Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
lollyka

Zusammenhang zwischen falscher Köperhaltung und Kieferfehlstellung

Hallo,

bei einem Beratungsgespräch wurde mir von einem KC gesagt, das meine falsche Körperhaltung auf eine Kieferfehlstellung zurückzuführen ist. Begründung: der Hyoid-Muskel liegt durch den Überbiss zu weit unten und verursacht deshalb, die nach vorn gebeugte Haltung des Kopfes. Nach einer chirurgischen Korrektur soll sich angeblich auch meine Körperhaltung verbessern.

 

Kann mir das jemand bestätigen?

 

Danke und Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich kann dir deine Frage zwar nich direkt beantworten, aber ich hab auch eine falsche Körperhaltung bzw. nennt man das bei mir Skoliose.

 

Die Frage is, was zuerst da war: der schiefe Kiefer oder die falsche Körperhaltung. Ich denke allein die chirurgische Korrektur wird nichts an deiner Körperhaltung ändern, erst wenn du beides angehst und behandeln lässt.

 

Schau mal hier nach:

 

Da gehts zwar eher um Skoliose aber es wird viel darüber geschrieben, ob Kiefer und Rücken zusammenhängen und das eine vom anderen kommen kann. Vllt. hilft's dir ja ein bisschen weiter.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aussenseiter,

 

ich hatte am 8.8.2014 meine UKVV in Oldenburg. Mein Mann hat mir mal gesagt das ich eine merkwürdige Körperhaltung haben (besonders wenn ich es eilig habe), meist bin ich vorne übergebeugt gegangen. 

Meine OP ist jetzt erst einige Tage her und jetzt meinte er das ich viel gerader gehen würde...

Ich bin ziemlich glücklich, ich habe das Gefühl, dass sich alle meine kleinen Probleme mit dieser Op erledigt haben. Ich schnarche nicht mehr, mein Doppelkinn ist weg, ich gehe aufrecht und zusätzlich sieht mein Gesicht auch harmonisch aus - Happy :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja wirklich interessant. Wie alt bist du denn wenn man fragen darf?

Übrigens finde ich auch den Hinweis des Threaderstellers bzgl. des Hyoid-Muskels interessant.

Kiza, liest du mit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Erwachsenen CMD / MAP Patienten sind gestörte tonische Muster wesentlich an den Beschwerden beteiligt. Diese unglücklichen Myofunktionen haben bereits im frühen Wachstum ihren Ursprung.

Wenn bei Erwachsenen sich bedingt durch die Lebensweise tonische Muster (Myofunktionen) weiter verschlechtern kann dadurch die Bisslage und Kopfhaltung ungünstig beeinflusst werden und sich Beschwerden einstellen bis zur CMD / MAP. Da sich der Körper mit diesen Mängeln arrangieren kann und man Jahrzehnte beschwerdefrei gelebt hat, wird dieser Zusammenhang gerne übersehen und man sucht die Ursachen an den falschen Stellen.

 

Auch da ist nicht die Bisslage die Ursache sondern die Folge muskulärer Zusammenhänge.

 

Das ist auch meine Erfahrung, dass die Mundbodenmuskulatur und die Zunge wesentlich sind. Die Aussagen des Chirurgen sind völlig richtig. Es lohnt aber der Versuch wenn masive Beschwerden der Grund sind warum über eine Behandlung nach gedacht wird das Zungenverhalten und Schluckmuster zu verbessern um beschwerdefrei zu werden.

 

Auch nach einer OP ist es eher unwahrscheinlich, dass sich die etablierten Myofunktionen spontan wesentlich verbessern und die anfängliche Beschwerdefreiheit von Dauer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nicht nur eine Kieferfehlstellung kann eine falsche Körperhaltung begünstigen. Ich habe früher geschielt, auch das hat Einfluss.

 

Man kann auch etwas gegen seine falsche Haltung tun, wie mir meine Physio demonstriert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und nicht nur eine Kieferfehlstellung kann eine falsche Körperhaltung begünstigen. Ich habe früher geschielt, auch das hat Einfluss.

 

Da kann man darüber streiten wer wen beeinflusst. Ich glaube die Muskulatur (Innere und äußere Gesichtsmuskulatur und die Körperhaltung) ist im Wachstum die Ursache für die Kieferfehlstellung. Bei Erwachsenen ist dann die Kieferfehlstellung sehr erschwerend muskulär seine Körperhaltung zu verbessern. Konnte man lange Zeit mit seiner Kiefersituation beschwerdefrei leben und es stellen sich Beschwerden ein, so ist nicht die Kieferfehlstellung die Ursache dafür sondern muskuläre Verschlechterungen. Man hat zwei Optionen man kann die Kieferfehlstellung behandeln oder versuchen wieder ein brauchbares muskuläres Gleichgewicht zu erlangen dabei spielt die Gesichtsmuskulatur auch die Innere eine übergeordnete Rolle. Allerdings auch wenn man sich für eine Behandlung entscheidet ist es sehr ratsam sich um seine Muskulatur zu kümmern schon um einem Rezidiv vorzubeugen.

 

Die Augen können tatsächlich mit ursächlich sein wenn das Wachstum aus dem Ruder läuft oder gelaufen ist. Das führt zu irritationen bei der Steuerung des Gleichgewichts und die Muskulatur versucht das auszugleichen. Die Muskulatur kann nur regelgerecht arbeiten wenn die Entwicklung störungsfrei verläuft. Und die Augen können ein wesentlicher Störfaktor sein. Das wirkt sich nicht nur im Gesicht auf Wachstum und Entwicklung aus.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lollyka:

Das ist von Susanne Codoni (Schweizer Logopädin) und ist auf Kinder bezogen. Rückschlüsse kann man auch als Erwachsener daraus ziehen. Da wird im zweiten Absatz exakt die Entstehung deines Problems beschrieben.

Hyoid-bone ist das Zungenbein.

 

Können Sie den möglichen Ablauf einer myofunktionellen Therapie beschreiben?

 

MFT ist eine individuell auf den Patienten zu adaptierende Therapie im orofazialen Bereich. Bei einem Kind sind über einen Zeitraum von 1–2 Jahren in der Regel 21 Sitzungen plus Nachkontrollen erforderlich. Hinzu kommen Gespräche zwischen Zahnarzt, Arzt und Therapeutin sowie Elternarbeit. Nach dem Aufbau einer konstruktiven Beziehung zwischen Behandler, Patient und Begleitperson steht Körperaufrichtung und Habit-Abbau im Vordergrund. Bei erreichtem ausgeglichenem Körpertonus schliessen sich die Lippen locker, der Patient steht aufrecht und wir haben eine Ausgangslage, die es erlaubt, im orofazialen Bereich zu arbeiten. Im Zentrum der MFT steht das Bewusstmachen, Eintrainieren und Automatisieren

eines korrekten Schluckmusters.

Wie kann man sich die Wirkung von MFT vorstellen?

 

Kinder, die im Becken- und Flankenbereich zusammenfallen, kollabieren auch im oberen Bereich und der Mund geht auf. Meistens bedeutet dies auch Retroflexion des Kopfes, Abknicken des Halses mit Veränderung der Atlasposition und deren Folgen: Absinken von Zungenbein und Zunge, Beeinflussung der Pharynx Größe, Mundatmung, Rückverlagerung des Unterkiefers und dadurch Verkümmerung der Sprach- und Lautbildung.

Nach dem Abstellen von Habits und erfolgter Körperaufrichtung balanciert MFT das Muskelgleichgewicht im orofazialen Bereich, stellt ein korrektes Schluckmuster her und nimmt unerwünschten Druck auf die Zähne weg. Damit wird die Basis für eine erfolgreiche zahnärztliche, kieferorthopädische oder logopädische Intervention erreicht.

Durch Lippenschluss und Nasenatmung wird zudem die Infekt Anfälligkeit der oberen Luftwege reduziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein problem ist, das meine okklusion es nicht zulasst das mein unterkiefer auf natürlichem wege nach vorne kommt, weil meine bisslage stimmt. Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde sich durch die MFT meine korperhaltung verbessern und somit auch der unterkiefer vorkommen oder? Da mein unterkiefer aufgrund der position des ok und zahne nicht vorkommen kann funktioniert es doch nicht oder? Ich habe das gefühl und bedürfnis meinen uk weiter vor zu haben aber es geht net weil ich ansonsten einen unterbiss haben würde. Ich fühle mich einfach miserabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So absolut würde ich das nicht sehen, du befindest dich zwar in einem Zwangsbiss aber davon kommen deine muskulären Spannungen nicht. Vermutlich hast du ein unglückliches Schluckmuster und wahrscheinlich brauchst du unterstützung anderer Muskeln um überhaubt Schlucken zu können. Daraus resultieren deine Probleme. Stelle dich vor den Spiegel und Schlucke das darf weder im Gesicht noch am übrigen Körper sichtbar sein wenn du richtig Schluckst. Dabei sollte sich die Zunge flächig und entspannt im hohen Gaumen befinden. Wenn dir ein Logopäde da ein wenig hilft kannst du wahrscheinlich mit deiner Zahnsituation leben. Gesunde nutzen ihre Zähne zum Essen ansonsten berühren sie sich nicht und befinden sich in der Ruhelage. Das kann mann lernen ich würde es jedenfalls versuchen. Das was du empfindest wo dein Unterkiefer hinwill teilt dir eine Muskulatur mit die außer Rand und Band ist das ist sehr trügerisch und meistens sind das Schonhaltungen die wenig mit deiner idealen Bissrelation zu tun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0