Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kleine30

Bimax + Kinnplastik am 15.11.13 in HD

Hallo ihr Lieben,

 

jetzt komme ich mal dazu meinen Bericht zu schhreiben, hoffe nicht allzu lang.

 

Was sollte gemacht werden? OK 4mm runter, Lücken seitlich schließe, somit statt 2mm, 4mm vor. Und UK dem OK anpassen, um die 8mm vor.

 

14.11. Stationäre Aufnahme

Um 9.00 Uhr da gewesen. EKG, Blutabnahme, Narkosegespräch. Zimmer mit Lippi bezogen, Mittagessen und dann Langeweile, weil uns niccht gesagt wurde, was als nächstes kommt und ob wir bissl rausdürfen.

 

15.11. OP Tag (Freitag)

War erst als 3. dran. Hab die Zeit mit duschen und TV schauen vertrieben. Kurz vor 13 Uhr kam die Tablette, dann ab nach unten. Keine ahnung ob die Tablette was gebracht hat, hatte nicht wirklich das Gefühl. War noch etwas im Vorraum auf der Liege rumgestanden, dann ab in den Narkoseraum. Zugang gelegt, immer mehr gespritzt, die Luft aus der Maske eingeatmet, dachte mein Arm tut schon weh, aber sie meinte, ist normal, wie ganz viele Ameisen, die beißen. Na dann, noch kurz nach meiner Tochter gefragt und weg war ich. Dachte man träumt nicht, aber habe beim Aufwachen viele Blumen gesehen. Dann auf die Uhr gesehen, was schon 18.30Uhr? Hatten gesagt, hat etwas länger gedauert. Na gut, weitergeschlafen. Immer mit einem Ohr zugehört,was die so untereinander reden. Die eine fand meine Nägel so schön, hab gesagt,ich mach sie selbst, wollte ihr wohl noch erklären,wie ich die mache, aber wohl aufgegeben und weitergedöst. Erst gegen 21 uhr wurde ich auf die Überwachungsstation gefahren, Nasentropfen rein, ging ganz gut mit dem Atmen. War meine größte Angst, aber Nase blieb offen.

Mein Mann schon zum 3. mal angerufen, hab gesagt,alles gut, ja Becken auch, den Rest weiß ich nicht mehr genau. ;-)

Um 22 uhr das erste Mal aufgestanden, weil ich auf Klo musste, ging auch gut, dachte Becken tut viel mehr weh.

Die Nacht mit Schmerzmitteln und Magen abpumpen gut rumgebracht, war ca alle 2 Stunden wach.

 

16.11. 1.Tag nach Op (Samstag)

Immernoch Magen abgepumpt und Schmerzmittel, war ok. Um 11 uhr Magensonde gezogen, war nicht so schlimm, paar Sekunden eklig aber was sind paar sekunden.

Dann auf normale Station gekommen. Lippi meinte, ich seh nicht schlimm aus. So, dann selber essen, Medikamente trinken usw. Gegen abend wurde es unangenehmer. Die Nacht irgendwie rumgebracht, nicht traumhaft. Kühlmaske tut gut, aber nervt auch mit den Geräuschen.

 

17.11. 2.Tag nach OP (Sonntag)

Lippi wurde entlassen, mir wurde an diesem Tag erst gesagt, dass ich auch eine Kinnplastik hatte, weils in der OP gesehen haben, dass es dann besser aussähe.  Splint mal raus, Zähne putzen, splint wieder rein. Duschen durfte ich auch. Besuch von meinem Mann. Ging mir nicht soo gut an diesem Tag, hatte das KH satt,und die Medikamente schmecken sooo eklig,dass ich immer gewürgt habe. Nichts fand ich so eklig,echt. Nacht wie immer rumgebracht, Kühlmaste, alle paar Stunden wach.

 

18.11. 3.Tag nach OP (Montag)

Wieder tausend Ärzte ins Zimmer gestürmt,so und so siehts aus. Dr Seeberger noch kurz geblieben. Meinte morgen darf ich gehen. War der schönste Satz des Tages. Musste runter zum Röntgen, die ersten fremden Blicke gingen auch eigentlich. Dann wieder Splint raus,zähne putzen und Splint rein. Hatte das Zimmer immernoch für mich allein, das war auch ok. Viel TV, mal ne Runde gelaufen. Nacht auf wieder rumgebracht.

 

19.11.  4. Tag nach OP (Dienstag)ENTLASSUNG

Juhu Entlassung, aufgestanden, schon packen und dann warten. Gegen halb 10 Splintgeschichten, dann runter zum Dr Seeberger und um halb 12 abgeholt worden. Juhu

Im Auto mit Freundin zuviel erzählt, dass zuhause doch sooo kaputt war.

Meine Tochter wollte nur knuddeln und sagte 20 mal, Mama ich liebe dich. 5jährige sind echt soooo knuffig.

Hab mich ausgeruht, den abend auch mit Familie verbracht. Mein Mann ist noch ne Stunde von Apotheke zu Apotheke gefahren, weil dieses ekel Antibiotikum nicht überall da war. Und wieder muss ich das Zeug trinken, noch 3 Tage , würg, brech.

Nacht war viel besser, mit 3 Kissen ins Wasserbett, damit etwas erhöht liege, und tatsächlich nur einmal wegen Nasenspray geben aufgewacht.

 

Heute morgen mal gewogen, 49,6kg, statt 52kg. Ganz schön schwach auf den Beinen, aber nach dem Frühstück und endlich duschen mit Haaren, echt gut. Geschwollen bin ich noch,aber es wird wohl immer weniger.

Splint nervt, will richtig Zähne putzen. Soll am Freitag zum KFO, Splint raus, Zähne richtig putzen und wieder rein.

Dienstag wieder nach HD, Fäden ziehen, hoffe dann gezeigt bekommen, wie man Splint selbst rausmacht.

 

So, ich hoffe ihr habt der Bericht fertigbekommen, ohne müde zu werden. ;-)

 

LG

kleine30

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Er war gut und kompakt :-) 

 

Ist ja doof, daß du den Splint nicht selber entnehmen kannst zum essen oder so. Dann hast du das Ding echt rund um die Uhr an ne? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, leider wirklich rund um die Uhr, zumindest bis Dienstag. Wie gesagt, Freitag beim Kfo punzten und Dienstag nochmal in HD. Und dann hoffentlich Zuhause zum essen und putzen raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen tollen Bericht. Ich hoffe für dich das es so gut weiterläuft ...

 

War auch gestern das erste Mal beim Chirurgen zum vorstellen. Er ist echt ein total netter.... ist auch noch total ruhig abgelaufen, aber ich denke beim nächsten Termin bin ich nicht mehr so cool ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0