Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Loui

Zahnlücke!?

Hallo liebe Leute, 

 

ich werde bald im OK eine Spange von innen und im UK Keramikbrackets bekommen. 

Ich habe im OK eine Mittellinienverschiebung, wodurch mein gesamtes Gebiss asymmetrisch ist und ich nicht richtig zusammenbeißen kann.

 

Ich habe im OK auf der einen Seite einen Weisheitszahn, der komplett rausgekommen ist. 

Um die Mittellinie zu verschieben, muss auf der Seite mit dem Weisheitszahn jedoch Platz geschaffen werden.

Bis zu der Besprechung mit dem KFO bin ich davon ausgegangen, dass einfach der Weisheitszahn, der ja eh zu viel ist, gezogen wird und dann hinten Platz ist, damit die Zähne in diese Richtung wandern können.

 

Mein KFO hat allerdings gesagt, dass es besser ist, wenn man den ersten Backenzahn zieht, weil man das alles besser regulieren kann. Glaube ich ihm gerne, schließlich haben die Zahne ja einen kürzeren Weg zurückzulegen. 

Ich vertraue meinem KFO auch zu 100%, dass er nur die besten Lösungen vorschlägt. 

Er sagte, dass die Lücke dann mit einer Art Füllung/Verblendung (?), die man an dem Draht der Klammer befestigen kann, verdeckt wird und man davon nichts mehr sieht. Ich war ziemlich überrascht, weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass man einen gesunden Zahn, der beim lachen auch sichtbar ist, entfernt wird, wenn hinten in der Ecke ein Weisheitszahn steckt, den ich später nicht mehr vermissen würde. Klar, die Lücke wird geschlossen, aber dann habe ich auf der einen Seite nur noch einen "kleinen" Backenzahn und dann kommen direkt die großen dahinter. 

 

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen damit gemacht? 
Ich habe Sorge, dass die Lücke doch auffällt bzw. Leute feststellen "oh, das ist aber kein richtiger Zahn".

Wahrscheinlich macht man sich selbst viel zu viele Gedanken, aber ich finde, dass es schon ein krasser Schritt ist, wenn ein gesunder Zahn aus dem Kiefer entfernt wird. Ich möchte nicht, dass das auffällt.

Weiß jemand, wie lange das dauert, bis die Lücke dann komplett geschlossen ist?
Mir sind die ganzen Fragen erst nach dem Gespräch eingefallen und hoffe, dass jemand vllt von ähnlichen Erfahrungen berichten kann.

 

Ansonsten freue ich mich nämlich sehr auf die Behandlung :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Loui und herzlich Wilkommen!

 

Also zu der Lücke im Allgemeinen kann ich sagen, ich hab auch eine Lücke im OK, der 2.5er, wenn ich extrem lache  sieht man die Lücke auch. Ich habe die Lücke deshalb, weil ich dort eine Brücke hab. Damit das alles mit der Spange, also mit der Bewegung der Zähne klappt, musste das Mittelstück der Brücke entfernt werden. Klar hat mich das auch gestört, vor allem die Kosten, da ich die Brücke nach der Behandlung ja wieder erneuern muss...

Aber du arbeitest ja in der Zeit mit der Spange auf etwas hin, nämlich, dass es nachher gut aussieht. Was andere Leute sagen, sollte dich in der Zeit nicht wirklich interessieren. Schau mal, du bekommst das sogar verblendet, ist doch super!! Und ein Leihe sieht das in der Regel nicht, dass das kein "echter" Zahn ist. Brücken, Kronen etc. sind ja auch keine richtigen Zähne u ein Leihe sieht das auch nicht.

 

Was mich schon ein wenig stutzig machen würde, ist, dass er direkt nen gesunden Zahn ziehen möchte. Klar ist das mehr Arbeit, wenn man den Weisheitszahn zieht, die Zähne müssen ja weiter wandern.. aber bevor man einen gesunden her gibt, das würde ich nochmal ansprechen u evtl. sagen, dass du eine längere Behandlung in Kauf nehmen würdest, wenn dafür dein gesunder Zahn erhalten bleibt.

 

Wünsche dir alles Gute für deine Behandlung!

 

LG Sabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabi, 

 

danke für deine Antwort!

 

Mein KFO meinte, dass er mit der Lücke beim ersten Backenzahn die vorderen Zähne besser regulieren kann. 

Ich werde ihn noch mal darauf ansprechen, aber da er schon meinte, dass das die beste Lösung wäre, wird es wahrscheinlich dabei bleiben.

 

Mit der Lücke kann ich nicht so selbstbewusst umgehen wie du ;-)

Klar, ich mach das alles, weil man auf ein Ziel hinarbeitet, aber ich möchte einfach nicht von jedem darauf angesprochen werden, viele könnten die Behandlung wahrscheinlich nicht nachvollziehen, weil meine Zähne auf den ersten Blick nicht schief sind, die Mittellinie ist nur einfach stark verschoben. Ich habe einfach keine Lust mich rechtfertigen zu müssen. Darüber hinaus finde ich es auch einfach nicht schön und möchte nicht über Monate mein Lachen verstecken müssen.

Ich hoffe, dass das mit der Verblendung gut aussieht, bzw. man einfach keinen Unterschied sieht. 

 

Wenn es soweit ist, werde ich berichten! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0