen. Habe auch schon bammel, aber irgendwie auch froh, wenn ich es hinter mir habe. Gute Besserung!!!

LG Annemarie:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annemarie!

Danke das ist lieb!! Ich wünsch dir natürlich für deine OP auch das allerbeste!!! Zum Mut machen (so hoff ich!! :roll: ) häng ich die alleraktuellsten Fotos von mir an - bin jetzt 10 Tage Post-OP und schon einigermaßen froh wie die Schwellungen bei den Bäckchen zurückgegangen sind!!

toi toi toi

LG Dani

post-707-130132790872_thumb.jpg

post-707-130132790891_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Ergebnis. Die Restschwellung fällt kaum mehr auf.

Danke für den ausführlichen OP/KH-Bericht und die Fotos dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dani!

Bin gespannt, ob die Schwellung nächste Woche nach meiner OP auch so schnell zurückgehen wird. Das Ergebnis sieht ja bei dir echt gut aus.

Eine Frage zur Lymphdrainage - muß man da die Kosten selbst übernehmen?

Liebe Grüße

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Karin,

hab grad einen megalangen Absatz geschrieben - und jetzt ist alles futsch!!!!! :sad: :sad:

Tja im großen und ganzen soviel: ich habe im Spital nach der OP schon 2 Lymphdrainagen bekommen, die natürlich die KK übernimmt. Sobald du nach Hause kommst empfehle ich dir zum Praktischen Arzt zu gehen. Dieser soll dir eine Verordnung fürs Physikalische Institut verschreiben mit 10 Lymphdrainagen. Das Institut reicht dann selbst bei der KK an, und ich gehe davon aus, das dies in deinem Fall bewilligt werden wird. Bei mir gabs auch keine Probleme!!! Ist wirklich sehr förderlich zum Abschwellen. Als ich gestern zur Kontrolle und Nahtentfernung in der Ambulanz war hat auch Fr. Prof. Watzke gleich festgestellt wie schon ich schon abgeschwollen bin und führt dies eindeutig auf die Physio zurück!!! Also wirklich SEHR zu empfehlen!!!

Solltest du noch Fragen haben beantwort ich dir diese sehr sehr gern. Wenn nicht wünsch ich dir natürlich schon jetzt das ALLERBESTE für deine OP!!!!! :razz:

Ganz ganz liebe Grüße Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Karin,

naja also ich mag dich nicht verunsichern, aber bei mir hats leider schon ziemlich weh getan - jedoch nur vorne. Bei den Backen hinten hats nur etwas gezogen, aber bei der Unterlippe (bei den "Schneidezähnen, wo für das Kinn geschnitten wurde) hats leider sehr gebrannt. Glaub aber das das sehr unterschiedlich und nicht bei jedem gleich ist. Man sollt trotzdem nicht vergessen: wennst mal die Nähte ziehen bist hast es schon geschafft. Ich muß erst in 4 Wochen wieder zur Kontrolle :D !!

Alles Guten und ganz liebe Grüße

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden