Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
bimax_julchen

Meine Bimax im Landeskrankenhaus Salzburg am 31.07.2013

Liebe Leidensgenossen,

 

Ich habe es geschafft und habe mich nun endlich auch registriert. Habe als Vorbereitung auf meine OP schon immer im Forum herumgestöbert, aber nun will ich auch meine Erfahrungen kurz schildern, weshalb ich angemeldet habe.

Bin heute den 9. Tag post OP und mir geht es eigentlich ziemlich gut. Ich hatte nach meiner Bimax keinen Splint bekommen, weshalb ich mich eigentlich ziemlich fit fühle. Natürlich waren die ersten paar Tage nicht die schönsten, aber dass ist doch eigentlich im Vornhinein schon klar gewesen. Meine OP hatte 5 Std. gedauert und lt. Chirurg ist alles nach Plan verlaufen und er war super zufrieden, da der Biss danach schon sehr gut passte. Ich hatte vor der OP, mit der Zahnspange einen künstlichen Vorbiss (OK) von über 1cm hergestellt bekommen, welcher mit unter jetzt beseitigt wurde. Die Schwellung war wie bei fast allen, natürlich am Anfang ziemlich heavy, jedoch muss ich sagen dass ich heute schon ziemlich abgeschwollen bin und das nach erst 9 Tagen. Mir hat Arnica C30, Bromelain und Lymphomysot sehr gut geholfen (glaube ich zumindest :) )Bzgl der tauben Stellen, die habe ich natürlich auch, meine Unterlippe und meine Lippe spüre ich fast garnicht, weshalb ich leider oft nicht merke wie mir der Speichel hinunterläuft :) !! Naja aber es gibt unangenehmeres. 

 

Bzgl. meines Chirurgen, Dr. Gaggl in Salzburg, muss ich sagen, dass ich zum absoluten Fan von ihn geworden bin. Er war wirklich ein super klasse Arzt. Er hat mir davor erklärt was gemacht wird, aber hat nicht mit 100 Fachbegriffen um sich geworfen, sondern mir in einfachen Worten erklärt was bei mir gemacht wird. Er besuchte mich auch täglich und hat mich nach meinen Wohlbefinden gefragt. Also für mich war er wirklich ein ausgezeichnet guter Arzt, vor allem weil auch der Biss so schön geworden ist.

 

Schmerzen habe ich leider schon noch ein wenig vor allem Nervenschmerzen glaube ich. Meine Zähne im UK sind sehr empfindlich, sofern ich sie überhaupt spüre. Aber auf der linken Seite spüre ich schon ziemlich gut und hier schmerzt es leider öfters. Ich glaube dass hier die Schnittführung unter einen Zahn verläuft, da ich mir einbilde hier eine Naht zu spüren/sehen. Bin mir aber nicht 100% sicher. Wenn ich hier meine Zähne putze, merke ich so einen ziehen Schmerz hinunter. Ich meine auch dass hier das Zahnfleisch ein wenig zurückgegangen ist. 

Außerdem spüre ich meines Erachtens dauernd entweder die Platten und Schrauben im OK oder es ist nur die Naht, da bin ich mir nicht so wirklich sicher. Da wollte ich euch nachfragen, ob ihr auch so kurz nach der OP schon die Schrauben gespürt habt? Oder ob es eher die Naht ist? Es tut nicht wirklich weh, aber es ist halt bemerkbar und es zieht ganz minimal?? Kennt ihr das?

Hat generell jemand von euch Probleme mit zurückgegangen Zahnfleisch/Zahnfleischschwund? Mir steht nämlich außerdem im nächsten halben Jahr leider noch eine Zahnfleischtransplantation bevor :/ .

 

Ich war eine Woche post OP schon beim Kieferorthopäden, dieser war jedoch Urlaub, weshalb mir nur eine Assistentin die chirurgischen Bögen gewechselt hat und mir welche ohne diese nervigen Häkchen gegeben hat und mir die Gummis eingehängt hat, welche ich vom KFC verordnet bekommen habe. Der nächste Termin beim KFC ist am 26.08 und der nächste beim KFO ist am 02.09. 

 

Ich glaube ich kann jetzt schon sagen, dass ich viel mehr Angst vor der Operation gehabt habe, als nötig gewesen ist, da ich mir immer die größten Horrorgeschichten ausgespielt habe :) !!! Die OP ist kein Katzenspiel aber es absolut machbar und ich bin 9 Tage nach der OP schon so, dass ich sage so schlimm wars nicht. Essen funktioniert bei mir auch ganz gut, natürlich kaue ich nicht, aber ich bin da nicht anspruchsvoll und esse halt jeden Tag Kartoffelpüree, Griesbrei, jede Menge Joghurts, Suppen usw. dass ich, obwohl ich sehr schlank bin, nicht umbedingt abgenommen habe, zumindest dass was ich abgenommen habe im Krankenhaus (vl. 1 kg), sofort zuhause wieder drauf war.

 

Solltet ihr Fragen haben --> schreibt mir einfach :)!

 

Zusammenfassend würde ich es sicherlich wieder machen und kann jeden der es noch vor sich hat, Prof. Dr. Gaggl in Salzburg empfehlen.

 

 

post-17921-0-01274900-1376061875_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0