Oleander

Geschichte für Erwachesene ;) ohne Bilder

165 Beiträge in diesem Thema

So, hier die Geschichte der letzten 5 Monate mal zusammen gefasst :)

(Bilder sind im Bilderforum bei: Oleanders Kfo-Odysee)

 

Ich bin 29 Jahre jung ;) und noch nicht voll im Berufsleben angekommen, soll heißen ich studiere noch fleißig.

Ende 2012 fragte mich zum wiederholten Male meine Zahnärztin (echt hartnäckig die Frau) ob ich schon über eine Zahnspange/ Korrektur der Zähne nachgedacht habe.

An sich schon aber die finanzielle Belastung war bisher ein großes Argument gegen diesen Schritt.

 

Von Anfang an war klar das ich keine OP haben will und somit die Korrektur selber zahlen müsste. Ich dachte mir, ein paar Kfo-Besuche kosten ja nichts und man kann sich da mal die Summen um die Ohren hauen lassen.

 

Gesagt getan: 3 Kfo´s 3 verschiedene Ergebnisse

 

Der symphatischste und glücklicherweise auch der günstigste wurde es dann. Welch Zufall das es der ist, der mir von meiner Zahnärztin empfohlen wurde. ;)

 

Im März begann dann alles, nachdem für mich klar war, dass ich dieses finanzielle Päckchen nicht alleine tragen muss. Meine Eltern unterstützen mich und leihen mir das Geld.

 

Mein Paket ist:

 

konservative GNE (OK)

Brackets OK (ersten 6 mit Keramikbrackets)/ UK (Metallbrackets)

2 Zähne im OK extrahieren (5er)

 

warum? darum:

 

OK Schmalkiefer/ Distalbiss/ Überbiss(11mm gemessen mit Schrägstellung der Schneidezähne), Kreuzbiss, diverse Rotationen und Kippungen, hoher Engstand

 

UK Schmalkiefer  (front), diverse Rotationen und Kippungen, Engstand

 

Aber keine Verspannungen oder Gelenksprobleme :)

 

konservative GNE:

war fies und gemein (Separiergummis - autschen) aber hat was genützt.

Es war ein Kunststoffmonster und nicht das übliche Teil, weswegen ich es auch glücklicherweise "nur" 2 1/2 Wochen drin hatte.

 

Wobei ich die Tragezeit und das Entfernen nicht mal meinem Feind wünschen würde!

 

Nach der Weitung des OK bekam ich eine Quadhelix, die alles stabilisiert hat und zusätzlich die Brackets im OK.

 

Und nein - man kann nicht alles pürieren - einiges schmeckt echt eklig wenn es zermatscht ist :483:

 

Trotz des dünnen Drahtes passierte so einiges.

Den 14er Bogen hatte ich jetzt bis 20.08. drin und das aus einem Kauderwelch an schiefen Zähnen, so ein Bogen entstehen kann - krass.

Der 18er Bogen den es danach gab, tunte den Zahnbogen noch ein wenig.

 

Heute 24.09. :

 

Mein Kfo ist mit der Ausformung zufrieden und in einem Monat gibt es die Brackets für den UK.

Der 18er Draht ist drinnen geblieben (mal schauen ob der noch was bewirkt???) und wurde ein wenig gekürzt, damit er mir hinten links nicht immer auf den Kaumuskel drückt.

 

Wenn der Unterkiefer ausgeformt ist, wird wohl Ende des Jahres noch mal ein Röntgenbild (seitlich) angefertigt.

Dann entscheidet sich ob die 5er im OK raus kommen oder ob sie vielleicht drin bleiben können.

Steht nämlich anscheinend nicht mehr so fest, dass die raus kommen.

Wenn es Hoffnung gibt, dass die beiden Beißer drin bleiben können, dann greif ich sogar nach einem Strohhalm ;)

 

Denn ein Überbiss von 3-4mm finde ich weniger schlimm, als evtl. den Gedanken, dass die Extraktionen negative Auswirkungen haben könnten auf´s Aussehen.

Obwohl mein Kfo sich sicher ist, dass das Ergebnis vernünftig wird.

 

Es bleibt also spannend und ich werde den Monat jetzt so richtig schön futtern, damit ich die S-Gummis und die Bebänderung unten kompensieren kann *haha...

 

Frage an euch:

Mein einer 5er im UK ist fast 70° gedreht und soll nen Knöpfchen bekommen, wie sieht denn sowas aus und wird es wie ein Bracket gehandhabt?

 

Liebe Grüße an alle, die diesen Roman zu Ende geschafft haben zu lesen ;)

:473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

https://shop.dentaurum.de/index.php?id=pg&pgsn=3376&ch=10a4ff

Knöpfchen werden iwie eingebunden. Ausdrehen klappt aber nur, wenn ausreichend Platz vorhanden ist, das Bracket richtig platziert ist und nicht als Hindernis wirkt (zusammen mit dem Bogen), und *grübel* mehr fällt mir im Augenblick nicht ein. Habe da so meine (negativen) Erfahrungen mit einem unfähigen KFO gemacht, der über ein Jahr so getan hat, als ob er versuche, gedrehte Zähne zu derotieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke DagmarW,

 

na ich hoffe und denke mein Kfo weiss was er da macht. Der Auftakt mit dem OK sieht schon mal gut aus und lässt hoffen das er kompetent ist. Denke meine Zahnärztin hätte ihn sonst nicht empfohlen. Sie ist nämlich äußerst fürsorglich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Orleander:

 

Da hängt mann Gummis ein. Damit das funktioniert braucht es den nötigen Platz. Noch wirksammer sind zwei Knöpfchen eines außen und eines innen, dann findet auch wirklich eine körperliche Rotation statt.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ich hoffe und denke mein Kfo weiss was er da macht. Der Auftakt mit dem OK sieht schon mal gut aus und lässt hoffen das er kompetent ist. Denke meine Zahnärztin hätte ihn sonst nicht empfohlen. Sie ist nämlich äußerst fürsorglich :)

Ja, gehofft hatte ich das bei dem KFO, der mich zuletzt behandelte, auch! Gedacht bzw mich gefragt hatte ich, was macht der eigentlich? Aber er war auch ein sehr böswilliger, berechnender Mensch. Wohl im Gegensatz zu deinem KFO ... und deine Berichte lesen sich auch schon ganz anders, positiv, und lassen wirklich hoffen! Drück dir die Daumen, dass es ohne Extraktionen geht!

 

@Norbert,

warum 2 Knöpfchen, außen ist doch schon ein Bracket? Sind Knöfpchen besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DagmarW:

 

Wenn da bereits ein Bracket ist, hast du natürlich recht. Ich bin davon ausgegangen der Zahn muss erst rotiert werden um ein Bracket kleben zu können.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Oleander, ich lese deine Berichte so gerne, weil wir doch ziemlich zeitnah den großen Schritt begonnen haben!!! Finde es schon toll was sich bei dir getan hat und bin gespannt wie es weiter geht :-)

Bezüglich dem Knopf kann ich dir nicht weiterhelfen aber wir haben ja hier genügend Profis die sich schon besser auskennen :-)

Man darf gespannt sein was sich noch tut bei uns und wie lange das alles dauert etc.

Wir machen das schon, die eine mit, die andere ohne OP :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Melli - ja bei dir ist es auf jeden Fall auch spannend, vor allem, wenn bei dir der "große Tag" ist und danach alles so sitzt wie es soll :) Das wird bestimmt richtig hübsch werden (sieht jetzt schon toll aus) :)

 

@DagmarW/ Norbert Vogel:

 

ich weiss nicht ob ein Bracket außen ran kommt oder doch erst das Knöpfchen aber werde das von Herrn N. Vogel mal im Hinterkopf behalten, wenn es soweit ist :)

 

Habe bei meinem Kfo das Gefühl, dass er nicht alles nach Schema F einfach durchzieht, sondern immer die Fortschritte ansieht und dann neu bewertet.

 

Wie zum Beispiel das Zähneziehen:

vor 2 Monaten sagte er es gäbe evtl schon den Termin für´s ziehen beim nächsten Besuch (da gab es dann kein Wort darüber) und jetzt heisst es abwarten bis der UK ausgeformt ist und dann mal schauen.

Besser so als voreiliges Handeln :)

 

Also ihr lieben Leidensgenossen wir hören uns hier in einem Monat (spätestens) und im Bilderforum gibt es dann Bilder (mit Knöpfchen *hihi)

 

Lasst es euch gut gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui Hui Hui, hast ja einiges vor! Aber hab auch schon einige Bilder gesehen und es lohnt sich ja auf jeden fall, da zieht man das ganze ja doch etwas motivierter durch!
Darf ich dich fragen, wieso du keine op möchtest?

Drücke dir die Daumen und wünsch die weiterhin ganz viel Geduld und Erfolg!

Glg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

OP war von Anfang an kein Thema für mich, da ich mich nicht mit anfreunden kann, dass mir der/ die Kiefer zerlegt werden.

Ich habe keine körperlichen Probleme gehabt trotz der Fehlstellung, darum konnte ich es mir leisten die Alternativen anzusehen.

 

Selbst meine Zahnärztin und die neue Zahnärztin die jetzt mitbehandelt und meine Eltern meinten das sie wohl die Alternative nehmen würden als die OP. Ich selber bin sehr empfindlich was die Zähne angeht und auch sehr wetterfühlig, daher denke ich, dass es mir ohne OP ganz gut gehen wird (ohne die vielen Vernarbungen, Taubheit etc.).

 

Zudem macht mein Kfo einen kompetenten Eindruck ;) und bei anderen klappt es ja auch ohne OP.

 

Viele Wege führen nach Rom :)

 

Update vor meinem UK Bling Bling:

 

Um mich zu vergewissern das alles i.O. ist vor dem Einsetzen der Zahnspange im UK, habe ich mir am Mittwoch einen Termin zur Kontrolle geben lassen und wollte mir noch eine PZR gönnen.

 

Leider war meine Vorahnung richtig und meine 3,5er Blombe zum dritten Male locker und musste neu gemacht werden.

Da das Amalgan wohl keine guten Fixpunkte hatte. Die Zahnärztin und ich wollten den Zahn aber nicht weiter dezimieren (will ja irgendwann später keine Krone), lies ich mich dazu bringen die teure Kunststofffüllung zu nehmen. Aber nur weil sie meinte, dass diese besser hält. Na mal sehen. Wäre ärgerlich 40€ für eine Woche, wenn sie nicht durchhält bis alles angeklebt ist ;)

 

Die PZR war mal wieder nicht angenehm aber hat schöne "weisse" Zähne zum Dank gehabt.

Leider ärgert mich mein Zahnfleisch noch ein wenig aber da es eh etwas beleidigt war, dürfte es bald wieder besser werden.

 

Am Montag werden mir die S-Gummis eingesetzt und genau da wo die Blombe ist; zw. 3,5er und 3,6er kommt auch einer rein.

Hoffentlich hält es.

 

Bis nächsten Dienstag mit hübschen metallenen Brackets :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute gab es S-Gummis (UK):

 

Not amused!!!

 

von wegen sollten leichter rein gehen.

Scheinen auch eine neue Assistentin oder/ Anfängerin - Kfo zu haben.

 

Ist schön abgerutscht beim Versuch die reinzudrücken - meine Bitte, sie solle doch nicht immer mit der Zange auf die Zähne rutschen (drauf knallen), wurde mit: "das kann sie schlecht steuern" quittiert - halloooooo das sind meine Zähne und die wachsen nicht nach, wenn was absplittert *grrrrr

Auch schön die kleinen spitzen Enden der Klippzangen in die Wange zu bekommen - Au man... :483:

 

Beim letzten sehr widerspenstigen Zwischenraum legte dann der Meister ;) (Kfo) wieder Hand an.

Geht doch!

 

links ist alles schick aber rechts - der 4,5er zickt voll rum...

Na hoffentlich rutschen morgen die Bänder brav rauf - der Rest dürfte dann easy werden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Melli: Danke dir :)

 

So das Grauen überlebt!

 

Gut das ich mir gestern noch eine Pizza gegönnt habe, denn abends war nicht mehr an Kauen zu denken.

Heute morgen war es gut erträglich mit 2 Ibus ;)

 

Aber das fieseste ist, wenn der Kfo die Bänder anpasst - raufquetschen, zu groß, Nr. kleiner und immer wieder rauf und ab usw. bis die passenden gut sitzen.

Und dann nochmal weil es so schön war, wieder ab und zum Finale einmal einzementieren - geschafft!

 

Das danach war dann nur noch da liegen und nicht zappeln ;)

 

Zur Überraschung gab es unten für die ersten 6 auch Keramik!?! eigentlich hiess es immer Metall - aber man will sich ja nicht beschweren - da ich eh einen flachen Biss habe und nie auf die Dinger draufbeissen werde, kann es mir recht sein.

 

Mir wurde dann das Knöpfchen gesetzt, anstatt des Brackets aber die Kette die helfen soll den 3,5er Richtung 3,6er zu ziehen wollte nicht rauf - ist alles noch ein bisschen zu eng. Kfo meint, dass in 4 Wochen (nächster Termin) das Knöpfchen dann die Kette bekommt, wenn der Zahn in der Zeit evtl ein Stück gerückt ist.

Nen mm würde ja reichen. ;)

 

Am 4,5er passte das Bracket und die Kette ging auch gut zu verankern - na mal schauen ob sie auf Wanderschaft gehen.

 

Auf jeden Fall ist es im Uk gerade sehr unangenehm und es ziept und schmerzt vorne und seitlich - Herzlichsten Dank Demjenigen, der Schmerztabletten erfunden hat :524:

 

Die 7er wurden nicht beklebt - habe ich aber auch nicht weiter nachgefragt. Der dünne Draht dürfte eh kaum was an den Molaren ausrichten?.

Oben im OK hat der 18er Draht ja bis heute auch noch nichts an den Molaren geändert. ;)

Für den OK gab es nichts neues - jetzt gehts wohl erstmal dem UK an den Kragen. :340:

 

Positiv durch die Brackets unten passen die Lippen wieder besser aufeinander.

 

Bilder stelle ich ins Bilderforum :)

 

Allen Leidensgenossen noch eine schöne Restwoche! :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oleander, danke für Deine sehr anschaulichen Schilderungen! Ich frage mich, ob man das alles auf sich genommen hätte, wenn man gewusst hätte was auf einen zukommt? Bei mir wird zu Zeit noch der OK ausgeformt. Im Moment, ist aus Platzgründen an den UK noch nicht zu denken. Allerdings wird dann auch eine OP anstehen (UKVV). Das schlagende Argument des KFO: sonst sind die Veränderungen nicht nachhaltig und alles würde zurück wandern. 

Wie gesagt: manchmal ist es gut, wenn man nicht alles vorher weiß und mit einer gewissen Naivität an die Sache geht  :373:

Wünsche Dir weiterhin alles Gute und einen geschickten KFO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lato: Danke dir

 

Bei mir wurde ja auch erst der OK ausgeformt und der UK soll wohl zügiger gehen.

Dein UK wird bei dir dann zum Schluss bestimmt auch fix gehen.

 

Ja das mit den Schmerzen und Unannehmlichkeiten sind schon Dinge die ich so vorher nicht gewusst hatte aber diese sind sehr schnell vergessen, wenn man Erfolge sehen kann.

 

Meine UK-Zähne werden von Tag zu Tag besser und nun kann ich schon alles was Mozarella-Konsistenz hat zerkauen.

 

@Melli dein Optimismus mit "in 3 Tagen wirds bestimmt besser" war wohl richtig ;)

 

Nur das Reinigen ist echt anstrengend - schwieriger als der OK aber es wird.

Momentan habe ich das Gefühl das mein Zahnfleisch im OK sich etwas entzünden will :( - dabei wurde oben nix gemacht.

Ich schiebe das mal auf die PZR und werde es beobachten und zur Not wird mit Chlorhexamed gespült.

 

Bis die Tage :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Woche rum und die Zähne mögen nix hartes. Selbst Apfel mit Schale ist grenzwertig - Abbeißen ist eh Tabu aber kenn ich ja schon von oben. Zähne unten fühlen sich eben etwas "taub" an.

 

Vom Sehen her bewegt sich noch nix aber die Zahnseide passt wieder durch, nachdem sie nach dem Bänderdraufquetschen nicht zu verwenden war. Der Biss ist auch etwas anders?!

 

Unten scheint sich mehr Zeugs beim Essen anzusammeln (Hamsterbacken ;)  ). Was man da so alles mit Wasser wegspült - man o man ;)

 

So jetzt bin ich dermaßen gespannt was bis zum nächsten Termin passiert (hoffentlich).

 

Grüße :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 Wochen sind rum und es hat sich einiges getan.

 

Mein Knöpfchen bekam jetzt auch seine Kette verpasst und nun darf sich der 3,5er auf Wanderschaft begeben.

Zuerst wollte sie wieder nicht halten aber der Kfo hat dann "gesehen" das sich wohl der Kleber etwas zu breit gemacht hat.

Kurz weggeschmirgelt und mit etwas Liebe ;) ging das Kettchen zu verankern, na endlich.

 

Rechts gab es eine neue Kette und die Drahtligatur konnte auch gesetzt werden, da mein 4,5er sich wohl schon etwas bewegt hat.

Ich selber seh es zwar nicht aber mein Kfo war zufrieden.

 

Die Zähne unten schieben sich schön hin und her und ich hoffe die "Windseite" (die Frontzähne neigen alle etwas nach links) wird dann irgendwann gerade.

 

Für 4 Wochen bin ich sehr zufrieden und ich bin gespannt was jetzt noch so passiert. Der nächste Termin ist in 3 Wochen.

 

Brötchen abbeißen und härtere Sachen sind zwar tabu aber für die Bewegungen in der Zeit, nehme ich das gerne in Kauf.

 

Der OK ist auf Parken eingestellt und wird wohl erst wieder mitspielen dürfen, wenn der UK soweit ist ;)

So meckert wenigstens nur eine Kieferhälfte und der Ok sieht ja schon recht hübsch aus, da stört es mich nicht.

 

Nächstes Update in 3 Wochen, außer es passiert was Spektakuläres ;)

 

Lasst es euch gut gehen!!! :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich doch toll an, dass es so gut voran geht!!! Was bin ich glücklich, wenn bei mir auch endlich am UK gebastelt wird :D Aber wenn du schreibst, dass dein KFO meinte mim UK gehts zügiger voran als mim OK hab ich ja vllt. auch Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzten Termin im Jahr 2013 auch hinter mir:

 

Böse Hiobsbotschaft vom Kfo: Zähnchen müssen raus, so kann er besser arbeiten und alles einstellen :(  *schnief

 

Heutiges Prozedere:

 

Vom 1,5er und 2,5er die Brackets abgeklippst und sauber gemacht.

Dabei ist ein Bracket auf der Flucht gewesen und ist aus meinem Mund mit Schwung in meinen Ausschnitt rein und hat sich zum Rücken gekrümelt.

Scheint dort gemütlich zu sein, meine eine Plombe nahm auch den Weg ;)

 

Die 6er und 7er im OK wurden verblockt + Draht, dabei zog Herr Kfo etwas zu fest am Verblockungsdraht und riss mir das Bracket vom 7er rechts ab.

Jetzt gab es erstmal ein Knöpfchen für die Verblockung.

Der Bogen geht dann weiter vom 1,4er zum 2,4er des OK.

 

Im Unterkiefer konnte die eine Gummikette vom 4,5er weg, da er jetzt gut steht und nicht weiter gedreht werden muss.

Der 3,5er bekam eine neue Gummikette, denn der muss ja noch einen recht weiten Weg schaffen.

Ein paar Drahtligaturen wurden ausgewechselt und Zahnstein entfernt, man das sich das Zeug so schnell bildet, nerv :483:

 

Termine für das "Zahnlose Minka - machen" sind auch gleich gemacht worden, nachdem ich beim Kfo war.

Am 2.1. und 3.1.13 solls dann sein.

 

Am 15.1.13 gehts dann wieder zum Kfo. Er meinte eine Woche zwischen Zähneziehen und Weiterbehandlung reichen aus.

Sind dann knappe 2 Wochen, sollte also klappen.

Zumindest hat er dann Spielraum und kann die Mittellinie einstellen und den Zahnbogen noch etwas ausformen bzw. "größer" machen, so dass der eine Schneidezahn optisch vom Aussehen her nicht schräger/ flacher steht?!

 

Meine nette Zahnarzthelferin wollte mir gleich Termine für die Woche und nächste geben aber da hab ich dann nur gefragt ob sie mir Weihnachten versauen will?!

*hihi - war recht amüsant - aber wir einigten uns dann doch auf´s neue Jahr ;)

 

So das von mir - ein paar aktuelle Bilder gibt es im Bilderthread.

 

Lasst es euch gut gehen - macht euch schöne Advents- und Feiertage :643: und kommt gut ins neue Jahr hinein!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oleander, 

 

wir hatten ja heute lustigerweise beide einen Termin  :485: . Was Du erlebt hast,  hört sich  auch nicht so toll an und , da  für 2014 hast Du Dir ja auch gleich was vorgenommen.  Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich heute wieder mit "defekter" Zunge und Schmerzen hier sitze, aber da müssen wir wohl durch....

 

Übrigens, mein nächster Termin ist auch wieder der 15.01.2014, irgendwie scheinen diese KFO den gleichen Rhythmus zu haben  :485:

 

2 Zähnchen ziehen kommt bei mir dann Ende Januar, Anfang Februar (links der 4er, und rechts der 5er). Bin mal auf Deine Erfahrungen gespannt. 

 

Weiterhin alles Gute und viel Erfolg

 

Liebe Grüsse

 

Geka  :194:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oleander,

 

du schreibst wirklich tolle Texte. Es macht richtig Spaß, die durchzulesen :)

 

Mir wurden vor der Behandlung  ja 4 Zähne gezogen. Nicht alle an einem Tag, sondern seitenweise 14 Tage versetzt, damit ich wenigstens auf einer Seite kauen kann :) Mein Zahnarzt hat sich da richtig Gedanken drüber gemacht, sehr nett :-P

 

Die Extraktion war absolut nicht schmerzhaft, ich mein, ich war ja gut betäubt. Meine Zähne haben nur ein bisschen gezickt, da ich an jedem gezogenen Zahn eine Zusatzwurzel hatte. Im Oberkiefer ist diese 2. Wurzel dann auf beiden Seiten abgebrochen, das Zahnfleisch musste aufgeschnitten und der Flüchtling so entfernt werden. Das hört sich vielleicht fies an, aber war's gar nicht. Zwischen  Einsetzen der Brackets und dem Zähneziehen lagen bei mir 6 Wochen, was aber mehr dem geschuldet ist, dass dazwischen die Sommerferien und die Praxis im August geschlossen hatte.

 

Aber eine Woche finde ich schon ziemlich kurz angesetzt.

 

Wundere dich nicht, wenn sich in deinen Lücken ein gelblicher Belag bildet :D Ich habe immer versucht, den wegzuputzen und habe schon dort mit den Interdentalbürstchen drin rumgepuhlt, weil ich dachte, dass es sich dabei um Essensreste handelt.

Ist allerdings ein Fibrinbelag, also Eiweiss... so wie Schorf auf dem Knie wenn man sich mal ordentlich auf die Nase (oder aufs Knie) gelegt hat.

 

Wenn du sehr empflindlich bist, solltest du dir vielleicht einen MP3 Player o.ä. mitnehmen... das schlimmste an der Prozedur war nämlich die Geräuschkulisse :483:

 

Ansonsten wünsche ich dir bereits schöne Feiertage und eine besinnliche Weihnachtszeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@samka

 

Danke für deine Hinweise und das Mutzusprechen,  ich werde sie berücksichtigen. :)

 

Das mit der Geräuschkulisse kenne ich zu gut, meine 4 Whz wurden auch aus dem Zahnfleisch geschält ;), da sie dachten sie wachsen lieber mal im Zahnfleisch Richtung anderer Zähne, anstatt nach oben. Da hatte ich dann immer einen "CD-Player" mit.

 

Was ich am meisten einfach nur ätzend finde sind die Betäubungsspritzen und da hilft auch nicht das bisschen Betäubungspray davor. Wenn das mal überstanden ist, ist es glaube ich nicht mehr so schlimm, außer der Gedanke, dass es 2 gesunde Zähne sind, die nicht mal ne Füllung haben ;)  Aber Augen zu und durch.

 

Hoffe du überstehst die Weihnachtszeit ohne weiterer Verluste bzw. abwegigen Drähten :)

 

 

Wenn ich schonmal hier bin:

 

unten geschieht an der Front gerade nix mehr, da wird wohl erst wieder was passieren, wenn der brave 3,5er sich ordentlich gedreht hat. Aber ich kann immer besser das Knöpfchen sehen, dass heisst es wird.

Der 3,4er kloppt sich gerade mit dem oberen rum aber wenn dort alles nach hinten wandert nach der Extraktion dürften die beiden Streithähne passee sein und der 3,4er sich dann einnorden bzw. nach außen kippen.

 

Ich frag mich nur wie lang so eine Gummikette einen guten Zug hat?

Nicht das die an Spannung einbüßt und erst wieder so richtig schön was passiert (wenns ne neue gibt), wenn ich als zahnlose Minka beim Kfo vorstellig werde Mitte Januar:

 

Tja und oben ist mal wieder die linke Seite ab kleinen Schneidezahn etwas beleidigt wenn es kaltes Wetter gibt. Nur gut, dass es in Deutschland nur Vermumungsverbot auf Demos gibt ;)  , da hätte ich sonst Probleme.

Vielleicht kann mir ja die Zahnärztin Anfang Januar da mal was draufschmieren was es etwas lindert?!

 

So ihr lieben Mitstreiter/-innen:  alles Gute für euch über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel!!! :643:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Gummikette weiß ich auch nicht aber wir haben hier doch auch gelernt das zu schnelle Veränderungen etc. auch nicht gut sind ;) sollte also kein Zug mehr drauf sein lass deinen Zähnen doch die "ruhige" Zeit :-) die werden es dir danken :-D

Dir auch eine schöne Weihnachtszeit :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir auch ganz schöne Weihnachten! Und bin gespannt auf deinen Bericht vom Zähneziehen - schade geht es nun doch nicht ohne! Aber ich habe schon von viielen gehört, dass es ganz ohne Komplikationen von Statten ging - bei mir war das ja nicht ganz so ;-)

 

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden