Chris

Profilanalyse!!! Eilt!!! Danke

Kann der Chirurg eine Profilanalyse machen.

Ich möchte vorher wissen, wie das ungefähr aussieht.

Bei wem wurde das gemacht?

Ich bin einwenig verunsichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Zuviel ist doch auch schlecht.

Wie kann das der Chirurg beurteilen?

Gibt da nich Computersimulationen oder so Grafikprogramme die das können?

Ungefähre Vorraussage?

Wie war das bei euren Kinnplastiken? Hat der Arzt euch genau Beschrieben wie weit oder hattet Ihr ne Vorlage aus einer Zeitschrift? Wie soll ich das angehen? Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chris!

Also bei mir hat das der Kieferorthopäde gemacht. Es gibt so ganz bestimmte Gesichtspunkte bei denen das Profil am hamonischsten

wirkt. Das berechnet alles ein spezielles PC-Programm!

Gruß,

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Chris,

also das mindeste was dir der KC machen sollte ist eine durchzeichnung des profilröntgen mit einer einzeichnung der neuen position des kinnstücks-Dabei bekommst du aber nur einen ungefähren anhaltspunkt wie´s dann post op aussehen wird (endergebnis ist übrigens erst ca. 6 monate post op nach abklingen der schwellung da). Würde mich an deiner stelle aber nicht zu sehr auf diese prognose "versteifen", denn 100%ig kann man das op ergebnis nie voraussagen.

Tröste dich vielleicht damit, dass es nach den gesetzen der harmonielehre sicher besser aussehen wird als vorher.

Wenn du sowas wie von "CassiusClay" gepostet haben willst(3D computersimulation) dann musst du ein schädel CT machen lassen und ein PC programm berechnet dann die oberfläche deines neuen gesichts.

Das is aber nicht standard und machen nur sehr wenige KC (wie z.b. Prof Zeilhofer in Basel: Er hat ein programm mit dem er auch die weichteilveränderung simulieren kann-Quasi der porsche unter den programmen)

Aber wie gesagt, das profilröntgen sollte normalerweise standard sein.

Alles gute und halte uns am laufenden,

LG Pepino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du sowas wie von "CassiusClay" gepostet haben willst(3D computersimulation) dann musst du ein schädel CT machen lassen und ein PC programm berechnet dann die oberfläche deines neuen gesichts.

Das is aber nicht standard und machen nur sehr wenige KC (wie z.b. Prof Zeilhofer in Basel: Er hat ein programm mit dem er auch die weichteilveränderung simulieren kann-Quasi der porsche unter den programmen)

Quick Ceph ist auch so ein Programm, aber in der Beschreibung wird nichts von CT-Bildern erwähnt wird. Marckeem hat hier den Link zu einer Dissertation gepostet, in der u.a. die Genauigkeit der Simulationen mit Quick Ceph mit dem tatsächlichen OP-Ergebnis verglichen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sollen ca. 3mm Kinn mehr hinzukommen? D.h. Kinn ab und 3mm nach vorne. Lohnt sich das überhaupt?

Ein etwas fliehendes Kinn besteht schon.

Ein Analyseprogramm der Weichteile im Gesicht könnte man schon machen, aber die 3mm würde man gar nicht sehen und auserdem würden die Kosten zu hoch sein.

Stimmt das?

Lohnen sich 3 mm. Der Arzt sagt, das wäre da max. bei mir . Es würde da so eine Skala auch geben wie weit nach vorne.

Wie weit wurde bei euch nach vorne operiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden