Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Reinifuchs

Zahnregulieren durch mehrere Schienen ?

Hallo,

 

hat jemand Erfahrung?

 

Ich habe eine Behandlung mit Brackets hinter mir. Nun verschieben sich zwei Frontzähne wieder trotz festen Retainer!! Kfo streitet es ab, habe nun
gewechselt. Habe wenig Lust, wieder Brackets kleben zu lassen. Nun ist mir der Vorschlag gemacht worden, 3 Schienen (hintereinander) zu tragen und damit würde man die Fehlstellung beheben.

 

Wer kennt das?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Reinifuchs,

 

die Frage ist hier schon mal so ähnlich gestellt worden und letztendlich kam als Antwort, wobei ich nicht mehr weiß von wem: "Nennt sich in anderer Form auch Invisaglin". Es sollte wahrscheinlich funktionieren, vor allem wenn die erneute Fehlstellung noch wirklich massiv geworden ist. Was wurde dann zur Retention vorgeschlagen?

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte eigentlich gut zu regulieren sein mit Invisalign oder ähnliches.

 

Ist natürlich schade, dass du jetzt noch mal was investieren darfst.

Kannst du deinen alten Kfo nicht in Regress nehmen - ist doch fahrlässig heutzutage keine komplette

Nachsorge zu geben (Platte (lose Zahnspange für Tag/bzw. später für die Nacht) + Retainer).

 

Weiss ja nicht wie doll deine Fehlstellung war aber die Zähne wollen eben immer dahin zurück wo sie früher waren (Memory-Effekt) und das geht nur zu verhindern, wenn das Ergebnis eine lange Zeit (bis zu einem Jahr) "fixiert" wurde.

 

Ich zum Beispiel weiss, dass ich sehr lange eine lose Spange, zum zusätzlichen Retainer) tragen muss und später wahrscheinlich immer für die Nacht - ein Leben lang.

 

Alles Gute dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt viele Kfo, die nur Retainer setzen, um ein perfektes Settling des Bisses zu erzielen. Dazu müssen die Backenzähne angeblich frei bleiben in ihrer Bewegung. Mir wurde versichert, dass mit einem qualitativ hochwertigen Retainer (lauf Kfo gäbe es da enorme Unterschiede)  nichts verschieben kann in der Front. Ich werde aufpassen wie es Luchs wenn es so weit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Behandler fundamentale Gesetzmäßigkeiten missachtet, kann man das Gebiss mit Beton ausgießen und es bleibt nicht stabil. Ziemlich sicher ist es besser das Geld für die Schienen an Greenpeace zu spenden und sich den Stress mit den Schienen zu schenken. Es wird wieder kollabieren. Dazu kommt, das invisaligne brauchbar ist um Zähne leicht zu korrigieren (drehen / kippen) aber bei Platzmangel völlig ungeeignet ist.

Gruß Norbert

Ich kann schon beurteilen was ich hier so locker hin schreibe, ich bin Zahntechniker mit Meisterzulassung für KFO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich jetzt für den "Aesthetic liner" entschieden und trage die erste Schiene seit 3 Tagen. Insgesamt soll das nun 4 Monate dauern, alle 3 Wochen eine neue Schiene.

 

Anschließend bekomme ich einen "besseren" Draht (Retainer) geklebt. Und sollte sich dann noch was verschieben, habe ich immer noch die Möglichkeit, den letzten "liner" zu tragen.

 

Erfahrungen hat niemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie oben schon erwähnt wurde, haben Zähne "ein Gedächtnis" und haben ein Leben lang die Tendenz zu wandern. Es gibt verschiedene Studien und Erklärungen, warum dies so ist. Wenn allerdings bestimmte Kriterien beachtet werden, kann dies verhindert bzw minimalisiert werden. Das zu beschreiben ist zu viel, aber weiß jeder FACHARZT für KFO.

 

Prinzipiell gibt es die Theorie, dass Weisheitszähne einen horizontalen Schub ausüben und die Zähne wieder verschieben können. Wenn die Zähne aber richtig verzahnt sind und auch sämtliche Kontaktpunkte sowohl innerhalb eines Kiefers als auch OK zu UK korrekt eingestellt sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit.

 

Stell es Dir so vor: eine Zahnreihe entspricht einem klassischen, alten Torbogen, mit vielen einzelnen Steinen. Richtig gesetzt, stabilisiert er sich von alleine. Wenn ein Stein/Zahn aus dem Bogen abweicht, bricht das System zusammen.

Der festsitzende Retainer verhindert dies und unterstützt die Stabiliät. Daher sollte der Retainer so lange im Mund bleiben wie er hält, eventuell danach sogar einen neuen kleben lassen, um das Ergebnis zu halten, auch wenn er etwas kostet!! Sonst ist auch Deine Mitarbeit und Mühe umsonst gewesen.

 

Der Retainer sollte nicht von den Helferinnen geklebt werden, denn auch da gehört wissen dazu! Der Draht muss spannungsfrei eingegliedert werden, auf der richtigen Höhe liegen, etc.

 

Im UK wirkt der Druck der Weisheitszähne sich stärker aus, bedingt durch die Platzverhältnisse und Knochenbreite/-stärke. Im OK finden die "8er" einen Weg, weil mehr Platz vorhanden ist und der Knochen "weicher" (Kompakta vs. Spongiosa)

 

 

 

Prinzipiell liegt der Fehler aber in den meisten Fällen an der Tragezeit der Retentionsspangen direkt nach der Behandlung! Die Patienten freuen sich immer die Spange loszuhaben und sind nicht mehr motiviert die lose Spange nachts zu tragen! Nach der Behandlung sind die Zähne locker und gerade dann bedarf es der Retention! Mindestens ein halbes Jahr jede Nacht, je nach Fehlstellungen und Bewegungsumfang. Danach reicht (evtl!!) zwei/drei Mal pro Woche.

 

Dies wird bei uns den Patienten aber immer eindringlich gesagt und auch entsprechend lange kontrolliert. Als KFO hat man bestimmte Anhaltspunkte, an denen man sieht, ob eine Spange getragen wurde oder nicht.

 

Daher finde ich es immer sehr unfair, wenn der KFO dann in Regress treten soll, obwohl alles besprochen wurde!

 

 

 

Wenn sich bei Dir nun wieder Zähne gedreht haben, besteht ein Engstand, den man so leicht nicht therapieren, evtl aber kaschieren kann, wenn man die Zähne "mehr gekippt" einstellt, falls der Platz zum Gegenkiefer reicht. Das wird mit der von Dir beschriebenen Aligner-Therapie gemacht. Dies ist aber auch bedingt stabil.

Trage die letzte Schiene, die ja die Endstellung der Zähne darstellt, seeehr lange (nachts) und lass dir ab und zu eine neue machen, falls sie unästhetisch wird.

Wenn Du sie eine Zeit lang weglässt, sie später wieder einsetzt und sie klemmt, weißt Du was passiert ist, und worin der Fehler lag...

 

Gruß!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Nun verschieben sich zwei Frontzähne wieder trotz festen Retainer!"

 

In diesem Fall wurden sicher fundamentale Gesetzmäßigkeiten verletzt. Dies mit invisalign zu korrigieren ist vergebliche Liebesmühe, außer es wird heftig gestrippt. Aber auch dann kann man es besser und schneller machen. Erst eine einfache Spange mit Dehnschraube um vernüftig strippen zu können, dann einen Sprigretainer nach Set Up. Man muss sich aber im klaren sein, wenn der Platzbedarf groß ist und man viel strippen muß, dass das ästhetisch unbefriedigend ist. Die Frontzähne werden zu klein und macht man große Kontaktflächen (für die Stabilität wünschenswert) sieht das sehr unnatürlich aus. Rundet man die Zähne um natürliche Zahnformen mit lediglich Kontaktpunkten zu bekommen (sieht sehr viel besser aus) geht noch mehr Zahnmaterial verloren.

 

Frag-mich-ruhig:

 

Ich glaube mit ihnen würde ich mich gut verstehen, das hat alles Hand und Fuß was sie so schreiben und man hat das Gefühl hier ist kein Dogmatiker unterwegs der gleich beleidigt ist wenn man konstruktive Verbesserungsvorschläge macht.

 

Ein paar Ergänzungen zu ihrem Text:

 

Die Rezidivanfälligkeit ist schon etwas System bedingt. Mit Standartbögen ausgeformte Kiefer werden häufig etwas zu groß und machen ungünstige Zahnachsen die Rezidivanfällig sind. Auch habe ich mal gelernt (Prof. Tränkmann), dass man frühzeitig erkennen kann, dass die Weißheitszähne zum Problem werden und es sinnvoll ist bereits die Keime zu entfernen. Um ein Ergebnis gut zu stabilisieren gehört auch dazu myofunktionelle Funktionen zu verbessern. Ich würde generell einen Relaktor als Retentionsgerät empfehlen (er hat oben und unten Pelotten in den Fronten also die komplette Weichteilkapsel wird leicht gedehnt und stört die Okklusion nicht) mit ihm würden die Weichteile dem Ergebnis angepasst und er erlaubt ein physiologisches einstellen der Okklusion. Im Idealfall könnte man damit auf geklebte Retainer verzichten.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ziemlich sicher ist es besser das Geld für die Schienen an Greenpeace zu spenden und sich den Stress mit den Schienen zu schenken. Es wird wieder kollabieren. Dazu kommt, das invisaligne brauchbar ist um Zähne leicht zu korrigieren (drehen / kippen) aber bei Platzmangel völlig ungeeignet ist.

Gruß Norbert

Ich kann schon beurteilen was ich hier so locker hin schreibe, ich bin Zahntechniker mit Meisterzulassung für KFO

 

 

Hallo,

bitte nicht so einen "Unsinn" reden. Invisalign schafft ohne Mühe auch größere Bewegungen. Dazu baucht man vielleicht ein paar Schienen mehr, aber das ist alles gar kein Problem. ;-) Entweder drückt man die Backenzähne nach hinten oder die vorderen Zähne erst einmal nach außen, dreht dann und schiebt es wieder in Reih und Glied.

Ich kann sowas als Trägerin und in Invisalign-Kreisen-umgehende Person auch beurteilen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BlackBetty88:

 

Natürlich geht das irgendwie, aber ob es sinnvoll ist solche Dinge mit Schienen zu machen ist eine Ganz andere Frage.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat das denn mit sinnvoll oder nicht zu tun? Ob mit Draht und Metall oder mit einzelnen Schienen, die das Schritt für Schritt machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0