Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
OK-VV Neuling

OK-VV und GNE in einer OP - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

habe auf meiner Internetrecherche zum Thema KFO/KC das tolle Forum hier entdeckt und auch schon einige Berichte gelesen.

 

Bin gerade in der Entscheidungsphase, ob ich eine KFO Behandlung mit OK-VV und GNE machen soll - eigentlich

war ich nur wg. eines schiefliegenden Zahnes (hört sich vllt etwas komisch an) beim KFO - dieser erklärte mir aber, dass es nicht so einfach ist - da mein Kiefer bei Korrektur eben diesen Zahnes blockiert wird und meine grds Fehlstellung (Kopfbiss) zu Problemen führen wird. Also hat er mir nun das komplette Paket sozusagen vorgeschlagen. Bin sehr verunsichert, da ich aktuell gar keine Schmerzen habe - mich mein Biss nicht stört und auch sparlich und optisch keine großen Auffälligkeiten habe - hätte auch eher Angst davor, wenn sich mein Profil stark ändert. Wennnichts aktue schmerzt ist es für mich noch schwieriger mich zu so einer OP zu entscheiden - vor allem weil ja doch viele Komplikationen eintreten können.

 

Vorgestern war ich zum allgm. Informationsgespräch bei einem KC. Er meinte man kann in einer OP eine GNE sowie die Vorverlagerung durchführen - bisher habe ich im Forum in den OP Berichten immer von getrennten OPs gelesen.

Hat das schon jmd. von euch kombiniert gemacht?

Falls ja, hat man auch bei einer ausschließlichen Verlagerung oben die Taubheitsgefühle in der Unterlippe sowie Kinn? Wenn ich das Abkürzungsverzeichnis richtig verstanden habe, ist BIMAX immer kombiniert - bei mir wird ja nur oben verlagert.

Ab wann, kann man denn grds. wieder richtig sprechen? Der KC meinte ich müsste ca. 4 Wochen einen Splint tragen - könnte aber nach 2 Wochen wieder arbeiten? Mir ist nicht klar wie das gehen soll? Wenn die Lippe taub ist der Mund nicht schliesst bzw. sich nicht richtig öffnen lässt?

Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen, vielleicht fällt es mir damit etwas einfacher mich zu entscheiden.

Lieben Dank und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo OK-VV Neuling,

 

bei mir ist letztendlich die GNE und die OK-VV in einer OP gemacht worden, kannst Dir ja mal meinen OP-Bericht durchlesen. Im Nachhinein würde ich aber sagen, dass es wahrscheinlich besser gewesen wäre, es in zwei getrennten OPs zu machen, ich habe es aber auch geschafft, bei allem hier zu schreien, was auftreten kann und unschön ist, aber nicht den Erfolg gefährdet. Bei mir ist unter anderem die Gaumenschleimhaut aufgrund der starken Dehnung während der OP gerissen, ich hatte mal kurz eine Fistel zwischen Nase und Gaumen und von der bioresorbierbaren Platte, die zusätzlich zur Stabilisierung der Verbreiterung des Gaumens eingesetzt wurde, werde ich jetzt nicht anfangen, sonst wird es ziemlich lang (schau Dir mal den hinteren Teil meines Erfahrungsbereichts an).

 

Wenn nur oben operiert wird, kann es eigentlich keine Taubheitsgefühle an der Unterlippe oder am Kinn geben. Dafür kann aber Zahnfleisch oben oder der Gaumen taub werden. Ich habe aber 25 Jahre mit einem tauben Gaumen gelebt und außer bei einigen logopädischen Übungen hat es nie gestört. Mich stört eher jetzt, dass nach der Bimax wieder Gefühl im Gaumen ist, plötzlich muss ich beim Chipsessen aufpassen, dass ich mir keine harte Kanten in den Gaumen "ramme".

 

Das mit dem Sprechen ist extrem unterschiedlich, ich habe z.B. im KH von Anfang an mit meiner Mutter und einer Freundin telefoniert und bin verstanden worden, trotz Splint. Ich habe auch mit Splint einen 10minütigen Vortrag gehalten, es gibt aber auch Leute, die sich mit Splint nicht verständlich machen können. Das Taubheitsgefühl betrifft aber "nur" sensorische Nerven, das heißt die Bewegung als solches ist möglich, man hat nur nicht die gewohnte Rückmeldung.

 

Wann man wieder Arbeiten geht hängt aber auch extrem vom Job ab und von einem selbst, da die OP von jedem anders empfunden und verarbeitet wird. 2 Wochen halte ich jedoch für relativ früh, kann aber möglich sein.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0