Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
srsly

KFO-Preise in Wien

Hallo,

 

 

Ich bin (immer noch) auf der Suche nach einem KFO. In Wien.

Bisherige Kostenpläne sahen immer so aus, dass man über drei Jahre zahlt, und die Behandlung auch so lange dauern kann. Wenn sie kürzer dauert, zahlt man trotzdem die vollen drei Jahre.

Konkret (inkl. Modelle, Planung, Keramik im OK und Retainer) komme ich damit auf 7000€ (jeweils bei zwei "renommierten" KFOs) und 5600€ (Bernhard-Gottlieb-Zahnklinik).

 

 

Wie war das bei euch? Dachte ursprünglich, dass zumindest die Zahnklinik günstiger sein sollte. Ist sie ja auch, aber naja...

 

 

Schöne Grüße

srsly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi!

 

Ich bin zwar aus Tirol, kann aber bestätigen, dass ich 3 Jahre lang zahle obwohl ich die Spange nur knapp 2 Jahre haben werde.

Insgesamt (ohne Sonderkosten für die OP) komme ich rein für die Spange auf ca. 6.500 € (OK+UK Keramikbrackets, oben selbstligierend)

 

Gruß Magnolie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

 

Ich bin auch in Wien beim Kieferorthopäden. Bei dem, für den ich mich letztendlich entschieden habe, zahle ich 6300 € für Keramikbrackets im OK, Metall im UK (alles selbstligierend) und Retainer (im UK gleich nach der Behandlung Draht, im OK 1-2 Jahre Nachtschiene und danach wird der Draht geklebt). Die meisten, bei denen ich sonst noch war, waren teurer bzw. war die Retentionsphase noch nicht inkludiert in den Preis.

Die Tatsache, dass über drei Jahre abgerechnet wird, hat laut meines KFO den großen Vorteil, dass man von der Krankenkasse eben dreimal (also einmal jährlich) etwas zurückbekommt. Bei ihm ist der Preis fix, unabhängig von der Behandlungsdauer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme leider trotzdem nur 2 mal jährlich von der Krankenkasse etwas zurück weil die nach Behandlungsplan gehen und dort steht Behandlungszeitraum 2 Jahre.... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

 

Danke für die Vergleichswerte bisher. Gibt's noch mehr? Gerne auch aus dem Rest Österreichs..

Hab das Projekt "neuer Kiefer" mal wieder länger schleifen lassen, auch wegen der Frustration der hohen Kosten... es muss doch irgendwo einen KFO geben der human, sprich aliquot abrechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi, bin aus wien. also ich zahle jetzt für 2 jahre 6.000.-, wenn ich die spange länger haben sollte, bezahl ich nicht mehr und die retentionsphase ist auch bereits inkludiert im preis. habe vorne ok + uk jeweils 6 keramikbrackets und der rest ist metall (nicht selbstligierend). von der wgkk bekomm ich jährlich einen erstattungsbetrag der aber nur minimalst entgegen der gesamtkosten ist gg

 

das sanatorium hera soll ganz günstig sein, was zahnregulierung betrifft. ich war zwar dort aber ich hab die betreuung nicht so als toll empfunden und es war mit nicht sympathisch. daher hab ich mich dann für einen kfo im 3. bezirk entschieden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

daher hab ich mich dann für einen kfo im 3. bezirk entschieden

 

Ist das der Dr. M. in der S...-Straße? Kannst du zu dem irgendwas besonders positives/negatives sagen und weißt du mit welcher Chirurgin er zusammenarbeitet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bin aus Kärnten und meine Spange wird auch auf 3 Jahre abgerechnet wwegen dem GKK-Zuschuss. Die eigentliche Behandlungsdauer ist vom Preis unabhängig. Da gibt es einen Fixpreis der auch die Retentionsphase inkludiert.

Ich zahlte für meine Spange 5.200€ inklusive 8 Keramikbrackets im OK. Sonstige Kosten sind beim KFO nicht mehr auf mich zugekommen, lediglich die extra Kosten für die ModellOP hatte ich noch zu bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@srsly:

 

ja, genau bei dem bin ich. ich fühle mich in der praxis wirklich gut aufgehoben und dr. m. erklärt wirklich alles gut, damit man sich auch auskennt, was als nächstes passiert. auch kann man immer wenn etwas mit der spange ist, sofort vorbei kommen und es wird sich der sache angenommen. das einzige negative ist, dass man immer relativ lange warten muss (trotz termin) und manchmal kommt es mir wie bei der massenabfertigung vor. er hat mir auch schon am beginn der behandlung prophezeit, dass ich um ein ukvv nicht herum komme. mittlerweile hab ich die spange jetzt fast ein jahr und es hat sich bis jetzt weder ein bracket gelöst noch gab es andere komplikationen.

 

dr. m. arbeitet mit fr. prof. dr. watzke im smz-ost zusammen. auch bei ihr fühl ich mich gut aufgehoben, sie ist eine sehr nette und kompetente ärztin und am 04.12. steht meine ukvv an :708:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch bei 2 KFOs in Wien, der erste hat mir angeboten Invisalign komplett mit allem drum und dran zum Preis von EUR 6500,00 zu machen, beim 2. wären es Keramik-Brackets vorne und Metall hinten im OK und UK zum Komplettpreis von 6000,00! Dauer der Behandlung max. 1,5 Jahre!! Also auch nicht wirklich billig!lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0