Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
bcin

Zuschüsse bei Implantaten die durch die Unterkieferosteotomie (Frontblock Distraktion) entstehen werden?

Hi liebes Forum,

folgende Situation.

Ich bin 30 und meine Kfo Behandlung hat begonnen welche auch mit 2 Ops verbunden ist. Die KK hatd er Behandlung zugestimmt. Jetzt wird bei mir folgende Methode angewendet.

- Unterkieferosteotomie, wobei eine Frontblock Distraktion durchgeführt wird. Das ist die 1. OP. Hierbei entstehen zwischen dem 3 und 4 Zahn auf beiden Seiten lücken für 2 neue Zähne, welche natürlich implantiert werden müssen.

Meine Frage: Besteht irgendwo die Möglichkeit das Geld für die Implantate und die Kronen (ca.4000 Euro) von der KK wieder zu bekommen, oder zahlen die das sogar? Gibt es hierbei sonder Regeln, weil es mit der Gesamtbehandlung zusammenhängt und diese ja durch Gutachter etc. genehmigt wurde?

Versichert bin ich bei der AOK und bis jetzt sehr zufrieden mit denen. Vielleicht gibt es ja Wege, das auch noch bezahlt zu bekommen.

Vielen Dank.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Du kriegst einen kleinen Zuschuss von den Kassen, aber auf keinen Fall die Kosten komplett für Kronen etc. bezahlt!!

Schliesse doch einen zusätzliche Zahnversicherung ab, habe ich auch.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Zusatzversicherung wird es sicher zu spät sein, denn sobald du in Behandlung bist, zahlen die nix... Jedenfalls habe ich das immer so verstanden, als ich mich durchgewühlt habe durch die Angebote. 

 

Bei Implantaten wird die KK eh nix zuzahlen, da man das mit Brücken ect. beheben könnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Schau mal bitte bei der ERGO-Direkt Versicherung.

Da kann man eine Zusatzversicherung finden die auch greift wenn die Behandlung schon begonnen hat.

Implantate muss man selber zahlen Kronen KK und Versicherung.

Viel Glück Cesna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Planung mit Brücken und Implantaten schon vor der Abschliessen einer Versicherung geplant war, übernimmt sie nichts. Das sollte man dann später planen und erstmal ne Weile Mitglied sein, erst dann erhöht sich der Zuschuss der Zahnversicherung.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank. Ich denke auch, dass ich da wohl oder übel selbst das zahlen muss und bei den Zähnen sollten es schon Implantate sein.

Eine Zahnzusatzversicherung wird wohl hierbei nicht aushelfen können. Leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0