Schokolädchen

Wie fühlt sich bei Euch Hunger an?

Hallo miteinander!

 

Mehr aus persönlichen Gründen, deshalb unter Kunterbunt, wie fühlt sich bei Euch eigentlich Hunger an? Und damit meine ich nicht den Hunger, wenn mal eine Mahlzeit ausgefallen ist und man richtig Hunger hat, sondern den Hunger zwischen zwei normalen Mahlzeiten. Und ich meine auch nicht die Auswirkungen auf die Stimmung, wenn der Blutzuckerspiegel absackt und man "ungnädig" wird.

 

Bei mir tut dieser normale Hunger schon richtig weh, fühlt sich so an wie ich mir vorstelle, dass es sich anfühlt, wenn man ein Messer im Magen/Bauch hätte. Ich habe aber den Eindruck, dass es nicht die normale "Hungerempfindung" ist, von daher würde mich interessieren, wie es sich bei anderen anfühlt, und mit Zahnspange/Kiefer-OP ist die Wahrscheinlichkeit etwas größer, dass man Hunger hat. Ich habe mich aber schon immer gewundert, wenn irgendwo gesagt wurde, dass nach mehreren Tagen Hungern dann Schmerzen kommen, bei mir ist es wirklich von einer Mahlzeit auf die nächste.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Irene,

 

bei mir fühlt sich Hunger anders an. Die Pausen zwischen den Mahlzeiten müssen schon um einige Stunden überzogen werden, bis es richtig unangenehm wird. Ich kann grad gar nicht sagen ob ich jemals so Hunger hatte, dass ich Schmerzen davon hatte.

Vielleicht sendet dein Magen einen falschen Hungerimpuls an dein Hirn? Hast du darüber schon mal mit einem Arzt gesprochen? Das klingt ja sehr nervig, täglich unter einem schmerzhaften Hungergefühl leiden zu müssen.

 

Grüße

Lissi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo agricola,

 

Wasser-/Tee-Trinken hilft leider nicht, ich trinke schon relativ viel nebenher. Wenn ich mehrere Stunden unterwegs bin, habe ich auf alle Fälle etwas zu trinken und zu essen mit dabei.

 

Hallo Lissi,

 

ich habe inzwischen mit mehreren Ärzten drüber gesprochen. Aber auch zum Reden mit Ärzten wäre es interessant zu wissen, wie sich normaler Hunger anfühlt um genauer zu definieren, was das Problem ist. Bei mir hat es eben auch relativ lange gedauert, bis ich gemerkt habe, dass es offensichtlich nicht normal ist, das Hunger weh tut, vor allem wenn es wirklich nur von einer Mahlzeit zur nächsten ist. Organisch lässt sich bei mir auch nichts finden, selbst die mal vorhandene chronische Gastritis ist momentan ausgeheilt. Aber das Essen/der Hunger ist schon immer wieder ein Thema, wie man auch sowohl am Erfahrungsbericht für die Bimax als auch die ME sieht. Aber auf die Figur schlägt es sich nicht nieder, obwohl ich im letzten Jahr ca. 4 kg zugenommen habe, bekomme ich eigentlich immer wieder von Leuten zu hören, dass ich zunehmen sollte (meist dann, wenn ich mir etwas angezogen habe, weil mir kalt ist, obwohl jeder andere sich gerade überlegt, ob man eventuell gerade etwas ausziehen kann). Irgendwie habe ich schon den Eindruck, dass mein Magen einen leeren Magen schon als Gefahr interpretiert, obwohl es noch keine Gefahr ist. Die Frage ist nur, wie programmiert man den Magen/das Gehirn um?

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Irene!

 

Falls es dich beruhigt: Bei mir ist Hunger auch oft schmerzhaft. Und zwar auch zwischen normalen Mahlzeiten. Wie du es auch beschreibst, fühlt es sich an, als würde mir jemand in den Bauch stechen. Wenn ich dann etwas trinke, wird es bei mir sogar nur noch schlimmer. Das heißt dann aber nicht, dass ich besonders "dollen" Hunger habe, ich esse dann nicht etwa besonders viel. Sondern mit einer kleinen Zwischenmahlzeit oder einer normalen Mahlzeit ist es dann auch getan. Ich finde es auch ziemlich nervig, weil ich halt darauf angewiesen bin, ständig etwas essen zu können. Wenn ich eine Mahlzeit auslassen müsste, hätte ich wirklich mit den Schmerzen im Bauch zu kämpfen. Ist insbesondere jetzt mit der Spange etwas blöd...

 

Ich glaube aber, es ist normal, dass Menschen Hunger unterschiedlich (stark) empfinden. Durst im Übrigen auch. Durst habe ich zum Beispiel äußerst selten, quasi NIE, ich muss mich immer zwingen und mit einer Erinnerung im Handy arbeiten, damit ich ausreichend trinke. Kopfschmerzen empfindet auch jeder anders. Ich denke nicht, dass du dir deswegen Sorgen machen musst. Insbesondere wenn - wie du schreibst- deine gesundheitlichen Werte ansonsten in Ordnung sind.

 

VG

snoody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es sehr verschieden.

 

Ich kann mal sehr lange nichts futtern und dann geht es irgendwann eben auf den Blutzuckerspiegel aber ab und an und das ist aber eher selten, habe ich auch obwohl ich vernünftig gegessen habe, dann auch ziemliches Bauchweh bis hin zu Krämpfen und wenn ich dann was gegessen habe gehts mir schlagartig wieder besser.

 

Der Körper ist eben komisch ;)

 

Ich denke wenn du weisst was dein Körper dir damit sagen will (gib mir Futter!!! *hihi) dann ist es kein gesundheitl. Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo snoody,

 

gut zu wissen, dass es jemanden gibt, der es aus eigener Anschauung nachvollziehen kann, vor allem dass es schon weh tut, längst bevor der Blutzuckerspiegel abgesackt ist. Wie Du es beschreibst, brauche ich dann auch keine Riesenportionen, sondern es reichen relativ kleine Portionen, bis ich mich satt fühle. Es ist nur momentan mehr als nervig, weil ich teilweise schon mit Hungerbauchschmerzen aufwache (und noch eine halbe Stunde mit dem Frühstück wegen eines Medikaments warten muss). Ich will momentan einfach nur schmerzfrei sein (was ja bei anderen offensichtlich möglich ist), vor allem weil ich aktuell noch eine andere Schmerzbaustelle habe, wo es auch keine wirkliche Lösung gibt. Und jeder, der es einmal erlebt hat, wenn ich "richtig" hungrig bin, weil sich eine Mahlzeit verschiebt oder das eine Mal im Restaurant, wo es schiefging und wir Ewigkeiten nichts bekommen haben, obwohl andere Tische, die nach uns gekommen waren, schon längst ihr Essen hatten, wird das wahrscheinlich auch nach Jahren nicht vergessen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Leute, die jetzt bei der Visite am Morgen nach der ME mit dabei waren, die Szene auch nicht so schnell vergessen werden, die ich ihnen da geliefert habe, weil ich es vor Magenschmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Interessanterweise war es nach der Bimax kein so großes Problem, da habe ich zwar auch für über 24 Stunden kein Essen bekommen, aber wahrscheinlich mußte sich Magen/Hirn erst noch von der langen Narkose erholen, so dass es gereicht hat, dass ich erst am nächsten Tag zum Mittagessen Sondennahrung bekommen habe. Und während der Zeit der Sondennahrung hatte ich auch keinen Hunger, außer das eine Mal, wo mich der Pfleger vergessen hatte. Aber bei einer anderen OP wäre ich der Krankenschwester fast an den Hals gegangen, als ich um 15:00 Uhr wieder auf der Station war und sie meinte, ob ich nicht noch bis 17:00 Uhr auf das Abendessen warten könnte, obwohl man mir vorher versprochen hatte, dass ich mein Mittagessen bekomme, egal wie spät ich auf Station komme.

 

Und das es nichts lebensbedrohliches ist, ist schon relativ klar, aber es geht mir wegen der Schmerzen doch massiv auf die Lebensqualität, auch weil "füttern" meistens, aber nicht immer hilft. Und immer dran denken müssen, ob und was man zum Essen mit dabei hat, ist auch relativ nervig und geht teilweise auch auf den Rücken (Gewicht des Rucksacks mit Essen und Trinken :-)). Inzwischen geht es schon in Richtung Psychosomatik, ich habe nur die Angst, dass ich mich drauf einlasse und gerade Hunger --> unerfüllte Bedürfnisse wäre ja eine ziemlich naheliegende Assoziationskette und danach dann immer noch "Hunger" habe.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden