Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Uwe

Weisheitszahn-OP und KFO-Behandlung

Hallo!

WIrd eine kieferorthopädische Behandlung mit einer Weisheitszahn-OP auch in einem Erwachsenenalter von der Krankenkasse bezahlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Uwe,

 

in Deutschland übernehmen die kranken Kassen eine kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen nur in Kombination mit einer Kiefer-OP.

Das wäre z.B. eine Gaumennahterweiterung, Unterkieferdistraktion oder die Umstellung eines Kiefers (z.B. Vor- oder Rückverlagerung von Unter- oder Oberkiefer) oder beider Kiefer (Bimax).

Eine Weisheitszahn-OP zählt leider nicht dazu...

 

Aber bist Du sicher, kein solcher OP-Fall zu sein? Denn dann würden die Kosten ja übernommen...

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass bei mir eine Kiefer-OP notwendig ist. Da nur der Weisheitszahn von unten gegen ein Backenzahn drückt. Das  heist, dass wenn ich eine KFO-Behandlung möchte alles selber bezahlen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn keine Kiefer-OP nötig ist, muss man ab dem Alter von 18 Jahren eine KFO-Behandlung komplett selber bezahlen...

 

Also geh am besten mal zu einem KFO und lass Dich beraten.

 

Was hast Du denn für eine Fehlstellung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Wenn du dich beim KFO behandeln lässt, kommst du eh nicht ganz ohne Kosten aus.

Auch wenn die KK wegen OP bezahlen würde, müsstest du trotzdem noch extra Leistungen bezahlen (z.b. die Retainer).

 

Das sind schonmal ein paar Hundert bis ein paar Tausend €, je nach dem, welche Ausführung du möchtest.

 

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir drückt der weisheitszahn von unten gegen den backenzahn, der etwas schief steht. außerdem ist mein vorderer schneidezahn im unterkiefer etwas hinter den zwei benachbarten zähnen versetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn wirklich nur die Zähne das Problem sind, übernimmt die KK leider nichts wir Iris schon geschrieben hat.

Aber zum KFO würde ich trotzdem mal gehen. Wusste auch bis zum ersten KFO-Termin nicht das ich ein OP-Fall bin und dann kam die große Überraschung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ein Vorgespräch wird von der KK übernommen egal ob OP-Fall oder nicht, sicher bin ich mir aber nicht!

Ruf doch einfach deine KK mal an und sicher dich ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt ganz auf den Arzt drauf an. Einige lassen sich die Beratung bezahlen. Es handelt sich aber um ca. 20 -30 Euro. Relativ günstig, wenn man sich die Preise sonst so anguckt beim Kfo :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0