Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LeaMona

Mikrognathie = sog. falsche Progenie

Hallo Zusammen!!!

 

es geht um meine 13-jährige Tochter, die wegen ihrer vom Vater vererbten Mikrognathie (=Oberkiefer ist kleiner als der normal entwickelte Unterkiefer) nun eine Zahnspange erhalten soll. Vor drei Jahren haben wir schon mal einen Versuch bei einem Kieferorthopäden mit Damon-Brackets gemacht, der leider nach ca. einem halben Jahr so starke Schmerzen und einige Ohnmachtsanfälle verursachte, dass wir die Spange wieder rausnehmen ließen.

 

Nun haben wir nach langen und gründlichen Recherchen eine sehr kompetente und für andere und neuere Forschungen und Meinungen aufgeschlossene Kieferorthopädin nördlich von München gefunden, bei der wir hoffentlich besser beraten und unsere Tochter besser behandelt wird. 

 

Meine erste Frage: gibt es bei Euch jemand, der Progenie oder Mikrognathie hat und und dem bereits vor der Zahnspange die Entfernung der angelegten Weisheitszähne empfohlen wurde?

 

Für jede mitgeteilte Erfahrung, für Hinweise etc. sind wir dankbar!!!!!!

 

Grüße

die Eltern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0