_ff_

Mundspülung nach OP/schmerzhafte Zunge

Hi zusammen,

 

meine UKVV ist jetzt gut zwei Wochen vorbei. Während dieser Zeit habe ich mit Hexoral gespült - zweimal täglich. Nach aber einer Woche hatte ich aber schon die ersten Probleme bekommen: verfärbte Zunge und extrem schmerzhafte Bläschen auf der Zunge. Ab dann hatte ich Hexoral nur noch verdünnt verwendet. Die Bläschen waren weg, dann kamen aber schon neue und zwar in geballter Ladung. Jetzt schmerzt meine Zunge extrem!!! Mein Chirurg meinte, ich soll das Hexoral jetzt weg lassen. Aber welche Spülung ich alternativ verwenden kann hat mir niemand sagen können. Auch die in der Apotheke waren überfragt. Dann haben Sie mir Meridol zum testen gegeben - das brennt aber auch höllisch!!! Mit gar nichts spülen ist ja auch ultra eklig...!

 

Wisst ihr einen Tipp? Mit was kann ich spülen, das nicht so aggressiv ist?

 

DAAAANKEEE für jede Hilfe im Voraus!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo _ff_,

 

mein KC hat mir auch Salbeitee zum Mundspülen vorgeschlagen. Außerdem gibt es noch Octenisept (http://www.sitech.meb.uni-bonn.de/su/umweltschutz/gefahrstoff/text/octenisept_lsg_prod.pdf ). Bei mir im KH ist es eingesetzt worden, wenn man vom KC den Mund gespült bekommen hat, zum Selberspülen haben sie einem Gum paroex gegeben, dass ist aber die gleiche Substanz wie in Hexoral. Octenisept schmeckt ziemlich scheußlich, aber eine Bekannte von mir, die als Schlucktherapeutin im KH arbeitet, sagt, dass sie es auch bei Kindern verwenden.

 

Gute Besserung, eine schmerzende Zunge macht wirklich keinen Spass :-(!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner GNE hab ich Chlorhexamed zum Spülen bekommen. Hast du Meridol mit Alkohol bekommen? Ich verwende ebenfalls die Meridol-Spülung, allerdings alkholfrei und diese kommt mir mild vor. Ansonsten würde ich dir Salbei- oder Kamillentee empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Schokolädchen: das ist ja übel - reines Octenisept  - bäh! Mit dem Wirkstoff gibt es aber schon länger eine Mundspülung: Octenidol, die ich verwendet habe, da sie nicht verfärbend wirkt. Schmecken tut sie auch nicht schlecht. Im KKH gab es auch Gum Paroex, die mir aber nicht so zugesagt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo vardite,

 

ich bin mir nicht sicher, ob es Octenisept oder Octenidol war, es hat aber auf alle Fälle besch... geschmeckt und mir persönlich sagt das Gum Paroex deutlich mehr zu, aber wie heißt es so schön: Geschmäcker sind verschieden.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann war es wohl wirklich reines Octenisept, was zum Mundspülen (laut meiner Lieblingsapothekerin) auch gar nicht so zu empfehlen ist. Octenidol schmeckt recht gut nach Minze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal - herzlichen Dank für eure Antworten... :)
Ist denn das Octenidol vergleichbar mit Hexoral/Chlorhexamed? Ich brauch eben etwas, das nicht so scharf ist bzw. aggressiv, aber trotzdem effektiv. Hab nämlich schon ganz ekligen Belag auf den Zähnen (innen)...

Meridol hab ich schon ohne Alkohol, aber irgendwie brennen bei mir die ätherischen Öle immer so extrem...:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuch es mal mit One Drop Only Effektiv, gibt es bei dm und Rossmann

 

ist mild und antibakteriell und bei Stiftung Warentest mit GUT bewertet.Der Preis ist im guten Verhältnis zum Inhalt.

 

Ich benutze es seit Beginn meiner Zahnspangenzeit und kann aus Erfahrung berichten: es färbt nicht

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal die normale Spülung ausm Aldi tut es die nicht auch??? Frage mich gerade ob so eine Spülung das Geld wert ist, außer man kauft natürlich in der Apo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist Chlorhexamed super, aber halt nicht für den Dauergebrauch. Nach operativen Eingriffen ja, aber nur begrenzt in der Anwendungszeit, sonst leidet deine natürliche Mundflora erheblich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo... ich bin meine Beschwerden wieder los geworden!!! Juhuu!!! Das war wirklich krass - konnte ja nur noch Milchprodukte essen, weil alles andere einfach geschmerzt hatte. Die Lösung war: Hexoral einfach weggelassen. Alternativ hatte ich dann mit Kamillentee gespült und für die Hygiene mit Meridol (beugt auch Plaque vor und ist antibakteriell - bestimmt nicht so effizient wie Hexoral, aber besser als nichts). Dazu nehm ich immer ne Munddusche, is auch besser als nichts. Wurde sogar für meine Mundhygiene bei meinem KFC gelobt...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden