Linna

Abbeissen nach Bimax

Hallo leute,

ich hatte vor 3 Monaten meine bimax op.

Mittlerweile kann ich vieles schon wieder essen, bin aber insgesamt doch noch recht vorasichtig.

Jetzt wollte ich mal fragen, ab wann ihr angefangen habt, wieder von sachen abzubeissen. Ich bin da echt unsicher, weil ich immer befürchte,

dass der oberkiefer vielleicht doch noch nicht richtig fest ist...zumal ich im moment auch oft so ein komisches druckgefühl im bereich nase/frontzähne habe. Kennt das jemand von euch??

Ab wann konntet ihr denn auch wieder von härteren sachen, wie brötchen abbeissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Linna,

 

bei mir hat mein KC nach 3 Monaten gesagt, dass ich alles Essen und auch Abbeissen kann, ich hatte expliziet beim 3 Monatstermin danach gefragt. Brötchen waren definitiv nach 3 Monaten möglich. An Karotten und ähnliches traue ich mich aber selbst nach einem Jahr noch nicht mit den Frontzähnen dran, das liegt aber eher daran, dass bei mir die Wurzeln der Frontzähne extrem kurz sind und die Zähne selbst mit Retainer eine gewisse Beweglichkeit haben. Wenn Du das Okay von Deinem KC hast, würde ich es einfach probieren, aber gleichzeitig auf Deinen Körper hören. Wenn es sich nicht gut anfühlt, einfach später nochmals probieren. Es braucht aber auch seine Zeit, bis man den Kiefern auch wirklich wieder traut, dass wäre aber bei einem Beinbruch auch nicht anders.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine antwort, schokolädchen!

Wow, du durftest also nach 3 monaten vom brötchen abbeissen. Hast du das auch direkt gemacht? Und wie hat es sich angefühlt? Hattest du am anfang auch angst...?

Ich kann mir das im moment beim besten willen noch gar nicht vorstellen...hätte einfach angst, irgendwas kaputtzumachen, obwohl bei mir ja nun auch schon 3 monate rum sind.

Vielleicht billde ich mir auch ein, dass es noch nicht möglich ist, weil die vorderzähne irgendwie noch gefühllos sind, da es dahinter am gaumenanfang noch taub ist. War das zu dem zeitpunkt bei dir auch noch so?

Hach ja, da macht man schon was mit... :(

Naja, das beste wird wohl wirklich sein, meinen kc zu fragen. Nãchste woche mach ich einen termin aus. Ich fands eh doof, dass ich 6 wochen post op den letzten offiziellen kontrolltermin hatte. Da kommt man sich schon ein bißchen allein gelassen vor.

Was mich halt momentan auch echt beinruhigt, ist dieses komische druckgefühl, was ich im nasen- und vorderen gaumenbereich habe. Das ist definitiv neu. Hast du sowas auch gehabt? Oder sonstwer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFC hat mir schon nach 6 Wochen erlaubt alles außer ganz hartes (z.B. Nüße) zu essen.

 

Ich denke, wenn die KFO-Behandlung wieder in 6 Wochen anfängt, kann man auch ruhig anfangen zu beissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Linna,

 

ich habe direkt nachdem ich die Erlaubnis vom KC hatte mir ein Brötchen gekauft und gegessen, obwohl es sogar relativ hart war, da es überbacken war und wahrscheinlich zu lange auf der Wärmeplatte lag. Direkt Angst, etwas kaputtzumachen hatte ich eigentlich nicht, aber ich höre schon drauf, was mir mein Körper sagt. Ich glaube nicht, dass ich wirklich sehr viel Gefühl in den Vorderzähnen habe, dass liegt aber daran, dass ich vor 26 Jahren schon einmal ein OK-VV hatte und seitdem der Gaumen größtenteil taub war. Hat mich nie gestört und interessanterweise ist das Gefühl seit der Bimax letztes Jahr wiedergekommen, aber ich glaube nicht, dass es vollkommen normal ist, jedenfalls erkenne ich mich in den Beschreibungen von anderen nicht wieder bezüglich Abbeissen nicht wieder, aber es funktioniert auch ohne Gefühl ohne Probleme, solange es rein mechanisch von der Zahn- und Kieferstellung möglich ist.

 

Wenn Dir irgendetwas komisch vorkommt, wie das Druckgefühl, dass Du beschreibst, würde ich auf alle Fälle einen Termin ausmachen. Ich bin in der Hinsicht inzwischen ziemlich gnadenlos und lasse lieber einmal zu viel drüberschauen, und dann gesagt bekommen, dass alles in Ordnung ist, als dass man nicht geht und dann eventuell hinterher gefragt wird, warum man nicht früher gekommen ist. Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich es mit den Kontrollen gehandhabt wird, ich hatte alle drei Monate einen Kontrolltermin, wobei das schon sehr viel ist, wenn ich es mit anderen vergleiche und wahrscheinlich auch daran liegt, dass es bei mir nicht ganz Standard war.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, mir ging es wie KapriZ, ich durfte nach 6 Wochen wieder kauen und sollte mich langsam steigern (also nicht am ersten Tag gleich die Möhre, aber die ist ja wegen der Zahnspange sowieso verboten...). Ich habe eigentlich von Anfang an alles abgebissen, was ich auch gekaut habe (sofern es was zum abbeißen war...), da ich es ja nun endlich konnte! Also recht bald belegtes Brot etc. An härtere Sachen wie Apfelschnitze habe ich mich aber auch erst nach 2 Monaten oder so gewagt, da es mit noch etwas fehlendem Gefühl in den Frontzähnen sich vorher nicht gut angefühlt hat. Es fühlt sich im Moment immernoch ganz leicht seltsam an, aber ich esse alles, was ich vor der OP mit der Spange auch gegessen habe, soweit ich es in den Mund bekomme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi, ich durfte auch erst nach 6 Wochen langsam beginnen "normal zu essen"; hatte Anfang Feb. meine Bimax - mittlerweile kann ich fast alles wieder essen und auch abbeißen - sofern ich den Mund weit genug aufbringe *gg*

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe lange nicht gekaut weil ich mich nicht getraut habe. Durfte lange aber auch nicht. Mit Brötchen semmeln brezen und sowas hab ich lange gewartet. Ich hab langsam mit Fleisch angefangen um zu testen wie das funktioniert. Mir wurde gesagt nach drei Monaten ist der oberkiefer fest. Frag nochmal nach und dann Versuchs mit Fleisch. Ich hab lieber etwas länger gewartet auch wenn das ok da war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen dank für die antworten!

Was das reine kauen betrifft...da hab ich selber so nach 7 bis 8 wochen mit ganz weichen sachen angefangen. Aber auch da war ich echt ein wenig verunsichert, weil mir 2 kc's was anderes erzählt haben. Auch hier im forum gibts dazu ja unterschiedliche vorgehensweisen.

Naja, mit dem kauen klappte es zuletzt eigentlich schon ganz gut, ich hatte dann halt hauptsächlich bedenken wegen des abbeißens. Bei mir wurde de ok nach vorne versetzt und auch vorne ein stück nach unten gekippt. Das stell ich mir beim zusammenwachsen der knochen schwieriger vor, weil ja ddurch das kippen ein noch größerer spalt entsteht. Naja, muss ja trotzdem alles gut verheilen können, sonst würden sie das ja nicht machen, aber man steigert sich halt manchmal in so komische gedanken rein... :o

Leider hatten sich bei mir diese komischen druckschmerzen verschlimmert, so dass ich die letzten tage auch das normale kauen

wieder runterkurbeln musste Und mir vorkam wie nen monat postop oder so. Ich bin einfach nur froh, wenn irgendwann wieder alles so ist wie vorher bzw. Ich mich wwieder wohlfühle "in meinem mund".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

 

also mein KFC war da sehr relaxt ;)

 

ich durfte nach 2 Wochen mit weichen Sachen anfangen. Da ging dann Fisch, Nudeln und weiches Gemüse schon.

Er meinte, kaputt machen kann ich eigentlich nichts, wenn ich etwas ohne Schmerzen essen kann, soll ich das auch tun, um das Kiefer wieder langsam zu trainieren.

Nach 4 Wochen habe ich dann angefangen auch Brot und Fleisch zu essen, alles was mir halt nicht weh tat. Ich hab immer darauf geachtet, dass es meinen Kiefer nicht zu sehr anstrengt, ich aber auch etwas "Trainingsreize" setze.

Jetzt sind 2,5 Monate vergangen und ich esse eigentlich alles schon, nur den Mund bekomme ich noch nicht so weit auf und muss alles etwas kleiner schneiden als andere.

Gummibärchen z.B. aber esse ich nur 3 oder 4, danach merke ich dass das Kiefer platt ist.

Karottenscheiben und Nüsse esse ich immer nur ein paar, aber dabei wirds auch bleiben, denn mein Schienen- Zahnarzt hat mir gesagt ich werde wohl aufgrund meiner durch die Fehlstellung erworbenen Arthrose nie mehr großartig richtig Hartes kauen sollen.

Brötchen sind aber kein Problem- sofern ich sie denn durch die kleine Mundöffnung bekomme :473:

 

also nur Mut, ein bisschen rumprobieren und auf den Körper hören!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja....und ich war jetzt nochmal bei meinem kc...in erster linie wegen der druckschmerzen. Erstmal meinte er, dass ich grundsätzlich schon wieder in ein Brötchen beissen könnte. Richtig fest wäre der oberkiefer nach 3 monaten allerdings noch nicht. Das gleiche hat mir auch ein anderer kc gesagt (ich war innerhalb der letzten woche nämlich 3 mal in der ambulanz bei jeweils 3 verschiedenen ärzten).

Die druckschmerzen sind schlimmer geworden bis mir sogar der oberkiefer weh tat. Beim schlucken hab ich das z.b. gemerkt, weil ich dabei halt mit der zunge gegen den gaumen komme. Außerdem war/ist auch irgendwie alles in meinem gesicht und im mund total verspannt.

Eine Erklärung dafür wurde nicht so wirklich gefunden. Stattdessen wurde ich so mehr oder weniger damit vertröstet, dass es vielleicht einfach mit dem heilungsprozess und den zahnbewegungen durch die kieferprthopädische feineinstellung zu tun hat. Sehr beruhigend....

Das war übrigens ironisch gemeint. ;-)

Bin dann noch zu einem hno arzt, der festgestellt hat, dass ich auf jeden fall eine leichte nasennebenhõhlenentzündung habe.

Möglicherweise kamen die beschwerden davon. ich hoffe einfach, dass es in den nächsten ganz verschwindet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden