Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pusteblümchen

gekippte Backenzähne

Hallo zusammen,

seit 5 Monaten habe ich nun meine Zahnspange im UK zur Dekompensation der starken Neigung bei Progenie und (ehemals) Kreuzbiss. Auch wenn die Spange und ich nicht so die besten Freunde sind, finde ich es sehr erstaunlich, wie viel sich in dieser Zeit schon getan hat.

Nur der letzte hintere Backenzahn bewegt sich meiner Meinung kein Stück aus seiner Neigung heraus. Da ist auch nur ein Bracket aufgeklebt, der Zahn davor hat ein Band.BIsher hatte ich 2 Bogenwechsel, bald steht der 3.an. Ich wolllte nun mal wissen, wie lange das  euch gedauert hat unwas ihr für Erfahrungen gemacht habt.

 

VIelen Dank

Pusteblümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Habe auch seit 5 Monaten meine Brackets (OK) und bis auf, dass sich die letzten Backenzähne den Kontakt nach unten suchen, haben die sich auch nicht weiter geneigt.

Sie sind nach außen gekippt und sollten sich auch irgendwann mal bewegen ;) .

Aber ich glaube da braucht es etwas stärkere Bögen, denn auch bei meinen bebänderten Backenzähne hat sich noch nichts getan.

Ich habe momentan einen 18er Bogen drin.

 

Gib den Zähnen ein wenig Zeit, das klappt dann schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt melde ich mich mal wieder:

 

hab mich also versucht zu gedulden, bis sich irgendwann meine geneigten Backenzähne etwas bewegen. Nun war es vor 2 Wochen so, dass ich dachte, da tut sich etwas. Weil der am meisten geneigte Zahn sich bewegt hat, konnte ich schlechter aufbeissen und kauen, aber ich hab mich schon riesig gefreut, weil es scheinbar voran ging. Seit 1 Woche habe ich jedoch das Gefühl, er sei nun geneigter/gekippter als vorher. Nachts beiße ich auch so stark auf den Zahn bzw eher auf das Bracket, dass am morgen alles irgendiwe wieder schlimmer ist. Und auch wenn ich esse bzw versuche zu kauen, denke ich, dass das eher kontraproduktiv ist, weil der obere Backenzahn dann so blöde drauf beißt und der untere Zahn dadurch erst Recht in seine geneigte Position gezwungen oder dort gehalten wird.

 

War das bei euch auch so? Ist das normal? Muss ich mich einfach weiter gedulden?

Ich habe Angst, dass die ganze Behandlung länger als vorhergesagt dauern wird. Habe schon jetzt - nach 6 Monaten Zahnspange im UK- keine Lust mehr und hoffe auf die OP in 1 Jahr.

 

Freue mich über Antworten.

 

Liebe Grüße

Pusteblümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann ist dein nächster Kfo-Termin?

 

Kann sein, dass sich deine Zähne gegenseitig behindern. Das kann aber der Kfo feststellen.

Wenn du Nachts zudem noch vielleicht presst und dem Zahn zusätzlich irritierst (unbeabsichtigt), dann kann dein Gefühl schon stimmen, dass da gerade irgendwas kontraproduktiv läuft.

 

Spreche mit deinem Kfo. Vielleicht kann er dir mit Aufbissen helfen (oder was anderes), so dass sich die Backenzähne unbehindert bewegen können?!

 

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der nächste Termin ist erst im Januar. Ich möchte den KFO ja auch nicht nerven, aber wenn das noch nächste Woche so weitergeht, frage ich vielleicht doch mal nach.

 

Es ist halt komisch, denn 1 Woche nach Bogenwechsel dachte ich es geht voran, aber inzwischen ist das wirklich wieder zurück gegangen. Die oberne Zähne sind eher nach außen gekippt (nur ein bisschen) und die unteren stark nach innen. Und da beißen die irgendwie echt blöde aufeinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pusteblümchen:

 

Die größeren Kräfte werden sich durchsetzen, versuche es doch mal damit. Allerdings solltest du Watteröllchen zwischen die Zahnreihen legen, wenn du es damit versuchst (kurzfristige Kräfte richten keinen Schaden an und bewegen sie auch nicht)). Wenn es dir gelingt die Ruhelage einzuhalten und deine Zähne nur zum Essen zu nutzen, werden deine Zähne auch die Bewegungen machen die von ihnen erwartet werden.

 

Susanne Codoni Logopädische Praxis das ist die Quelle (Uni-Basel)

 

Das Pressen und Knirschen mit den

Zähnen wird in der Regel nur bei

Erwachsenen behandelt. Dazu wird

die Muskulatur abends so erschlafft

und entspannt, dass im Schlaf keine

Kraft zum Pressen oder Knirschen

bleibt.

Das Programm sollte 10-14 Tage

durchgehalten werden, damit der

Körper das neue Muster überneh-

men kann.

Warmes Bad:

Vor dem Schlafen

20-25 Minuten lang warm baden

und dazu etwas Entspannendes

trinken, z. B. ein Glas guten Wein,

einen warmen Tee usw.

Muskeln ermüden:

Die Backenzähne

werden 10 mal für 10 Sekunden

fest zusammengebissen. Evtl. kann

zusätzlich ein Stuhl hochgehalten

werden.

Wie bei den anderen Programmen

wird das Ziel im Unterbewusstsein

verankert, z. B. „Meine Zähne sind

die ganze Nacht locker geschlossen.“

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pusteblümchen:

 

Die größeren Kräfte werden sich durchsetzen, versuche es doch mal damit. Allerdings solltest du Watteröllchen zwischen die Zahnreihen legen, wenn du es damit versuchst (kurzfristige Kräfte richten keinen Schaden an und bewegen sie auch nicht)). Wenn es dir gelingt die Ruhelage einzuhalten und deine Zähne nur zum Essen zu nutzen, werden deine Zähne auch die Bewegungen machen die von ihnen erwartet werden.

 

Susanne Codoni Logopädische Praxis das ist die Quelle (Uni-Basel)

 

Das Pressen und Knirschen mit den

Zähnen wird in der Regel nur bei

Erwachsenen behandelt. Dazu wird

die Muskulatur abends so erschlafft

und entspannt, dass im Schlaf keine

Kraft zum Pressen oder Knirschen

bleibt.

Das Programm sollte 10-14 Tage

durchgehalten werden, damit der

Körper das neue Muster überneh-

men kann.

Warmes Bad:

Vor dem Schlafen

20-25 Minuten lang warm baden

und dazu etwas Entspannendes

trinken, z. B. ein Glas guten Wein,

einen warmen Tee usw.

Muskeln ermüden:

Die Backenzähne

werden 10 mal für 10 Sekunden

fest zusammengebissen. Evtl. kann

zusätzlich ein Stuhl hochgehalten

werden.

Wie bei den anderen Programmen

wird das Ziel im Unterbewusstsein

verankert, z. B. „Meine Zähne sind

die ganze Nacht locker geschlossen.“

 

Gruß Norbert

ist jetzt kein Scherz, ich habe keine Badewanne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dumm gelaufen. Aber wenn du lange genug warm duscht dürfte ein vergleichbarer Effekt eintreten. Den Wein solltest du anschließend trinken, sonst wird er zu stark verdünnt.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte den KFO ja auch nicht nerven, aber wenn das noch nächste Woche so weitergeht, frage ich vielleicht doch mal nach.

 

Dafür ist er aber da. Wenn dich was stört oder verunsichert, rufst du an oder gehst eben hin.

 

Selbsthilfe ist gut aber wenn deine Zähne sich eher ins Gegenteilige kippen, wo sie nicht hin sollen, dann muss er als Fachmann, der die Behandlung geplant hat, seinen Senf zugeben und sich was einfallen lassen.

 

Alles Gute weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Tipps.

Inzwischen hat sich auch was getan:

nachdem sich die ganze Situation meiner Meinung nach noch weiter verschlimmert hatte, hab ich dann mal beim KFO angerufen und direkt auch für den nächsten Tag nen Termin bekommen. Er hat meine Einschätzung bestätigt, dass der obere Zahn dem unteren quasi im Weg steht und direkt eine Aufbissspange angefertigt, die ich nachts im OK tragen soll. Konnte sie auch gleich am nächsten Tag abholen. Trage sie nun und es hat sich schon wieder deutlich zum Positiven gebessert :)

 

Liebe Grüße

Pusteblümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0