Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
hannine13

Vergangene Bimax OP und nun Fehlstellung

Hey,

langsam reißt mir der Geduldsfaden.

Ich hatte Anfang März eine Bimax OP. Alles wunderbar verlaufen und auch der Klinikaufenthalt war annehmbar.

 

Eigentlich war ich laut Kieferorthopäde soweit, das Anfang Juni hätte die feste Zahnspange entfernt werden können. Doch das Problem damals war, dass ich die Kiefer nur mit einem Spalt von ca. 2 cm öffnen konnte. Ich bekomme seitdem Physio..jetzt sind es schon 3,5 cm. Mein Kinn ist noch taub, aber das scheint normal und ist ein längerer Prozess.

Jetzt aber das eigentliche Problem: Ich kaue meist nur links, weil rechts die Zähne noch taub sind. Dadurch verschiebt sich der Bogen im OK immer und rutscht auf der linken Seite raus. Heute war ich beim Kieferorthopäden und der und ich haben einen Schock bekommen:
Meine hintere obere rechte Zahnreihe ist so nach außen geruscht, dass sie nicht mehr auf den UK stehen. Ich habe es zuvor nicht wahrgenommen. Also ich pass auf nicht mehr in den Splint. Er meinte sowas hat er noch nicht gesehen. Naja, jetzt ist der Bogen raus und er meinte man muss abwarten ob die Zähne wieder in Position rutschen- ich kann mir das schwer vorstellen.

War alles für um sonst? Muss nochmal operiert werden? Fühle mich etwas allein gelassen...

Bitte um antworten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo hannine, hast du keine gummis oder aehnliches mehr fixiert? Ich rate dir aber mache dir bitte nicht allzu viele sorgen ich hoffe und denke, dass eine 2. op nicht noetig ist! Vllt sollte der kfo gummis zur fixierung einsetzen oder aehnliches! Am besten schaust du auch beim kfc vorbei!

Toi toi toi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo hannine13,

 

ich hab leider ähnliches erlebt, wenn's dich interessiert, kannst du's nachlesen.

Ich würde dir raten, so schnell wie möglich bei deinem KFC vorbeizuschauen, der kann die wahrscheinlich am sichersten sagen, ob eine erneute OP nötig ist - was ich dir auf keinen Fall wünsche!!!

Du könntest dir, wenn du das für nötig hältst, auch die Meinung eines anderen KFO anhören, wie er weiter behandeln würde etc.

 

Ich hoffe, dass sich das möglichst schnell klärt! :115:

Liebe Grüße - Würzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0