Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Progenie2013

Frage zu Kosten 2.0

Hallo,

 
ich habe von meinem Kieferorthopäde heute eine Rechnung bekommen für die Minibrackets, Retainer, Versiegelung des Bracketumfeldes, Professionelle Zahnreinigung und Superelasticher Bogen von insgesamt 1540,20€ und dabei steht:
 
"Ich wurde darüber aufgeklärt, dass aufgrund der derzeit bestehenden Verträge im Rahmen der Verträge im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung eine notwendige, ausreichende und wirtschaftliche kieferorthopädische Versorgung gewährleistet ist und Leistung, die über dieses Leistungsangebot hinausgehen, von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen werden."
 
"Ich bin darüber informiert worden, dass diese Kosten bzw. Reparaturen nicht von meiner Krankenkasse erstattet werden. Ich bestätige hiermit, eine Ausfertigung dieser Vereinbarung erhalten zu haben und erteile den Auftrag." 
 
Jetzt würde ich gerne einmal wissen ob das die Kosten der ganzen Kieferorthpädischer Behandlung sind oder noch mehr auf mich zu kommt und ob die Krankenkasse davon etwas bezahlt.
 
Blicke da irgendwie noch nicht richtig durch.
 
Hoffe ihr könnt mir helfen
 
Lg
 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Hast Du keinen Kostenvoranschlag bekommen?

Bei mir kommen Rechnungen alle 3 Monate i.S. von Abschlagszahlungen.

Den o.g. Absatz hättest Du meines Erachtens VOR Behandlungsbeginn unterschreiben müssen, und nicht erst mit der ersten Rechnung, aber ich bin keine Juristin.

Letztendlich kann solche Fragen nur Dein behandelnder Arzt beantworten.

LG, Filomena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

bin zwar auch kein Experte darin, aber soweit ich das verstanden habe ist es folgendermaßen:

 

Die Krankenkasse zahlt grundsätzlich nur das absolut NOTWENDIGSTE und BILLIGSTE. Wenn du das willst, solltest du das deinem KO sagen. musst du nur mit 20 Prozent der Kosten in Vorleistung gehen, und die Kasse übernimmt 80 Prozent. Wenn ich mich nicht irre entsprechen die 20 Prozent grundsätzlich 648 Euro, also das wäre der Betrag, den du bei erfolgreicher Beendigung von der Kasse zurückbekommst.

 

Aber hey, mir ging's genauso: Die Aufschlüsselung der Kosten war für mich absolut unverständlich. Deswegen habe ich meinem KO die Frage so gestellt: Sie sagen mir, wieviel ich an Sie INSGESAMT zahlen muss und wieviel ich bei erfolgreicher Beendigung von meiner Kasse zurückbekomme. Der weiß das ganz genau.

 

Gruß

 

Sancho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ich bin darüber informiert worden, dass diese Kosten bzw. Reparaturen nicht von meiner Krankenkasse erstattet werden. Ich bestätige hiermit, eine Ausfertigung dieser Vereinbarung erhalten zu haben und erteile den Auftrag.

Was hast Du bisher unterschrieben ? ? ? AVL - Plan ?

Dann ist alles zu spät ! Ratenzahlung vereinbaren !

Ist diese Unterschrift nachträglich ??

Reparaturen bezahlt die Kasse im Rahmen "Kassenleistung".

Kein "Kassenbracket" - Zuzahlung bei Reparatur, z.B. "Bracketverlust".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0