Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SabiMausiii

Bimax operation am 20. juni 2013 in hohen Norden :)

sooo ihr lieben,

 

eig. hatte ich ja schon mal ein Thema erstellt, aber irgendwie stürzt mein pc ständig ab wenn ich das öffnen will….

 

Bei meiner op war einer von meinen zwei besten Freundinnen dabei, diese macht nämlich ne Ausbildung zur Zahnarzthelferin und da hatte sie gefragt da er und ihre Chefin sich kannten, ob es nicht möglich wäre das sie bei der op zusehen konnte. Er war sehr begeistert von der Idee und so war es abgemacht, und sie dürfte sogar assentieren

 

Mein Ok wurde 6mm hochgesetzt und der uk 7mm vor und hoch geschwenkt

 

 

20 juni 2013

 

Sollte unm sieben Uhr auf Station sein. Angekommen ging alles ganz schnell, Umgezogen und  um halb acht ging es schon hoch zum op. Oben wurde ich von wie sehr netten Anästhesisten betreut und schon schlief ich J

 

Das erste mal die Augen aufgemacht habe ich im op um ca. 12.30  wo ich von meiner Freundin mit netten worten und einen Kuss auf die Stirn begrüßt. Das tat gut J

 

Denn ging es hoch zur intensiv Station, da ich Narkosen immer sehr gut verkrafte war ich ausgeschlafen und schlecht war mir zum Glück auch nicht.

 

Auf der Intensivstation wurde sich rührend um mich gekümmert. Habe gleich was zu trinken bekommen und kurze Zeit später kamen meine mama und mein freund. Die blieben aber nur ne Stunde und wollten eig. Das ich denn nochmal schlafe, wurde aber nichts :D den tag verbrate ich denn mit trinken, kühlen, Infusionen und ständigem wasserlassen da ich während der op nen katheter hatte und aus Erfahrung weiß ich schon das meine blase und katheter sich nicht verstehen (da ich einen Harnröhrenstenose habe) hatte ich natürlich ordentlich mit Schmerzen in blasen gegen zu kämpfen. Gegen acht kam mein Chirurg denn nochmal ins Krankenhaus und war sehr verwundert wie fit ich war, testete taubheitsstellen wovon ich relativ viele habe. Das ganze Kinn, beide Lippen, der Bereich zwischen Lippe und Nase, Nase fast bis oben und unter den Augen ein ganzes Stück. Obwohl ich so fit war wollte er aber lieber mich über Nacht noch oben lassen und ich durfte nicht mal auf den Toilettenstuhl -.- da ich eine schlechte O2 Sättigung hatte, lag ohne Sauerstoff nur bei 83% mein ruhe puls lag bei 130 im Schnitt und mein RR 83/42.

Die Nacht habe ich so gut wie gar nicht geschlafen.

 

 Freitag 21. juni

Morgens um acht, bevor mein Chirurg in die Praxis gefahren ist kam er vorbei  hat mich und verlegen lasse. Auf Station, seine Belegbetten liegen leider auf ner Station für total Endoprothesen war ich somit die einzige MKG Patientin. aber auch hier waren die schwersten sehr fürsorglich und meine Bettnachbarin ne ganz liebe. Gegen Mittag gab es dem ersten Besuch. Meine mama und mein Freund die noch ne Freundin mitgenommen haben, dem kam mein Vater, meine andere beste Freundin (die noch ne UK-VV vor sich hat) mein opa sowie meine Freundin die beider op dabei war vorbei und gab mir nen ausführlichen Bericht :D  somit wurde mir nicht langweilig. Mit ihr war ich denn noch duschen und sind fleißig durch die klink spaziert und alle waren erstaunt wie gut es mir ging. Auch in dieser Nacht haben ich kein Auge zugemacht.

 

Samstag 22 juni

Vormittags kam wieder mein Arzt vorbei und war erstaunt das die Schwellung so gering ist und ich so viel auf den Beinen bin. Den verbrachte ich den Tag mit lesen und fernsehen.

 

Sonntag 23 Juni

Wieder Besuch vom Arzt und der Tag verlief wie die zuvor.

 

Montag 24 juni

An diesen morgen habe ich versucht mit meinen Chirurgen versucht zu handeln ob ich nicht nachhause dürfte. Er behält seinen Pat. eig. Immer sieben Tage da und auf Dienstag konnte ich ihn runterhandeln (bin seine erste pat. die er vor diesen sieben Tagen entlassen hat) weil es mir so gut ging. Den Tag verbrachte ich den wie die restlichen. Am Abend wurde es den kritisch weil meine Bettnachbarin sich ständig übergeben musste und mir  so schlecht wurde, habe ich mich den für vier stunden draußen auf dem Balkon Gesetz (ziemlich kalt, und habe somit da meine Infusion und Anti-B) bekommen.

 

Dienstag 25 Juni

Endlich ging es nach Hause. Sollte noch einmal anti- B. und Infusion bekommen und den zur Praxis von meinen Chirurgen fahren. Dort wurden Röntgenbilder gemacht er hat sich die wunden angesehen (war begeistert von meiner Mundhygiene) und hat sich entschieden den Mund noch weiterhin verschlossen zu lassen.                                                     

 Zuhause bin ich dem mit meiner Mama und Freund ein paar Sachen besorgen, habe mir von dem Eis laden wo ich am we arbeite nen extra flüssigen Schake machen lassen und denn nach hause. Dort bekam ich reichlich besuch und am Abend kam ein Tiefpunkt…. Ich hatte vom Tubus so starke Reizung im Hals das das schlucken unerträglich wehtat bzw. immer noch weh tut, denn konnte ich nicht ordentlich essen und meine eine Nase ist ganz zugeschwollen und ich habe schlecht Luft bekommen….

 

 

Mittwoch 26 Juni

Ein normaler Tag, war viel unterwegs, hatte viel besuch und konnte nicht schlafen….

 

Morgen Freitag  geht’s erneut zur Praxis dort will er einmal alle Gummis und den Splint rausholen und denn entscheidet er ob ich den Splint noch benötige und wie viel Gummis er erneut einhängt.

 

Im Fazit

Ging es mir sehr gut, das schlucken war jedoch der Horror… Schwellungen waren gering und von den schmerzen wars auszuhalten.  Schwierigkeiten bereitet mir lediglich noch das atmen ein wenig. Dienstag war es jedoch soweit und ich habe mich gefragt warum ich mir den sch*** eig. Angetan habe und alles bereut habe. 

Ich habe derzeit  den Splint und um die 20 Gummis in meinen Mund. Da ist mit aufmachen des. Bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich 4 kg abgenommen

 Aus meinem Umfeld bekomme ich nur positives Feedback und alle sagen dass mein Gesicht sich total verändert habe, aber das total gut ausschaut. Die eine die bei meinem MKG Chirurgen arbeitet, sagte am Dienstag zu mir :“ auch wenn du es noch nicht siehst, aber du hast jetzt ein noch schöneres Gesicht als vorher, ich habe dich im op ja noch ungeschwollen gesehen !“ das war butter für die Seele

 

Dadurch das meinen  Freundin dabei war, habe ich Sachen erfahren die man sonst selber gar nicht mehr weiß wenn man wach wird oder einem gar nicht erzählt werden wie z.B hab er als er die erste schraube im uk setzen wolle dies verloren und wurde panisch als er die nach 20 Minuten noch nicht gefunden hatte oder das alle total fasziniert davon waren, als er im Ok die Kieferhöhle geöffnet hat da die Helferinnen das noch nie gesehen haben, da mein Chirurg den OK eig. Nur sehr ungerne mit operiert und immer versucht dieses zu umgehen und nicht aus Schönheitgründen alleine mit macht und so war ich seine erste Ok op seit drei Jahren. Außerdem erzählte sie, das ich immer mit den Händen in mein Gesicht wollte und mein Chirurg echt 15 Minuten geduldig auf mich eingeredet hat und vorsichtig meine Hände gehalten hat bis ich denn wirklich wach war.

 

Sooo doch ziemlich lang geworden…. Sorry 

 

Als Anhang nochmal ein Bild von meinem Mund

 

post-9699-0-50536600-1372347829_thumb.jp

 

ganz liebe grüße aus dem Norden von schleswig-Holstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sabi,

 

ein sehr beeindruckender ausführlicher Bericht und das ohne großartig Angst zu machen  :524:

 

Wie hält man diesen Zustand mit den ganzen Kram im Mund aus? Ist echt krass dein Foto. Mir steht erstmal nur eine GNE bevor, aber ich ziehe meinen Hut vor dir!!! Toll daß die Schmerzen auszuhalten sind. 

 

Wünsche dir weiterhin alles Gute!

 

LG Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen gkückwunsch! Glaub mir, ich denke die meisten haben nach so einer op kurz ein tief. Das schlimmste hast du überstanden und ab jetzt kann es nur aufwärts gehen. Schöner Bericht, wünsch dir eine schnelle Genesung! Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso hast du den sooo viele Gummis? Die sind ja alle mehrfach über die gleichen Haken gespannt. Hat dein KFC dazu was gesagt? Ich finde es super interessant wie unterschiedlich die OPs und das ganze drumherum von Betricht so sind!

 

Wünsch schnelles Abschwellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu,

 

so Freitag war es soweit, die Gummis wurden geöffnet und der splint kam raus :) das erste mal Mund öffnen nach acht tagen war schon ein komisches Gefühl. insgesammt waren es 26 Gummis in meinen Mund, warum so vile  werde ich nochmal erfragen.

 

mein KFc hat mich daraufhin gleich weiter zu meinem KFo geschickt, der sich das ganze gerne mal frisch operiert ansehen würde und mein Kfc sich am Donnerstag mit ihm getroffen hatte und geschwärmt hatte wie toll doch alles verlief, dachten sie sich, dass ich fit genung sei, dass der KFO schon ran gehen kann. also ging ich gleich weiter. Mein KFo war sehr begeistert von meinem neuem ich. Er versuchte (erfolglos) ein Braket wieder einzugliedern und hat diesesmal erstmalig entschieden wie die Gummis eingehängt werden sollen. er freute sich total, da ich seine erste pat. die er nicht erst vier wochen nach der op gesehen hat sondern 8 tage postop. 

 

hänge jetzt auf jeder Seite zwei Gummis ein und der splint ist komplett weg.

 

zuhause wollte ich gerne Gummis und Splint wiederhaben.... mein rechtes Kiefergelenk schmerz seid dem das raus isd deutlich mehr...

 

Leider  habe ich mir schöne einen aufgesackt und so habe ich ziemliche Halsschmerzen.... ebenfalls reagierte ich jedoch allergisch auf das Antibiotika, so das mein Körper ein ganzer Ausschlag war/ist  und mir bereits zweimal cortison gespritz würde. 

 

ich bin überreascht wie viele Fäden ich doch im Mund habe.... dachte das die wunden kleiner wären :D

 

wie lange hat es bei euch gedauert bis die Nase abgeschwollen ist von drinnen? links geht es schon seid nach der op ganz okay, weil dort der Tubus lag, aber rechts ist noch komplett zu -.-

 

liebe grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0