Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sem

Bimax OP am 18.06.2013 Klinikum Klagenfurt - DDr. Santler

31 Beiträge in diesem Thema

.. ich habe alles Gut überstanden  und wollte euch nun an meinem OP-Bericht Teilhaben lassen :.

 

17.06. - Anreise KH Klagenfurt

 

Ich musste bis 11 Uhr in der Abteilung für MKG-Chirurgie in Klagenfurt am Wörtherteich "einchecken"  - Nachdem die Dame am "Empfang" meine Daten und das ganze Zeug aufgenommen hatte musst ich zur Zahntechnik wo mein Gesicht vermessen wurde meine Aktuellen Abdrücke musste ich dort abgeben und Fotos wurden auch noch gemacht ...  

Danach durfte ich rauf in den ersten Stock auf die Stadion mein Zimmer beziehen - ich hatte Glück und wurde in ein 2-Bett Zimmer gelegt !

 

Zur Station in der MKG muss ich sagen alles sehr ALT die Station ist die einzige in diesem Gebäude , der Rest ist schon in den neuen Komplex umgezogen und es hat irgendwie etwas unheimliches *g* wenn die restlichen Stockwerke verlassen und die Türen zugeklebt und zugesperrt sind.

Alles in Allem hatte ich jedoch ein "nettes" Zimmer vorerst alleine und sogar mit kleinen Fernseher . Duschen und WC waren für mich als Normaler Klassepatient am Gang.

 

Nach der Zimmerbesichtigung musste ich noch 3 mal runter in die Zahntechnik und dann noch zum röntgen ! Eine Kleine Zwischenmahlzeit und ab zum OP Aufklärungsgespräch mit dem DOC , mir wurde alles genau erklärt der Doc hat mich dann noch mit Zahnseide "vermessen" und gesagt was er alles mit mir vorhat ... ;)Kurz laut Arztbrief : Es erfolgte in AN die Le-Fort I Osteotomie , sagittale Spaltung im UK bei ausgeprägtem Distalbiß und Gummysmile . Leider habe ich den OP Bericht nicht , aber den lass ich mir geben da steht alles genau :)

Danach musste ich noch zum Narkosegespräch und dann wurde mir der Venenweg gelegt durch den ich am Abend schon das erste Antibiotika bekommen habe ...

 

Gefühlstechnisch muss ich glaub ich nicht viel sagen : Mir ging es Dreckig meinem Mann genauso  ... die Nacht habe ich mit Weinen und Fernsehen verbracht ....

 

 

18.06. - Tag der OP

 

.. da ich die erste am OP-Plan war wurde ich um halb 6 geweckt um Duschen zu gehen und mir das feine OP-Hemd anzuziehen .. mein Mann war schon um 6 Uhr bei Mir im KH um mir beizustehen - ich wurde dann auf eine Transportliege verfrachtet und mit der "leckmichamarschTaplette" versorgt ;) Kurz vor der OP-Schleuse habe ich mich von meinem Mann verabschiedet ....

 

Ich wurde dann in einem "Warteraum" geschoben wo eine sehr nette Dame mich in Empfang genommen hat ...

OP Haube aufsetzten ... noch eine blaue warme Decke und schon war ich dran - im Voraum zum OP-Saal musste ich noch auf eine Andere Liege ... und das OP-Hemd musste weg - dafür hatte ich aber eine weiche blaue Kuscheldecke :) ab mit mir in den OP-Saal da kann ich nur mehr kurz Berichten.. ich wurde an das Herzdings Gerät angeschlossen .. hab mich noch etwas umgeschaut ( da waren sicher 10 Menschen in dem OP die herumgerannt sind und alle hatten was zu tun ... ) und dann kam das "Gute Nacht" .......

 

Ich wurde wach ... fühlte mich gar nicht schlecht ... schlief wieder ein ... wurde wieder wach  .. spürte die Hand meines Mannes ... schlief wieder ein ....dann wurde ich wieder wach und merkte das ich schon auf dem weg in mein Zimmer war. Am Zimmer angekommen kam die Schwester mit dem Doc . hat gesagt es ist alles super verlaufen und blablabla ( ich hab mir nicht viel gemerkt *gggg* ) ich weiß nur das ich sooooooooooooooo durstig war und ich dan auch gleich was zu trinken bekommen habe ( Kräutertee WÄÄHH*** ) Was mich gewundert hat das Trinken funktionierte ohne was gleich mit dem Strohhalm.

Den restlichen NM und Abend verbrachte ich mit schlafen und Kühlen und Essen ( ja Suppe mit einem Löffel ;)) .... ich durfte sogar zum Klo gehen aufstehen und war dann ca . so gegen 17 Uhr das erste mal wieder auf den Beinen. Am Abend hab ich noch Schmerzmittel und AntiB. bekommen. Die Nacht war nicht sehr erholsam da ich keine Luft durch die Nase bekommen habe und dadurch mein Mund eben auch ausgetrocknet war .. naja .. !!!

 

Die Fakten : ( was ich mir aus dem OP Bericht gemerkt habe ... )

OP Dauer - 3h57m

UK vorverlagert um ca. 12mm

OK gedreht und gekippt  damit die Mittellinie wieder stimmt  ...

Mein Kopf war eingebunden und ich hatte Links und rechts am Kopf eine Drainage + einen Splint im Mund und die Kiefer waren bzw. sind mit 4 Gummis zugehängt ... 

 

 

19.06. - Tag 1 Post OP ...

 

...Weckruf um 6 .... dann kam die Visite - ich war etwas grogiiii ... mir wurde erklärt das ich dann gleich den Kopfverband loswerde aber die Drainagen erst Morgen gezogen werden , und das ich sehr brav bin weil ich gestern schon mit Hilfe meines Mannes und der Schwestern auf den Beinen war ... ;)  ... nach diesen Netten Worten der Götter in Weiß hab ich mich mal hochgekämpft und hab mir angesehen was den heute so am Speißeplan steht  *g* Es gab - warme Milch mit Grieß und Kakao ein Fruchtmouse und Buttermilch mit Früchten und eine Große Kanne K-Fee und Salbeitee *wäh* .. mein Mann leistete mir beim Frühstück Gesellschaft . Da ich Glück hatte und meine Lippen Nicht taub sind funktioniert das Essen echt gut mit Strohalm oder Kleinen Löffel.

 

Nach dem Essen das noch immer sehr anstrengend ist ( wegen den Gummiringen im Mund .. ) wurde ich dann den Kopfverband los ...

Und oh welch wunder ich sah meine Schwellung ... es war gar nicht so schlimm .. :) war ich froh !

Den Tag bog ich mit Essen - schlafen - fernsehen - spazieren und Schmerzmittel bekommen um die Runden .

 

20.06. - Tag 2 Post OP ...

 

... die Nacht war viel besser , ich konnte fast 3 Stunden am Stück schlafen - dank der Nasentropfen die ich verwenden durfte.

In der Früh kam dann die Visite und bestellte mich zum Drainagen ziehen ...  und DAS muss ich sagen ist nicht angenehm - eckelig triffts glaub ich gut , ich war froh das das vorbei war. Aber ich fühlte mich schon besser ohne diese blöden Schläuche   und ging gleich nach dem Frühstück DUSCHEN - danach fühlte ich mich wie ein Neuer Mensch !!!! Heute war die Schwellung am Höhepunkt angekommen - mein Gesicht spannte wirklich unangenehm - aber die Optik war nicht schlimm *g*  ( Glück oder Danke an die Arnika Globuli  )

Der Tag verging wieder mit dem üblichen Zeug .. aber ich war mehr spazieren  so ab 18 Uhr da war die Hitze im freien für Mich als Melonengesicht etwas besser auszuhalten *lach*

 

21.06. - Tag 3 Post OP ...

 

.. die Nacht war noch besser - fast durch geschlafen , nach der Visite wartete das Kontrollröntgen und der tägliche Check beim Doc.S. der mir dann gesagt hat das ich  Morgen sprich Samstag nach der Visite und den ganzen drum herum nachhause darf.Die Freude war groß ... <3

Heute NM hab ich mein letztes Schmerzmittel durch die Venen bekommen und war somit diesen Zugang auch los . Sonst hab ich alles langsam angehen lassen da mein Kreisslauf doch noch etwas am Boden war . ! 

 

22.06. - Tag 4 Post OP ...

 

...gefrühstückt - geduscht ... auf meinen Mann gewartet meine Sachen gepackt - die Papiere bekommen und ab nach Hause ... :)

 

 

 

Die Fakten : Wenn ich mich mit anderen Geschichten und Berichten so vergleiche ist es mir wirklich gut ergangen , trotz allem sollte man so eine OP nicht auf die leichte Schulter nehmen , ich bin froh diesen Schritt gegangen zu sein  !! Und würde es immer wieder machen wenn es mir danach dann immer so gut geht . Ich hoffe das meine Schwellung bald zurück geht und meine Tauben Stellen bald wieder "Normal" werden ...

 

 

Das Essen im KH : da das eine eigene Abteilung ist die spezialisiert ist auf solche Kiefer Geschichten wird darauf geachtet was du essen/trinken kannst darfst sollst .. meine Sachen waren immer flüssig und auch immer Essbar.

 

Die Tauben Stellen : das Kin ist komplett TOT .. die Backen kommen schön langsam wieder ... der Gaumen ist auch noch teilweise TOT  und vom Zahnfleisch her spüre ich am OK  noch nicht viel und bei ein paar stellen im UK ..

 

Die Schmerzen : man bekommt 3 mal am Tag Schmerzmittel wenn das nicht reichen sollte auch mehr .. ich musste nie leiden und hatte sogar am 2 tag Post op schon einen Schmerztdosis weniger wie am Tag zuvor !! Nach dem Krankenhaus hab ich Schmerzkapseln verschrieben bekommen - die nehme ich bei bedarf und ich muss auch zuhause nicht leiden !!!

 

Dieser Split :  den Trage ich jetzt noch bis 05.07  dann bekomm ich ihn raus , ich finde das ding nicht TOLL aber es lässt sich gut damit leben , sprechen und essen ist mühsam aber was solls nur mehr 11 TAGE ;)

 

die andere Optik : im Moment steht mir die Schwellung noch im weg , die mich echt anders aussehen lässt , aber ich kann an meinen Lippen erkennen das jetzt alles viel harmonischer ist und ich bekomm die Lippen sogar geschlossen . Die Nase sieht auch viel kleiner aus - aber das kann auch noch an der Schwellung liegen ... in dem Punkt halte ich euch noch auf dem Laufenden - vielleicht sogar mit Fotos.

 

Die Tipps

 

Stillkissen - ich hab mir sowas gekauft und muss sagen Gott sei dank - es war Toll da drauf zu schlafen und zu liegen es ist einfach bequem und macht die Lagerung des "melonenkopfes" echt leichter , ich schlafe zuhause noch drauf .

 

Kinderzahnbürste - das Zähneputzen ist echt schwer , aber durch den kleinen Kopf der Zahnbürste funktioniert auch das gut.

 

Nasenspray/tropfen - man bekommt besser Luft und das Schlafen wird um so besser ...

 

 

meine lieben das war mein Bericht - ich halte euch natürlich auf dem laufenden , falls jemand Fragen hat Bitte gerne ...

 

lG Sem

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sem,

 

vielen Dank für den schönen und ausführlichen Bericht.

 

Es freut mich sehr, dass Du die OP so gut hinter Dich gebracht hast und es Dir jetzt von Tag zu Tag besser gehen wird.

 

Gute Besserung wünscht das Mausekind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Weiterhin gute Besserung!

 

Wie ist das jetzt so für deine Zunge? Haben die 12mm UK-VV auch viel mehr Raum geschaffen für die Zunge? :-)

 

Und kannst du jetzt schon die Lippen entspannt schließen oder kommt das noch wenn die Schwellung zurückgeht?

 

lg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Thema Zunge - kann ich nicht sagen *g* mir ist nie vorgekommen die hat zu wenig platz...

ich kann meine lippen JETZT schon entspannt schließen trotz meiner schwellung - ich glaube aber das es dan ohne schwellung noch besser wird :)

ich freu mich schon auf mein neues lächeln , das schönste wird allerdings sein das mein gummysmile auch weg ist , das war schon ganz schön viel zahnfleisch beim lachen zu sehen ;)

 

 

ich hoffe das ich die Schmerzmittel bald absetzten kann , aber ich glaube das wird noch etwas dauern :( heute zu mittag hatte ich wieder einen schub *AUA*  - ich darf aber auch nicht al zu ungeduldig sein ich bin doch erst 7 tage post op !

 

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Sem!!!

Das stell ich mir sooo genial vor! Ganz entspannt die Lippen schließen zu können. Ein Traum!

Seit die Zähne bei mir gerade gestellt worden sind, fällt mir auf, dass meine Zunge ein bissi zu wenig Platz hat.

 

Jetzt freu ich mich gleich noch mehr auf die OP (bei mir werden es unter anderem auch ca. 12mm UKVV)! :-)

 

Ich wünsch dir ein baldiges tolles lächeln und keine Schmerzschübe mehr :-)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yuffie du wirst sehen DAS alles zahlt sich sowas von aus :D

Ich bin dan schon sehr gespannt auf deinen Bericht !

 

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sem!

 

Wie schon mehrmals gesagt: Gratuliere dir zu der überstandenen OP und zu deiner Tapferkeit!

Es freut mich wirklich sehr ,dass du nicht so leiden musttest!

 

Jetzt muss ich aber nochmal eine andere Frage stellen:

Bei dir wurde im Vorhinein definitiv keine Modell-OP gemacht  die du selber zahlen musstest oder?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das freut mich einerseits sehr für dich - aber bitte versteh mich nich falsch, ich muss sagen dass ich das schon als Frechheit empfinde.

Ich meine im selben Land... und 1400 € sind jetzt auch nicht nix ... Da könnt ich mich schon ein bisserl aufregen...

Vor allem weils bei mir ja gar nix gebracht hat, weil lt. Modell-OP solten ja nur 5 mm vorverlagert werden und während der OP kam dann doch alles anders...

 

:525:

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich versteh das auch nicht .. von so einer modell OP war bei mir nie die rede .. hängt das wo möglich vom Chirurgen ab ?!

1400 sind ne schöne stange geld , die man dann doch wieder in das nächste jahr zahnspange stecken könnte !

ich versteh die voll und ganz  . :481:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hy winona ,

 

ich wurde in KH mit meiner Patientenmappe ( heißt das ding so .. ? ) immer von A nach B geschickt und neugierig wie ich bin hab ich mir das halt immer angeschaut :)

und  einen Tag nach meiner OP musste ich eben wieder wohin und ta ta - da war er drin mein OP Bericht ! Ein bisschen was hab ich mir aus den 4 Seiten gemerkt ,

ich muss den Doc aber bei meiner nächsten Kontrolle Fragen  ob ich nicht ne Kopie des guten Stückes haben kann + die Fotos die gemacht wurden vorher und eben dann auch nachher :) dann hab ich wieder was zum herzeigen im Forum ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sem,

herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!

Konntest du mittlerweile weitere Fortschritte machen?

@Magnolie: Bist du sicher, dass du das Geld nur für die Modell-OP bezahlt hast? Bei mir wurde vorab auch eine Modell-OP gemacht, ingesamt habe ich aber für die komplette Voruntersuchung (3D-Röntgen, Abdrücke, Modell-OP) 850 Euro bezahlt. Das sind wohl Leistungen, die die Krankenkasse nicht zahlt (wobei das für mich auch noch unschlüssig ist, weil das ja definitiv für die OP gebraucht wird).

Mir hat die Modell-OP ein Gefühl von Sicherheit gegeben, da ich dann wusste, dass die Ärzte nicht spontan entscheiden, wohin der Kiefer geschoben wird.

Außerdem wird meiner Meinung nach der Splint durch die Modell-OP erstellt, oder nicht?

Liebe Grüße,

Finchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Finchen!

 

Also auf der Rechnung stand nur "Modell OP". Ich muss so auch noch ein paar Leistungen extra zahlen da mein KFC offensichtlic ein Privatarzt ist. Mir wurde auch erklärt, dass der Splint mit Hilfe der Modell OP gefertigt wird. Nur in meinem Fall gehe ich wirklich davon aus, dass es Abzocke war und zumindest bei mir nicht gestimmt hat.

Mir hat die Modell OP gar nichts gebracht, da nach dieser feststand, dass z.B. mein UK um 5 mm nach vorne kommt. Während der Operation hat dann mein KFC entschieden, dass der Kiefer doch auf einer Seite um 7 mm und auf der anderen Seite um 9 mm verlagert wird - also fast das doppelte. Warum ich dann in den Splint gepasst habe - keine Ahnung!

Aber ich hätte mir also die Modell OP sparen können - leider kann man sich das ja aber nicht aussuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Sem,

 

das hab ich auch ein paar mal gemacht, aber meinen OP-Bericht hab ich leider nie entdeckt :481:

Hab mir aber den Arztbrief zuschicken lassen .. nachdem ich den Prof. daum gebeten habe.

Mich hätte es auch interessiert wie viel mm wohin verschoben wurde, naja, vielleicht bekomm ich das noch irgendwie heraus.

 

Da ich noch in Wels die Bimax hatte und er nun in Klagenfurt operiert frag ich mich ob er überhaupt noch Zugriff auf die ganzen "Welser Akten" hat? :373:

 

ABER: Auf was ich ganz stolz bin, er hat sich gemerkt, dass ich die "Restln" von meinen OK-Knochen aufbehalten will, die waren auf einmal in meiner Mappe drinnen .... Sieht echt interessant aus, vor allem wie dünn der ist, und ein Teil vom Nasenknochen hängt auch dran.

 

Bzgl. Modell OP: Bei mir war auch nie die Rede davon, vor allem nicht von irgendwelchen Extra-Kosten?! Am Bimax-Vortag hab ich nur mitbekommen, dass mein KC mit den Techniker tel hat um meinen Splint rechtzeitig zu bekommen ... Mithilfe den zwei Modellen, die ich vom KFO mitnehmen musste, wurde der Splint angefertigt.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sem!

Danke für diesen tollen Bericht - ich hoffe mir gehts dann auch so gut wie dir *gg*

 

Wie war es mit der Übelkeit nach der OP?

 

Und wie oft musst noch in die Privatordi vom Doc zur Nachkontrolle?

 

LG u. weiterhin alles Gute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Finchen - Danke - im Moment mache ich jeden Tag kleine Vortschritte - das kauen wird immer besser und in ein paar Tagen bin ich 6 Wochen POST OP und darf mich meiner Mundöffnung widnmen!  *g* in der wischenzeit war ich auch wieder ur Kontrolle bei meiner KFO die war begeistert vom Ergebniss ;D Gummis hänge ich natürrlich auch brav ein :)

 

@winona sonst würd ich direkt nach wels anrufen und um deinen OP Bericht bitte wenn der Doc wirklich keinen zugriff mehr hat , was ich allerdings nicht glaube ^^

das mit deinen "Restln" finde ich super lÖl * ich lass mir dan  das Metall mitheim geben !!!

 

und das mit den aktuellen modellen war bei mir ganz gleich . ein bisschen herumgemessen hat der splinttechniker noch aber sonst ..

 

 

@ amy ich drück dir alle daumen das es dir auch so gut geht wie mir :) ich bin noch immer erstaunt das ich das so gut geschaft habe !

zum thema übel - mir war nie übel  .. ;) ich war das gegenteil - durstig und hungrig lÖl **

und wegen der kontrolle - ich habe 2 Wochen nach dem Krankenhaus aufenthalt zum Doc.  - da hat er mich von diesem Splint befreit !

dan war ich 2 Wochen später nochmal bei Ihm zum Röntgen und zur Kontrolle eben ob das mit den Gummis so fuktioniert und der Biss Stimmt und das UK dort beibt wie er es verschoben hat *g*

am 22. November hab ich wieder einen Termin zur Kontrolle :D

 

 

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Sem!

Jup, anrufen und nachfragen kostet ja nix. *g*

Ja, stimmt, das is eine gute Idee! Das nehm ich auch mit nach Hause. :-)

 

Sonst alles klar bei dir?

 

Lg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sem! Danke für die Antworten :)

Bin ja schon so gespannt. Ich freu mich schon total auf die OP ;) - hab ja auch lange genug darauf gewartet. Gestern war ich doch glatt mal für den LKH Aufenthalt shoppen *gg* (Jogginghose, T-Shirts etc.) - man muss ja aus allem etwas positives gewinnen.

 

Ich hab in einem anderen Beitrag gelesen dass du Arnica Globuli verwendet hast, ich glaub ich werd mir die auch zulegen. Wie du schon mal erwähnt hast, wenns nicht hilft, dann schadets wenigstens auch nicht.

 

So ich hoffe dass die restlichen 4 Wochen bis zur OP schnell vergehen.

 

LG Amy

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 MONATE POST OP

 

es ist noch nicht so wie immer - es ist besser !!

ich habe immer gedacht, so nach einen monat post OP ist mein Gesicht "fertig" - FALSCH ich bin jetzt 4 Monate post OP und ich glaube jetzt wirds *lach*

 

ich bin mit dem ergebnis rundum zufrieden

- meine lippen und der lippenschluss - ich hab mich letzte woche mit lipgloss usw eingedeckt da ich jetzt einfach lust habe mi die lippen zu beschmieren *g* den jetzt hab ich volle schöne geschwungene lippen :) - meine augen kommen einfach mehr zur geltung meine nase wirkt optisch kleiner - und mein seitenprofil ist natürrlich viel hamonischer ! mein zahnfleischlachen ist auch geschichte und meine zähne sind schön gerade !

 

ein paar weh wehchen hab ich natürrlich noch - das mundaufreissen beim gähnen ist teilweiße noch unangenehm - gleich wie das abbeißen von harten sachen knuspriges brot, apfel spalten ...

ABER ab und zu hab ich sogar schon vergessen das ich so ne OP im Juni hinter mich gebracht habe .. !

Ich bin nach wie vor FROH es gemacht zu haben und dankbar an so einen chirugen geraten zu sein !

 

lG :483:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Sem, das freut mich ja sooo für dich!

Es ist so schön sowas zu lesen. Ich kann mir richtig vorstellen wie du vorm Spiegel stehst und überlegst welchen Lipgloss du verwenden möchtest und dabei strahlst  :-)

 

Normalerweise schreiben die meisten über negative Dinge (verständlicherweise). Da gehen die guten Dinge leider unter.

 

Ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Augen wirken auch viel größer! Das war das erste was mir nach der OP aufgefallen ist. Meiner Zimmergenossin hab ich nichts davon erzählt. Sie hat ganz von sich aus dasselbe gesagt. :-) und meine Lippen sind auch der Hammer! Natürlich werden sie noch schrumpfen wegen der Schwellung, aber die Form ist super schön! Meine Nase wirkt auch kleiner. Juhuu!!! Zusätzlich ist mein Gesicht runder. Das gefällt mir auch sehr!

 

Du hast Recht: Es ist echt gold wert einen erfahrenen KFC zu haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sam,

 

ja, ich würd auch sagen, du siehst verdammt gut aus, Süße :193: .

Bussl,

Sabsidu

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine lieben,

 

7 Monate Post OP :

 

ich bin die spange los - check :)

mir gehts recht gut mit meiner losen spange - da darf ich nicht jammern :)

 

leider hab ich seit dem weekend schmerzen im linken kiefergelenk und ich hab keine ahnung WARUM ?

beim Gähnen tuts besonders weh , aber auch nicht immer ;( ich tipe aufs wetter ?! im moment ist es bei uns nasskalt und echt eckelig !

ab und zu hab ich auch so ein komisches gefühl als wenn sandkörner im gelenk wären und die machen so reibende geräusche ...

ich bin etwas verunsicher .. ;( donnerstag hab ich wieder kontrolle bei meiner kfo - die werd ich natürrlich befragen ^^

 

meine lieben gebimaxten , seit ihr den schon alle beschwerdefrei bzw. habt ihr noch irgendwelche komischen "leiden" so wie ich im moment ?

 

ansonsten bin ich mit meinen ergbeniss natürrlich super zufrieden - nur das nervt jetzt einfach *snif*

 

lG sem

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sem!

 

Mir gehts genau gleich wie dir!!!!

 

Überhaupt seit ich meine lose Spange trage. Ich schlafe keine Nacht durch, wache ca. 10x in der Nacht auf u. hab extreme Kieferschmerzen auf der re. Seite. Beim Kauen merk ich mit der Zeit dass ich keine Kraft mehr hab. Und knacksen tut das Kiefer auch ab u. zu.

War am Freitag beim Doc in Graz zu meiner letzten Post-OP-Kontrolle. Er meinte es sei normal u. dass die Schmerzen bei mir vom Kaumuskel ausgehen. Ich sollte einfach viel mehr Übungen machen.

Weiters hab ich ihn auf meine lose Spange für die NAcht angesprochen u. sie ihm auch gezeigt. Seiner Meinung nach passt sie nicht ganz optimal. Hab nur an den Backenzähnen Zahnkontakt u. die Schneidezähne hängen in der Luft. Ich sollte zu meinem KFO gehen u. sie evtl. neu anpassen lassen.

Hab am gleichen Abend noch vermehrt Übungen gemacht (habs mich in den letzten Tagen/Wochen nicht getraut auf Grund der SChmerzen) u. siehe da, die Schmerzen in der Nacht werden tatsächlich weniger.

Heute hab ich dann wieder mal meine Schlafspange getragen (trage sie eher sporadisch auf Grund der Schmerzen) u. an Schlaf war nicht zu denken. Das Kiefer war komplett verspannt in der Früh, konnte kaum Zähneputzen. Liegt anscheinend wirklich daran, dass sie nicht optimal passt.

Also ich werd jetzt einen Termin beim KFO ausmachen u. die Spange wirklich neu anpassen lassen.

 

Ich würd mir da keinen Kopf machen u. einfach mal schauen was dein KFO sagt.

 

LG Amy

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0