Annemarie

Muß man auch die 20% der OP-Kosten bezahlen?

Hallo,

werde Anfang Nov. operiert. Rein theoretisch bekomme ich ja dann Anfang Januar die Quartalsabrechnung. So eine OP kostet mit Sicherheit einige 1000 Euro. Davon sind 20% ja auch ne Menge. Was sein muß, muß eben sein. Ich wollte nur schon mal vorab Bescheid wissen, bevor ich im Januar einen Schlag bekomme.

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo !

Bin ja noch nicht operiert, daher weiß ich es nicht, meine aber, das sich das nur auf die KFO-Behandlung bezieht und nicht auf die OP .

Aber vielleicht kann ja ein/e operierte/r noch was zu sagen.

Viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo !

Bin ja noch nicht operiert, daher weiß ich es nicht, meine aber, das sich das nur auf die KFO-Behandlung bezieht und nicht auf die OP .

Aber vielleicht kann ja ein/e operierte/r noch was zu sagen.

Viele Grüße

Jasna

Also ich habe nur auf die KFO-Kosten den Eigenanteil bezahlt, die OP wurde somit gleich voll übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Annemarie,

wenn deine Behandlung von der Krankenkasse genehmigt wurde, übernimmt diese die Kosten für die KFO-Behandlung (zunächst) für 80%, die Kosten für die OP und den Krankenhausaufenthalt werden ganz übernommen (außer etwa den € 10 Krankenhaustagegeld).

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden