Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kpchen

Unterkiefervorverlagerung nicht erfolgreich

Hallo! Ich habe hier immer wieder gelesen, dass eine Unterkiefervorverlagerung nicht erfolgreich war und der Kiefer irgendwann wieder nach hinten gewandert ist. Am Anfang war ich total platt. Wie kann das denn sein?? Ich denke, der Kiefer wird z-förmig auseinandergeschnitten, ein Stück vorverlagert, dann mit Platten/Schrauben FIXIERT! Er wird dadurch also verlängert. Wie ist es dann überhaupt möglich, dass er wieder nach hinten wandert? Wäre ehrlich gesagt gar nicht darauf gekommen, dass so etwas möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Der Körper ist kein starres, unveränderliches System! Wenn der Muskelzug den Kiefer nach hinten zieht, finden Umbauprozesse im Knochen und den Gelenken statt und es kann zu einem Rezidiv kommen. Deshalb ist es ganz wichtig nach der OP Gummis einzuhängen, um dem Muskelzug entgegen zu wirken, bis sich der Muskel an die veränderte Kieferlage gewöhnt hat. Es gibt auch eine Studie, die zeigt, dass sich durch eine Botoxinjektion in die Kiefermuskel das Rezidivrisiko deutlich senken lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Knochen braucht ja auch einige Wochen bis er wieder fest ist. Wenn bis dahin, wie gnarz beschrieb, der Muskelzug zu hoch ist dann kann es schon zu einem Rezidiv kommen. Du hast zwar Platten drin, aber wie mein MKG-Chirurg mir sagte - das sind Titanplättchen und keine Stahlträger! Vor der OP ist Manuelle Therapie und Physiotherapie schon zur Muskellockerung zu empfehlen und danach unverzichtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Vor der OP ist Manuelle Therapie und Physiotherapie schon zur Muskellockerung zu empfehlen und danach unverzichtbar."

 

Ich würde das noch durch myofunktionelle Therapie ergänzen, ich halte sie sogar für wichtiger. Ein Funktionsregler als Retentionsgerät hilft hervorragend die Muskulatur den veränderten Bedingungen anzupassen. Damit kann zuverlässig ein Rezidiv verhindert werden. Nächtliches tragen ist ausreichend.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine falsche Schlucktechnik trägt glaube ich ebenfalls dazu bei, dass sich der Unterkiefer wieder zurückbildet.

Also nach der OP am besten ab zum Logopäden und richtig Schlucken lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0