Progenius

Gruß aus Oberösterreich

Hallo!

 

Ich bin soeben auf der Suche nach Lösungen für mein Problem auf diese Seite gestoßen, genau genommen ist es überhaupt das erste Mal, dass ich versuche meinem Problem nachzugehen.

 

Ich bin 42 Jahre alt, hatte in meiner Jugend eine Zahnspange, und danach eigentlich keine Zahn-/Kieferbeschwerden. Dummerweise hat mein Unterkiefer offenbar nicht aufgehört weiter zu wachsen, was sich im Laufe der Zeit zu einer echten Progenie entwickelt hat, also genau wie auf Wikipedia beschrieben, mit vorstehendem Kinn, vorverlagertem Unterkiefer,  Zahnlücken vorne unten und auffällig kräftiger Unterlippe.

 

Ich werde später ein neues Thema dazu erstellen und ein paar Bilder beifügen, bin mir aber nicht sicher ich welches Forum ich posten soll:

 

Zahnspangen & Kieferorthopädische Behandlung, Frag die Kieferorthopäden! oder etwa gleich

Kieferoperationen ?

 

Über Progenie zu lesen, ist jedenfalls sehr deprimierend, zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass sich mein Problem mit Orthopädie oder Operation beheben lässt, aber mal sehen was die Experten sagen, wenn ich ein paar Bilder gepostet habe.

 

LG,

 

Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Progenius:

 

Dafür ist zu 100% dein Zungenverhalten verantwortlich. Das ist für dich die wichtigste Baustelle. Nur wenn du da Verbesserungen erreichst macht es Sinn über weitere Maßnahmen nachzudenken. (MFT nach Kittel - Logopädie)

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür ist zu 100% dein Zungenverhalten verantwortlich. Das ist für dich die wichtigste Baustelle. Nur wenn du da Verbesserungen erreichst macht es Sinn über weitere Maßnahmen nachzudenken. (MFT nach Kittel - Logopädie)

 

Hallo Norbert!

 

Du könntest recht haben, dass das auch mit meiner Zunge zu tun hat. Ich habe lange Zeit auf dem Bauch geschlafen, wobei die Zunge offenbar erhöhten Druck auf den Unterkiefer ausgeübt hat. Allerdings hab ich auch in Erinnerung, dass die Orthopädin, die damals für meine Zahnspange zuständig war, gegen Ende der Behandlung erwähnt hat, dass mein Unterkiefer stärker wachsen würde, als mein Oberkiefer, und ich deswegen nachts einen dehnbaren Riehmen vom Kinn hinter den Kopf tragen solle, was ich damals allerdings nicht ernst nahm.

 

Mittlerweile habe ich mir Schlaf in Seitenlage angewöhnt, und versuche die Zunge nicht mehr gegen den Unterkiefer zu drücken.

 

Ich denke, weitere Details sind besser in einem eigenen Thread aufgehoben. Ich welches Forum soll ich bloß posten?

 

LG, Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Progenius:

 

Es ist Unsinn von Wachstumsmustern zu sprechen. Dafür gibt es Ursachen. Der Ratschlag mit dem Lederriemen zeigt deutlich dein KFO hat nicht in Zusammenhängen gedacht. Hätte man deine Zunge erzogen (was nicht einfach ist, aber möglich) würdest du heute hier nicht schreiben. Da bin ich mir ganz sicher.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rudi:

Mach am besten ein paar Termine bei unterschiedlichen KFO und KFC aus und lasse dich beraten. Heutzutage kann man Kieferfehlstellungen sehr gut behandeln. Du wirst positiv überrascht sein was alles machbar ist! :-)

 

@Norbert Vogel

Es ist so unangebracht sowas zu schreiben!

 

Erstens kennst du Rudis Kiefer nicht und zweitens ist der Körper keine Maschine. Es ist natürlich wahr, dass die Zunge und die Muskulatur viel Einfluss auf den Kiefer und die Zähne haben. Aber bei vielen wächst der Kiefer einfach falsch. Das ist leider so. Ich bin sehr froh, dass es Zahnspangen und OPs gibt. Mit einer Kieferfehlstellung leben zu müssen ist sehr hart. Das ist dir scheinbar nicht bewußt. Das mein ich nicht als Vorwurf. Wie könnte jemand auch wissen wie das ist, der so eine umfangreiche Behandlung nicht selbst durchgemacht hat. Bitte nimm etwas rücksicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yuffie:

 

Der Kiefer wächst nicht einfach falsch, dafür gibt es Gründe. Zumindest ist es überwiegend so. Das hat auch nichts mit Maschine zu tun, das sind orthopädische Gesetzmäßigkeiten die man durchaus beeinflussen kann. Viele haben Kinder und könnten diesen diese Fehlentwicklungen ersparen würde man rechtzeitig reagieren. Ich sehe da nichts schlechtes darin, darauf hinzuweisen. Auch als Erwachsener ist es wichtig in diesen Zusammenhängen zu denken um sich unliebsamme Überaschungen bei einer kombinierten chirurgischen KFO zu ersparen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Norbert hat sicherlich recht, hätte ich sogleich am Anfang darauf regiert, hätte sich das sicherlich vermeiden lassen. Diskussion zum Thema bitte nun dazu weiterführen, das hier hätte eigentlich nur meine kurze Vorstellung sein sollen, da ich auf die Kamera warten musste, die mit der Frau unterwegs war ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Norbert Vogel

Sicher kann ein Kiefer falsch wachsen. Warum nicht? Es gibt doch auch krumm gewachsene Nasen, ein zu kurzes Bein, Ohr etc.

Ich habe zwei unterschiedlich gewachsene Daumen. Das hat doch auch nichts mit der Muskulatur zu tun.

 

Nochmal: Ja, es gibt viele Menschen bei denen die Muskulatur für die Fehlstellung verantwortlich ist. Es gibt aber auch viele bei denen nicht die Muskulatur oder die Zunge verantwortlich sind.

 

Ich finde es sehr einseitig, dass du dauernd schreibst, dass allein die Muskulatur und die Zunge für die Fehlstellungen verantwortlich sind. Das ist einfach nicht richtig! Dein verbesserter Funktionsregler ist genauso wichtig und nicht besser als Zahnspangen und OPs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden