Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schesine

Empfindliche Zähne an den bebänderten Zähnen

Hallo zusammen,

 

mir ist aufgefallen, dass die bebänderten Zähne schmerzempfindlich auf Kälte geworden sind. Meine KFO meinte nur freiliegende Zahnhälse... und seitdem die 7-er angeätzt und mit einem Bracket geklebt wurden, sind diese partiell auch empfindlich.

 

Ich habe schon diesen gelben Lack zweimal draufbekommen, es wird aber nicht wirklich besser. Außer, dass ich schon elmex sensitiv professional und sensodyne proschmelz und eine bestimmte Mundspülung von elmex benutze, fällt keinem mehr was ein.

 

Wahrscheindlich dackel ich demnächst wieder zum ZA, um ihn zu befragen, was man noch machen könnte.

 

Habt ihr da Erfahrungen oder ähnliche Probleme?

 

LG

 

Gesine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Gesine,

 

soweit ich informiert bin, kann man einmal verlorenen Zahnschmelz nicht wieder herstellen.

Ich selbst habe einen angegriffenen Zahn durch eine kieferorthopädische Behandlung (Bebänderung der oberen 6er) und muss damit leben.

Er ist ebenfalls kälteempfindlich und ich werde von jedem Zahnarzt darauf angesprochen, dass der Zahn leicht verfärbt ist.

(Durch den Zahnschmelzverlust)

Aber man kann da wohl nichst mehr machen :481:

 

Viele Grüße,

 

Merle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Merle,

ich hab mir das ja fast schon gedacht. Trotzdem gehe ich noch mal zum ZA, er sagte noch irgendwas von einer Versiegelung.

Eigentlich ist das ja auch nichts Schlimmes, ist halt nur unangenehm.

LG Gesine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja wegen der Bänder immer schon Bedenken und habe meine Kfo auch angesprochen, ob man die nicht gegen normale Brackets tauschen kann, aber sie meinte, für eine OP wären die Bänder einfach stabiler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gesine,

 

bei mir wurde der Zahn auch schon einmal (oder sogar mehrfach?!) versiegelt.

Danach ist der Zahn schon wirklich unempfindlicher, aber so eine Versiegelung hält auch nicht ewig.

 

Ich frage mich immer, ob die herkömmliche Kieferorthopäde wirklich so super ist.

Warum soll ich mich einer Behandlung unterziehen, wenn meine Zähne zwar gerade sind und das Kiefergelenk etc. entlastet werden, dadurch aber meine Zähne angegriffen und evt. sogar zerstört werden?

 

Darf ich fragen, wie alt du bist?

 

Ich bin 20 Jahre alt und habe meine damalige KFO-Behandlung mit 17 abgebrochen, weil mir die Methoden zu brachial waren.

Nun beginne ich am Dienstag meine zweite Behandlung bei einem ganzheitlichen KFO - OHNE FESTSITZENDES!

2-3 Jahre soll's dauern, ca. 2400€.

Jeder hat natürlich seine eigene Meinung zu diesem Thema, aber das war gerade nur so ein Gedankengang von mir.... :)

 

Ich hoffe, dass deine Schmerzen/Beschwerden durch die Versiegelung etwas gemindert werden können!:)

 

Viele liebe Grüße,

Merle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das die Zähne dauerhaft so empfindlich bleiben ist ja nicht schön, zudem wenn es durch die Behandlung gekommen ist.

 

Ich habe seit 4 Monaten meine Spange im OK und hatte schon über einen längeren Zeitraum sehr kälteempfindliche Zähne auf der linken OK-Seite (fast 1 1/2 Monate) und momentan nur einen Zahn auf der rechten Seite.

 

Die ganze Palette von Zahnpasten wie Sensodyne und Elmex für "schnelle Hilfe und sofort-spürbar" taugten bei mir überhaupt nichts.

An den bebänderten habe ich bis jetzt noch nichts gemerkt.

 

Wie kam es denn bei dir dazu, dass die Zähne bei dir dauerhaft so empfindlich sind?

Zu viel Säure oder zu viel abgefräst beim Zement reinigen?

Wie wurden denn bei dir die Zahnhälse freigelegt?

 

Hoffe dir kann geholfen werden - ist echt sch...e ständig Kälteschmerz zu haben.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei,

also ich kann nicht behaupten, dass ich deswegen nun sehr eingeschränkt bin oder dauernd Schmerzen habe. Es tritt nur auf, wenn etwas Kaltes blöd drankommt.

Ich glaube einfach, in gewissem Maße habe ich zum Teil auch einfach zu viel geschrubbt :-)

Es ist nur an dem einen Zahn ein bisschen mehr geworden, als dieser mit diesem blauen Mittel angeätzt wurde... Na, mal sehen, was Herr Zahnarzt sagt.

GsD gehe ich mittlerweile gerne hin, früher hatte ich immer total Angst, obwohl nie etwas gemacht wurde (ich habe mit 33noch nicht mal eine Füllung). Aber seitdem ich mir alle 4Weisheitszähne auf einmal habe ambulant rausnehmen lassen, kann mich nichts mehr schocken :-)

Trotzdem stehe ich nach wie vor auf Kriegsfuß mit diesen Bändern und habe irgendwie Angst, dass die die Zähne kaputt machen...

Na wir werden sehen, wie es weiter geht.

LG Gesine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch mal an Merle:

Diese Sache habe ich angefangen, weil ich mir durch meinen Überbiss mit den unteren Zähnen in den oberen Gaumen gebissen habe. Mit dem Alter hätte ich mir die irgendwann los gebissen . Des Weiteren bekam ich nur unter Anstrengung den Mund zu... und schön sah es zudem auch nicht aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte das Problem mit den freiliegenden Zahnhälsen auch. Bei mir wurde ne Zahnfleischverschiebung vorgenommen. Zum Vergleich: http://www.leipziger14.de/behandlung/zahnfleischchirurgie/ Auf jeden Fall hat das bei mir super geholfen. Meine Zähne sind nicht mehr soooo empfindlich wie am Anfang; ich konnte wärme und kälte kaum aushalten. Aber wenn es mit dem Zahnschmelz zu tun haben soll, dann kann mann das gleich vergessen. Zahnschmelz kann wirklich nicht mehr hergestellt werden. Ich kenne das von einer Freundin, ihre Zähne so oft gebleached hat, das die Zähne am Ende einfach nur kaputt waren. Der Arzt meinte auch, dass das Zahnschmelz weg war und auch nicht wiederhergestellt werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine freiliegenden Zahnhälse habe ich vor Jahren teils mit Kunststoff verblenden lassen, weil es einfach nicht mehr ging. War schon lange vor meiner KFO-Behandlung - je zwei Backenzähne oben links und rechts. Z

umal sich die Hälse auch noch schön verfärbt haben und ich die nicht reinigen lassen konnte (ohne den ZA zu beißen) ;-)...

 

Seitdem habe ich Ruhe.

 

Ob das Zahnfleisch zurück ging wg. Putzschäden (Standard-Antwort ZA) oder Fehlbelastung (meine Theorie), da scheiden sich die Geister und ist mir letztlich auch egal.

Mit elektrischer Bürste ist es nicht mehr schlimmer geworden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz aktuell das selbe Problem: Bei mir liegen speziell bei den 6-ern im OK die Zahnhälse frei, da angeblich Putzschäden. Wirklich Probleme macht mir seit der KFO Behandlung nur der eine auf der linken Seite. Letzthin massiv, da ich an diesem Zahn (unnötigerweise) eine Verblenung habe machen lassen um die Lücken der extrahierten 5-ern zu verdecken. Leider hab ich das im Vorfeld nicht gewusst, dass es beim Abschleifen dieser Verblendungen zu Problemen kommen könnte :483:  Jetzt ist es jedes Mal so, dass ich die Wände aufgehen möchte wenn die KFO die Verblendungen reduziert um den wandernden Zähnen Platz nach hinten zu verschaffen, gerade passiert vor 4 Tagen und der Zahn ist seither wieder sehr kälteempfindlich! Bis jetzt ging es von selber immer wieder weg, aber diesmal hat es bei Abschleifen wirklich arg weh getan und ich habe echt ne Wolle auf die KFO :486:  Weiss gar nicht wie das gehen soll, wenn alles Kunststoff, das aktuel an dem armen Zahn dranklebt, wieder weggefräst werden soll - lass mir eine Vollnarkose verpassen.... :481:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze seit 2 Tagen Sensodyne Rapid zum Zähne putzen und 1-2x am Tag pur aufgetragen an den betreffenden Stellen und es ist merklich besser geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo boki,

 

das ist ein guter Tip! Wobei ich sagen muss, seit der OP sind die Zähne irgendwie nicht mehr empfindlich *grübel*.

 

@ pommel: Das mit dem Kunststoff habe ich auch schon gehört, wenn es wieder schlimmer werden sollte, werde ich das auch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu. Ich kann dir nur sagen, dass dir das mit Brackets auch passiert. Bei mir wurde ein seitlich offener Biss mit Gummies geschlossen und an vielen Backenzähnen fand das Zahnfleisch das nicht so lustig und ist der Zahnhals liegt nun frei. Mit Bifluorid Lack kriegt man es hin, dass man schmerzfrei ist. Ich hatte auf allen Zähnen Brackets und keine Bänder. Ich denke die freien Zahnhälse entstehen durch die Herauszieh-Bewegung der Zähne aus dem Knochen. Falsches und zu kräftiges und vor allem zu häufiges Putzen ist auch ein Problem. Und grade bei der festen Klammer ist man ja ständig am Putzen. Denke, dass man damit dem eh schon gestressten Zahnfleisch teilweise den Rest gibt. Daher habe ich irgendwann nur noch 2 mal am Tag geputzt und sonst mit Mundspülung/Munddusche gespült. Außerdem nehme ich seit jeher einmal die Woche elmex Gele was auch gut gegen die Schmerzempfindlichkeit hilft. Bin trotz Putzreduzierung Kariesfrei durch 2 Jahre Brackets gekommen :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo leviathan,

 

ich hänge auch seit der OP Gummis und habe auch, wie du schreibst, den Eindruck, dass die Zähne "herausgezogen" werden und daher die Zähen empfindlicher werden.

 

Ich denke, über evtl. Maßnahmen außer Elmex Gelee oder dergleichen kann man erst nachdenken, wenn das Projekt Zahnspange beendet ist. Ganz wichtig finde ich wie du schon geschrieben hast, dass man kariesfrei über diese Zeit kommt (ich hatte noch nie Karies und keine Füllung bis jetz o. ä. trotz Ü 30 :-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0