Leon

Fragen zum Bogenwechsel

Seit zwei Tagen habe ich nun meine festsitzende Zahnspange im OK und kann das Behandlungsende natürlich kaum erwarten. :lol: Im Gespräch war immer die Rede von etwa 1,5 Jahren. Im Behandlungsplan stehen 2,5 bis 3 Jahre, da dieser auch die Retentionsphase beinhaltet. Um die geplante Zeit in etwa hochrechnen zu können, habe ich mir nun den Behandlungsplan noch mal angeschaut. Darauf steht unter anderem folgendes:

2x Eingliedern eines Teilbogen / Teilbogen

10x Eingliedern eines ganzen Bogen / Ungeteilter Bogen

1x intra-/extraorale Verankerung / Bogen zur intraoralen Verankerung

Da ich auch im UK noch eine Spange bekomme, kommt mir die Bogenanzahl recht gering vor. Deshalb auch die Frage, ob die Bögen nicht jedes Mal gewechselt werden bzw. ob es auch längere Intervalle als die üblichen 4-6 Wochen gibt? Weiterhin die Frage, was ein Teilbogen und was ein Bogen zur intraoralen Verankerung ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

In 4-6 Wochen werden nur die Ligaturen nachgezogen bzw. Gummis gewechselt. Bögen werden meist alle 3 Monate gewechselt.

Bögen können auch geteilt werden. Das heißt, dass es kein durchgehender Bogen ist, wenn Zahnreihen separat voneinander verschoben werden sollen. Ich hatte einen geteilten Bogen, der vom 3er zum 3er ging und dann jeweils vom 6er zum 4er. Der diente dazu, die vorderen Schneidezähne separat von den Backenzähnen nach vorne zu ziehen.

Beim Bogen zur Intraoralen Verankerung würde ich auf einen headgear tippen, da bin ich mir aber nicht sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leon,

wie oft de Bögen gewechselt werden ist immer unterschiedlich. Bei mir habe ich im UK z.B. erst nach neun (!) Monaten einen neuen Bogen bekommen, davor wurde wie von Trinity bereits beschrieben alles über Ligaturen, Federn, Ketten usw. geregelt. Scheint aber ganz gut zu funktioniert zu haben, da ich jetzt schon bei der Feineinstellung angelangt bin.

Wenn du viel Zeit hast :wink: kannst du dich ja mal durch meine Spangengeschichte kämpfen guckst du hier da kannst du dir meine Fortschrittsbilder anschauen.

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erster Draht ist metallfarben und sehr dünn. Der nächste Bogen sollte dann lt. KFO aus hellerem Material bestehen und somit farblich besser zu den Zähnen und den Keramikbrackets passen. Ist das dann beschichtetes Metall oder woraus bestehen diese Bögen?

Weiterhin hat mich gewundert, dass mein Bogen eigentlich kein Bogen war. Als mein KFO ihn in der Hand hielt, war er gerade. Und dich dachte, die wären immer U-förmig (deshalb ja auch Bogen ;) ).

Die Ligaturen sind doch sicherlich die kleinen kreuzförmigen "Dinger" die der KFO zuletzt eingehängt hat und die jetzt den Bogen am "Herausfallen nach vorne" schützen? Was soll es denn bringen, diese auszuwechseln? Nutzen die sich etwa ab?

Von Federn und Ketten hab ich bisher auch noch nichts gehört. :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Bei mir wurde der erste Bogen nach ca. 4 Monaten gewechselt. Laut KFO ist das bei meiner Fehlstellung aber sehr früh, sie hatte den ersten Wechsel nach ca 10 Monaten eingeplant (!). Hat sich halt alles schneller verschoben. Demnach gibt es wohl keine allgemeingültigen Termine zum Bogenwechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ligaturen sind doch sicherlich die kleinen kreuzförmigen "Dinger" die der KFO zuletzt eingehängt hat und die jetzt den Bogen am "Herausfallen nach vorne" schützen? Was soll es denn bringen, diese auszuwechseln? Nutzen die sich etwa ab?:

Mit 'kreuzförmig' kann ich jetzt nichts anfangen, aber das mit dem Herausfallen macht Sinn :-). Ich glaube, Du meinst das richtige. Es gibt auch Gummi-Ligaturen. Bei Gummi-Ligaturen lässt einfach die Elastizität nach ein paar Tagen schon nach, deswegen müssen die regelmässig gewechselt werden. Bei Drahtligaturen zieht sich natürlich auch der Draht ein wenig auseinander, wenn da Druck drauf ist. Desweiteren nähern sich die Zähne dem Bogen an (ist ja auch Sinn der KFO-Behandlung), dadurch ist irgendwann kein Druck mehr drauf und die Ligaturen müssen nachgezogen werden, damit die Brackets weiter an den Bogen kommen. Wenn der Bogen nichts mehr bringt (also die Brackets fest anliegen), wird der Bogen gewechselt.

Drahtligaturen werden übrigens nicht gewechselt sondern nur nachgezogen - bis zum Bogenwechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden