Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Jeiila

Zahnspange die Zweite!

Hi Leute, ich bin neu im Forum und hab mir gedacht, ich erzähle euch erst mal von meiner Zahnspangengeschichte :)
Auf diesem Wege kann ich mich Auch vorstellen.

Ich bin 23 Jahre alt und weiblich. Ich hab mit 13 schon ne Zahnspange getragen. 2,5 Jahre lang.
Der KFO damals hat meine fehlstellung ignoriert und einfach nur mein Gebiss, dh. die Zähne, "schön gestellt".
Das Ergebnis: Wunderschöne Zähne, alles beißt ordentlich aufeinander, jedoch hat der KFO die schiefe meines Gesichts ignoriert und diese gefördert.

Das wurde mit der Zeit immer schlimmer, da ich ein ziemlich schiefes Gesicht hatte (Kinn neigt stark nach links)
Ich hab da sehr drunter gelitten, wusste aber nicht, dass dies korigiert werden kann. Mit 21 hab ich mich informiert und einen Kieferchirurgen aufgesucht. Dieser hat mich weitergeleitet an den KFO mit dem er zusammenarbeitet. Seit dem besuche ich beide regelmäßig.
Ich targe mittlerweile eine Zahnspange, hatte vor 12 Tagen meine Bimax op. OK und UK wurden beide bissl verschoben und rotiert pipapo..

Mein Gesicht ändert sich jeden Tag, vor zwei Tagen fand ichs wunderschön, heute finde ich es wieder extrem hässlich.. ich hoffe das Endergebnis ist schön..
Was mich sehr stört bis jetzt ist, das meine Frontzähne, also die vorderen zwei großen Zähne (Fällt mir grad nicht ein wie die heißen)
sind nicht mehr gleichlang. Der linke ist etwas länger und es ist nciht zu übersehenn :( mir ist das äußerst unangenehm so rumlaufen zu müssen :( Vorallem da ich mir denk, hab doch bisher schon genug unter dieser ganzen Kiefergeschichte gelitten. Ich hoffe dass das schnell hinzukriegen ist :(

Das wars von mir erst mal :)

LG und freue mich, ein solches Forum gefunden zu haben. Da fühlt man sich mit diesen ganzen Kiefer-Angelegenheiten nicht mehr ganz so einsam :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP und dem Schritt zum besseren "Leben" :)

 

Ich denke da deine Kiefer anders gestellt wurden und wie du schreibst, dass du asymmetrisch bist dies korrogiert wurde, kann es gut sein das deine Schneidezähne etwas verändert aussehen.

Auch die Schwellungen können durch das Anschwellen und Abschwellen einiges erstmal merkwürdig aussehen lassen.

 

Sollte dein Schneidezahn nach der Heilungsphase immer noch etwas länger sein, so kann man diesen mit Sicherheit wieder optisch so angliedern, dass beide auf einer Höhe sind.

Man kann ihn abschleifen oder "reindrücken", den anderen rausziehen oder es erledigt sich, wenn alles gut abgeheilt ist.

 

Sprech es bei deinem Kfo/ Kc an - das wird bestimmt ;)

 

Alles Gute dir weiterhin.

 

Grüße

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir!! :)

Ok super, bin etwas beruhigt. Danke für deine Antwort!  Werde es das nächste mal auf jeden fall ansprechen :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechte Nachrichten. Erste Op hinterlässt kleinen "Fehler" Habe nun rechts nen offenen Biss, dh. Am Mittwoch gibts ne zweite Op :(
Diesmal zwar kleiner, aber der OK soll bissl nach rechts gekippt werden.. :(
oh man..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

das mit der zweiten OP ist natürlich wirklich unschön. Wird danach der Splint wieder eingesetzt? Ich hatte mich nämlich schon gewundert, dass Du ihn schon so schnell wieder losgeworden bist. Bei mir ist bei der Bimax nämlich auch der OK zweigeteilt worden, aber ich hatte meinen Splint für 8 Wochen festverdrahtet (okay, nach 4 Wochen hätte ihn mein KC auch in entnehmbar umgebaut, aber ich kam so gut damit zurecht, dass wir uns beide einige waren, dass es besser ist, wenn er verdrahtet bleibt). Der Split hatte zusätzlich einen großen Gaumenbügel und auch nach der Splintentnahme hatte ich noch für mehrere Monate einen Gaumenbogen.

 

Alles Gute für die OP und hoffentlich ist danach dann wirklich alles in Ordnung!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man,

 

da machst du ja was mit.

 

Ganz doll Daumendrück das es die letzte OP für dich sein wird und danach ein schickes Ergebnis auf dich wartet!

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

das mit der zweiten OP ist natürlich wirklich unschön. Wird danach der Splint wieder eingesetzt? Ich hatte mich nämlich schon gewundert, dass Du ihn schon so schnell wieder losgeworden bist. Bei mir ist bei der Bimax nämlich auch der OK zweigeteilt worden, aber ich hatte meinen Splint für 8 Wochen festverdrahtet (okay, nach 4 Wochen hätte ihn mein KC auch in entnehmbar umgebaut, aber ich kam so gut damit zurecht, dass wir uns beide einige waren, dass es besser ist, wenn er verdrahtet bleibt). Der Split hatte zusätzlich einen großen Gaumenbügel und auch nach der Splintentnahme hatte ich noch für mehrere Monate einen Gaumenbogen.

 

Alles Gute für die OP und hoffentlich ist danach dann wirklich alles in Ordnung!

 

Irene

 

Hallo Schokolädchen! Die zweite Op hab ich jetzt hinter mir und ich trage keinen Splint. Komisch, ich hatte ehrlich gesagt auch erwartet dass ich meinen länger tragen muss, da der KC ständig meinte es wäre eine echt schwere op.. Ich habe am Montag einen neuen Termin, da frag ich ihn vll mal (wobei ich mich nicht traue, da ich mit dem Splint überhaupt nicht klar kam) Wie kamst du so gut klar damit?? Ich konnte durch den Splint den Mund nicht richtig schließen oder schlucken, weshalb ich nen ständigen unkontrollierbaren Speichelfluss hatte -.- (sorry für die zu ausführliche beschreibung)

Vor den ops, hatten wir jedoch zwei Splinte vorbereitet, ich denke mal, dass der zweite auch auf jeden fall eingesetzt wird?

Die zweite op lief übrigens sehr gut, hat sich herausgestellt, dass sich drei Metalle oberhalb gelockert hatten.

Danke dir :)

GlG :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man,

 

da machst du ja was mit.

 

Ganz doll Daumendrück das es die letzte OP für dich sein wird und danach ein schickes Ergebnis auf dich wartet!

 

Viele Grüße

Hi Oleander! :) Vielen Dank fürs Daumendrücken. Bis jetzt ist alles gut gelaufen, Gebiss sitzt jetzt richtig.

Ob es die letzte op ist weiß ich noch nicht. Der KC meinte, dass wir bei der Metalentfernung mein Kinn etwas verschieben sollten, damit es optimal ist.

Ich denke ich verzichte evtl darauf und gib mich zufrieden mit dem was wir erreicht haben. Habe die Schnauze voll von ops :/

Danke dir nochmals! :)

GlG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schokolädchen! Die zweite Op hab ich jetzt hinter mir und ich trage keinen Splint. Komisch, ich hatte ehrlich gesagt auch erwartet dass ich meinen länger tragen muss, da der KC ständig meinte es wäre eine echt schwere op.. Ich habe am Montag einen neuen Termin, da frag ich ihn vll mal (wobei ich mich nicht traue, da ich mit dem Splint überhaupt nicht klar kam) Wie kamst du so gut klar damit?? Ich konnte durch den Splint den Mund nicht richtig schließen oder schlucken, weshalb ich nen ständigen unkontrollierbaren Speichelfluss hatte -.- (sorry für die zu ausführliche beschreibung)

Vor den ops, hatten wir jedoch zwei Splinte vorbereitet, ich denke mal, dass der zweite auch auf jeden fall eingesetzt wird?

Die zweite op lief übrigens sehr gut, hat sich herausgestellt, dass sich drei Metalle oberhalb gelockert hatten.

Danke dir :)

GlG :)

 

 

Hallo Jeiila,

 

warum ich so gut damit klar kam, kann ich gar nicht so wirklich erklären. Schluckprobleme hatte ich mit dem Splint nicht, aber da ich jahrzehntelang mit der Zunge an der falschen Position geschluckt habe, habe ich den Eindruck, ich kann in jeder Position und Lage schlucken. Den stärkeren Speichelfluss durch den Splint habe ich einfach so hin genommen und die (leichten) Lippenschlußprobleme mit Splint auch. Die erste Woche bzw. ca. 10 Tage bin ich sowieso ständig mit einem Tuch rumgelaufen, da die Nase noch nachgeblutet hat und dann war es auch relativ egal, was man abgewischt hat :-(. Es wurde aber mit der Zeit auch definitiv besser, ich habe nach 4 Wochen angefangen zu arbeiten und war zu dem Zeitpunkt gesellschaftsfähig, auch vom Speichelfluss her :-). Und verständlich reden konnte ich mit dem Splint von Anfang an und die Ernährung hat von Anfang an auch geklappt.

 

Alles Gute für Dich!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0