hallo leute,

 

ich hatte letzte woche meine uk-vv, es ist alles gut gegangen und mir geht es eigentlich wieder recht gut - bis auf eine sache: ich kann seit ein paar tagen kaum schlafen, weil ich solche schmerzen habe, sobald ich mich hinlege und mein kopf in die waagrechte gebracht wird (schlafe mit min. 2 kissen). es schmerzt in den kiefergelenken und zieht bis in die ohren, und das non-stopp. ich bin schon ganz verzweifelt, weil ich auch mit schmerzmitteln überhaupt nicht schlafen kann! laut meinem kiefer-chirurgen sind schmerzen beim hinlegen normal, da sich der schwerpunkt des körpers verlagere... ich bin trotzdem total verunsicher und wollte euch einmal fragen, ob es jemandem von euch ähnlich ergangen ist bzw. wie lange das bei euch angedauert hat??? bitte um eure antworten!! danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo liebe Christinetta,

erst einmal herzlich willkommen hier und Glückwunsch zur überstandenen OP.

Ich hatte zwar zunächst nur eine GNE, aber trotzdem hatte ich ähnliche Probleme im Liegen zu schlafen. Ich habe mein Bett hoch gestellt. Die aufrechte Haltung an sich war kein Problem beim schlafen, man kann sich ja trotzdem gut mal leicht nach links oder rechts neigen, nur das Wegsacken des Kopfen nach unten oder zur Seite, wenn man dann eingeschlafen war. Mir hat da ein Nackenhörnchen gute Dienste geleistet z. B.:http://www.amazon.de/Innovations-High-Street-TV-Kissen/dp/B005CHEYS0/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1371709696&sr=8-9&keywords=nackenh%C3%B6rnchen

oder http://www.amazon.de/SANDINI-TravelFix-universelles-Reisekissen-Nackenkissen/dp/B008F7W4G8/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1371709696&sr=8-10&keywords=nackenh%C3%B6rnchen

Ein Versuch wäre es wert. Ich glaube, ich hatte die ersten 3 Wochen nach der OP so geschlafen.

Ich wünsch dir gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christinetta, 

 

nicht verzweifeln, das wird. Mit der Schlafposition ist das wirklich sehr individuell. Einige hier im Forum haben sogar ziemlich schnell nach Op wieder auf der Seite schlafen können. Daran war bei mir nicht zu denken. Ich habe mir das Kopfteil lange Zeit sogar richtig hoch stellen müssen, da ich sonst schnell wieder angeschwollen bin und hatte dann im Gesicht ein ziemliches Druckgefühl. So konnte ich keinesfalls schlafen.

 

Ich habe eigentlich mindestens 8 Wo. so erhöht geschlafen. Gut, ich hatte nach der Bimax 5 Wochen später noch einen Re-Eingriff, der mich auch nochmal ordentlich anschwellen ließ.

 

Das Kopfteil habe ich mir aber später dann nur immer eine Raste tiefer gestellt, also ganz langsam bis zu meiner alten Schlafposition.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!! Gut zu hören, dass ich da nicht die einzige bin... dann werde ich mich also in Geduld üben, bis ich wieder halbwegs normal und schmerzlos schlafen kann :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kämpfe auch jede Nacht mit Schmerzen :( Kühl ich zu viel, tun mir die Ohren weh. Kühl ich zu wenig tun mir auch die Ohren weh (durch den Druck der Schwellung) und im Mund drückts und schmerzt es. Wache immer wieder mit einem anderen Leiden auf :(

Die Schmerzen durch den verlagerten Schwerpunkt kenn ich auch, bei mir vergehen sie zum Glück nach ein paar Minuten. Hab das auch wenn ich z. B. ausm Fernsehsessel aufsteh oder mich bücke.

Durch diese blöde Zeit müssen wir halt durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden